Zutaten

200 g Linsen (Belugalinsen)
Paprikaschote(n), gelb und rot
Zwiebel(n), rot
2 Stange/n Lauch
Putenbrustfilet(s)
 n. B. Gemüsebrühe, instant
1/2 TL Currypaste, grüne
Knoblauchzehe(n)
4 Stängel Zitronengras
1 Stück(e) Ingwer, nussgroß
 n. B. Weißwein zum Ablöschen
250 ml Kokosmilch
1 TL Koriander - Samen
1 TL Pfefferkörner, schwarze
1 TL Curry
2 EL Öl
 evtl. Zucchini oder Karotten
 evtl. Räuchertofu
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Belugalinsen ca. 30 min. in Wasser kochen, nicht salzen. Den Lauch und die Zwiebel in dünne Ringe und die Paprika in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch, geschälten Ingwer und das Innere des Zitronengrases sehr fein hacken. Die Koriandersamen und Pfefferkörner mörsern. Die Putenbrust in kleine Würfel schneiden.

In einer großen Pfanne Lauch, Zwiebel und Paprika anrösten, mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Die Putenbruststücke und die Kokosmilch dazugeben. Anschließend Knoblauch, Ingwer, Currypaste und die gemörserte Gewürzmischung daruntergeben und alles zusammen köcheln lassen.

Abschmecken und zum Schluss das Zitronengras dazugeben, die Belugalinsen kurz darauf einfach noch unterheben. Danach sollte es nicht mehr köcheln, da sonst die Linsen die Soße einfärben.

Vegetarier lassen die Pute weg und geben eventl. Zucchini oder Karotten oder geräucherten Tofu dazu, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.