Rüblitorte

das Original aus der Schweiz
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
80 g Mehl
250 g Zucker
Ei(er)
Zitrone(n), die Schale
250 g Mandel(n), gemahlene
300 g Möhre(n)
  Salz
  Zimt
  Nelke(n), gemahlen
2 TL Backpulver
2 EL Kirschwasser oder Zitronensaft
  Für die Glasur:
 g Puderzucker
  Kirschwasser oder Zitronensaft
 evtl. Ei(er), davon das Eiweiß
12  Marzipan - Möhren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 360 kcal

Die Möhren waschen, schälen und fein raspeln. Eigelb, Zucker und Zitronenschale cremig rühren. Je eine Prise Zimt, Nelkenpulver und Salz, sowie Mandeln, Backpulver und das Mehl miteinander vermengen. Die Mischung samt Möhren unter die Eiercreme rühren, danach Kirschwasser, bzw. Zitronensaft, hinzufügen.
Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
Die Mischung in einer Springform (26cm Durchmesser)im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 50 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Die Glasur anrühren und den Guss auf der Torte verteilen. Zuletzt mit den Marzipanmöhren verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


laguiole

22.08.2003 20:54 Uhr

Danke, Erniedecuisine,

dein Rezept hört sich klasse an, wird bei nächster Gelegenheit ausprobiert.
Zumal von der Rüblitorte sehr viele Rezepte kursieren, die offensichtlich nicht original sind.

salut, laguiole

Erniedecuisine

09.12.2003 18:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hm, irgendwie scheint bei der Bearbeitung meines Rezept was verloren gegangen zu sein. Zum einen 250 in der Gramm-Angabe des Pudezuckers, des Weiteren das 'l' von evtl..
Naja, Shit happens! ;-)

matsedel

07.03.2005 22:29 Uhr

Hallo Erniedecusine,

der Kuchen ist sehr lecker und saftig durch die Rüben, ich werde nur beim nächsten Mal die Zuckermenge halbieren, da mir der Kuchen ein bischen zu süß war.
Aber sonst oberlecker.
Danke für das Rezept Matsedel

nessie3

14.02.2007 18:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe lange nach einem Originalrezept gesucht, dieses hier ist hervorragend!

Allerdings sollte man erwähnen, dass die Eier getrennt werden müssen und erst nur die Eigelbe verrührt werden und zum Schluß das steifgeschlagene Eiweiß untergehoben wird.

Habe 200g Zucker genommen und statt Kirschwasser Rum. Klappt wunderbar!

Danke für das tolle Rezept!!!

Gunter_armin

19.07.2008 10:58 Uhr

Hallo Erniedecuisine
Rezept ist super! Das Resultat war hervorragend.
Danke
Günter

pualani999

27.02.2009 16:20 Uhr

Dein Rezept ist echt super! Werde in Zukunft meine Rüblitorten nach Deinem Rezept machen.

Rattus

30.03.2010 16:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept ausprobiert und muss sagen ---- ABSOLUT PERFEKT -----

Wirklich Spitzentorte, Spitzengeschmack und sehr saftig.....

Habe lediglich die Nelke weggelassen, da ich keine vorrätig hatte. Denke aber das macht am Geschmack nix :-) Hat dennoch spitze geschmeckt.

LG
Ralf

vera81

05.10.2010 19:29 Uhr

Hallo super Rezept. Der Kuchen war der Renner auf der Feier. Danke

Eisvogel68

10.04.2011 22:16 Uhr

Hallo Ernie,
super lecker uns schön luftig und locker, Dein Rezept. Hat uns sehr, sehr gut geschmeckt.
LG
Eisvogel

honeybunny16

24.04.2011 20:47 Uhr

Haben den Kuchen zu Ostern gebacken. Ist supa lecka geworden, schön saftig! Haben nach Empfehlung in einem Kommentar etwas weniger Zucker genommen (ca 200) und 150g der Mandeln gegen gemahlene Haselnüsse getauscht, damit der Kuchen einen etwas nussigeren Geschmack bekommt. Super lecker!

