•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Rindfleisch, vom Waden
500 g Schweinefleisch (Schweinebauch)
1 kg Kartoffel(n), mehligkochende
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
15 g Salz
1 TL Piment
1 TL Pfeffer, weißer
3 EL Majoran
Magen (Saumagen)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Beim Metzger einen Saumagen besorgen. Er kann frisch, aber auch gesalzen gekauft werden, auf alle Fälle aber den Metzger bitten, ihn richtig sauber zu machen! Am Magen sind zwei Zipfel, die zugebunden werden müssen. Gefüllt wird durch den Schlitz, den der Metzger in den Magen geschnitten hat.
Die Kartoffeln und das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Alle Zutaten vermischen und in den Saumagen füllen. Ich benutze dazu einen Trichter mit großem Loch.
Den Schlitz zunähen. Der gefüllte Magen muss in 80°C warmem Wasser gegart werden. Das dauert ca. 3 Stunden. Auf keinen Fall sollte das Wasser kochen, es könnte sonst sein, dass der Magen platzt.
Den Saumagen aus dem Wasser nehmen. (So gekocht kann das ganze 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Oder man friert den Magen ein.)
Den Backofen auf ca.165° aufheizen, den Saumagen dann etwa 1 Stunde braten, bis er eine schöne hellbraune Farbe bekommen hat.
Dazu passt Sauerkraut, Weißbrot und natürlich ein Pfälzer Riesling