257tijan

04.02.2012 17:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept eben (endlich!) nachgebacken - sensationell! oder, wie meine Mutter immer sagte: ein Gedicht!! Ich habe mich genau an die Zutatenangaben gehalten, aber dann (24) Muffin-Förmchen verwendet, die Backzeit in meinem Ofen betrug 40 Minuten; Fotos folgen ;-) ...

schleckermaulchen85

26.03.2012 20:29 Uhr

Habe einen Kuchen für die Schule gesucht und habe mich für diesen entschieden. Habe gedacht, wenn es nicht schmeckt, dann lasse ich denn zu Hause und backe schnell ein anderen und jetzt wo ich denn probiert habe, würde ich denn gerne zu Hause lassen, weil er so guuut schmeckt! :)
5* und danke für das super Rezept, werde es auch für Ostern backen.

littlemrsS

19.04.2012 17:36 Uhr

3 Worte: Einfach total lecker!

Danke, für das schnelle unkomplizierte und super leckere Rezept.

Anchen

01.05.2012 18:00 Uhr

Der Kuchen scheckt super! Der letzte war auch noch nach einer Woche supersaftig. Ich habe allerdings statt Mandeln Haselnüsse genommen.

Goerti

05.01.2013 23:54 Uhr

Hallo,
ich habe heute das doppelte Rezept gemacht und 2 Kuchen gebacken. Einer ist für uns, einer geht auf eine Geburtstagsparty.
Schade, dass ich keine solchen Möhrchen besorgt habe, ist schon dekorativ.

Bevor ich den Eischnee untergehoben habe, war der Teig sehr, sehr fest! Ich hatte aber nichts vergessen, deshalb habe ich noch etwas O-Saft und Öl dazu, bis der Teig gepasst hat. Sonst hat alles perfekt geklappt.
Der Kuchen ist sehr saftig und schmeckt super, uns ist er auch nicht zu süß (habe 200g Zucker rein).
Grüße
Goerti

NessySheep

03.02.2013 00:47 Uhr

Absolut genial ! Hat allen super geschmeckt ! Vielen Dank für dieses tolle Rezept :-)

zotti1964

15.02.2013 21:22 Uhr

Hallo,
dieses Rezept ist total klasse! Habe nach einem entsprechendem Rezept gesucht da ich diesen Kuchen aus der Schweiz kenne. Schmeckt absolut lecker!!!!!

LG

Rogerboder

05.03.2013 17:13 Uhr

Super Rezept. Ich habe heute eine Rüeblitorte gebacken und werde dies in Zukunft öfters tun.

elestar

11.03.2013 12:41 Uhr

Die torte war ein Gedicht, einfach genial,ich hatte zwar auch etwas weniger Zucker verwendet, aber sonst war alles perfekt.vielen dank für das Rezept.
lg

renimo

29.03.2013 19:37 Uhr

Hallo!

Ein super Rezept für einen extrem leckeren Kuchen!
Vielen Dank!

Gruß
renimo

CanaNova

31.03.2013 23:21 Uhr

Super Rezept, total saftig und nicht zu suess. Vielen Dank!

Meine Eltern und Schwester haben den ganzen Kuchen innerhalb 3Std. weg geputz.
Ist super einfach glutenfrei zu machen, da meine Schwester gluten nicht vertraegt. Einfach Dinkelmehl nehmen.

Liesemiez

15.05.2014 08:03 Uhr

Dinkel enthält doch auch Gluten!
LG Liesemiez

CanaNova

15.05.2014 15:37 Uhr

Dinkel enthält zwar Gluten, jedoch enthält Dinkel andere Eiweißmolekül und Weizenallergiker sind daher selten allergisch gegen Dinkel. Meine Schwester leidet unter Irritable-Bowl-Sydrom was bei ihr unter anderem bedeutet das sie hauptsächlich gegen Weizen allergisch ist.
Aber stimmt, Dinkel enthält Gluten, daher ist meine Version nicht glutenfrei :)
Hat aber trotz der Veränderung super geschmeckt!!!
LG
CanaNova

Lea96

12.08.2013 16:20 Uhr

Geschmacklich kam die Rüblitorte sehr gut an. Allerdings war sie nicht ganz soo saftig und locker wie beim Konditor, ich bin mir nicht sicher, ob das daran lag, dass ich das ganze in Muffinförmchen getan habe und dann aus der Rüblitorte viele, dennoch leckere Rüblimuffins wurden.
Danke für dieses tolle Rezept :)
LG
Lea

speaker

13.11.2013 22:53 Uhr

Ich habe den Kuchen nach Rezept mit nur 200 g Zucker gebacken. Er war sehr lecker! Meinen Gästen und mir war er noch zu süß, so dass ich beim nächsten Mal noch weniger Zucker verwenden werde. Definitiv werde ich diesen saftigen Kuchen noch öfter backen, so dass ich die für unseren Geschmack passende Süße finden werde.
Das Kirschwasser darin schmeckt super, wenn ja auch nicht intensiv, aber das rundet super ab.
Einfach superlecker!

tischgast

26.01.2014 16:22 Uhr

Super Karottenkuchen! Total saftig und lecker --> die ganze WG ist begeistert!
Als Folge der Kommentare, hab' ich nur 120 g Zucker (halbe Menge) rein.
Zudem hab ich eine große Kastenform verwendet; passt auch dort genau.

mulholland

28.01.2014 12:02 Uhr

Das Rezept hat super funktioniert und der Kuchen war auch nach 2 Tagen noch total saftig und hat super geschmeckt!
Vielen Dank für das tolle Rezept!

Amaryl

21.04.2014 14:38 Uhr

Sehr lecker!

Ich habe auch die Zuckermenge reduziert und auf den Kuchen folgendes topping gegeben:
200 Gr Doppelrahmfrischkäse, 60 Gr geschmolzene Butter, Abrieb und Saft einer Zitrone kurz verrühren und am Tag des Verzehrs auf den Kuchen streichen.

ich habe den Kuchen 2 Tage im Voraus gebacken, aber auch am dritten Tag schmeckte er noch wunderbar.

Ljomi1337

22.06.2014 17:41 Uhr

Ich hatte die Rüblitorte für Mutter und Schwiegermutter zum Muttertags gebacken und sie fanden sie sehr lecker! Als Verzierung habe ich aus Marzipan und Lebensmittelfarbe ein paar Möhren und "Möhrengrün" hergestellt und damit dekoriert.
Mir war der Kuchen ein Tickchen zu dunkel geworden, aber da werde ich veim nächsten Mal einfach die Temperatur etwas runter stellen bzw ein besseres Auge drauf haben. ;)
Aber ansonsten seeeehr saftig und lecker!

Grüße, Ljomi

kerstin3398

10.08.2014 10:39 Uhr

Danke für das tolle Rezept, einfach der Hammer*****

Habe ihn in einer großen Kastenform gebacken, hat genau gepasst. Wollte eigentlich ein Foto machen, leider blieb dazu keine Zeit, der Kuchen wurde mir beim Familienfest förmlich aus den Händen gerissen :-)

Lieben Gruß
kerstin3398

Katja3777

06.10.2014 18:59 Uhr

Ich habe vorher noch nie eine Rüblitorte gebacken und wollte Deine mal ausprobieren. Hat sehr gut geschmeckt und war auch schnell verputzt...

Topfentascherl

15.10.2014 20:05 Uhr

Suuuuper lecker, Deine Rüeblitorte! Die Torte kam bei Groß & Klein gleichermaßen gut an!! Allerdings hab auch ich die Zuckermenge reduziert - 175 g und war immer noch ausreichend süß... Danke für das tolle Rezept - auch noch 11 Jahre später...

backbuchleser

17.10.2014 12:18 Uhr

Habe gerade meine allererste Rüblitorte gebacken - und zwar nach diesem Rezept. Einfach war es auf jeden Fall, ob es auch schmecken wird, das wird sich noch zeigen. Ich habe allerdings etwas variiert. Ich habe einer 24er Springform genommen und dafür von der Masse noch zusätzlich vier "Rüblimuffins" gemacht. Die Muffins habe ich mit Zuckerguss und Marzipankarotten garniert, die Torte habe ich allerdings aprikotiert und dann mit einer grün eingefärbten Marzipandecke und Marzipankarotten garniert. Hübsch sieht es - finde ich - beides aus, habe Bilder davon hochgeladen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de