Belugalinsen - Curry

Curry mit Pute und Linsen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Linsen (Belugalinsen)
Paprikaschote(n), gelb und rot
Zwiebel(n), rot
2 Stange/n Lauch
Putenbrustfilet(s)
 n. B. Gemüsebrühe, instant
1/2 TL Currypaste, grüne
Knoblauchzehe(n)
4 Stängel Zitronengras
1 Stück Ingwer, nussgroß
 n. B. Weißwein zum Ablöschen
250 ml Kokosmilch
1 TL Koriander - Samen
1 TL Pfefferkörner, schwarze
1 TL Curry
2 EL Öl
 evtl. Zucchini oder Karotten
 evtl. Räuchertofu
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Belugalinsen ca. 30 min. in Wasser kochen, nicht salzen. Den Lauch und die Zwiebel in dünne Ringe und die Paprika in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch, geschälten Ingwer und das Innere des Zitronengrases sehr fein hacken. Die Koriandersamen und Pfefferkörner mörsern. Die Putenbrust in kleine Würfel schneiden.

In einer großen Pfanne Lauch, Zwiebel und Paprika anrösten, mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Die Putenbruststücke und die Kokosmilch dazugeben. Anschließend Knoblauch, Ingwer, Currypaste und die gemörserte Gewürzmischung daruntergeben und alles zusammen köcheln lassen.

Abschmecken und zum Schluss das Zitronengras dazugeben, die Belugalinsen kurz darauf einfach noch unterheben. Danach sollte es nicht mehr köcheln, da sonst die Linsen die Soße einfärben.

Vegetarier lassen die Pute weg und geben eventl. Zucchini oder Karotten oder geräucherten Tofu dazu, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Kommentare anderer Nutzer


Dorry

22.07.2009 20:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Dein Rezept klang für mich als Möchtegerne-Thai ziemlich abenteuerlich, aber ich dachte: Warum nicht! Klingt spannend!

Also habe ich es ausprobiert, allerdings in bewährter Thai-Reihenfolge. Ich habe das Gemüse in sehr wenig Öl angebraten, dann zur Seite gestellt. Den festen Teil der Kokosmilch abgeschöpft und geköchelt, bis sich das Fett abgesetzt hat, dann die Currypaste dazu und ca 5 Minuten gebraten, bevor die Pute dazu kam. Diese gut angebraten und dann mit Brühe abgelöscht und weichgekocht. Dann das Gemüse dazu und zum Schluss die Linsen.

Es sah nicht nur super gut aus, es war auch wirklich lecker! Tolle Cross-Over-Idee!

Gruß Dorry

waldschrad

28.07.2009 19:51 Uhr

Hallo Dorry,

da wir alle so gerne linsen essen, wollt ich mal was neues ausprobieren und so bin ich auf dieses rezept gekommen, vorallem findet sich nicht viel mit belugalinsen.
Muß das nächste mal unbedingt deine version probieren, machst du das bei allen currys so (mit der kokosmilch)?
Schmeckt auch super gut im vegi-style und jetzt im sommer mit jedem gemüse was der garten so hergibt.

LG iris

Dorry

28.07.2009 20:50 Uhr

Hallo Iris,

im Prinzip mache ich es mit allen Thaicurries so. Du musst einfach mal ausprobieren, wie es Dir auf diese Art schmeckt, und es dann so kochen, wie Du es magst.

Wie gesagt, ich fand Deine Rezeptidee super! Und sie heißt ja auch nicht \"Thai\".

Gruß Dorry

Aziraphale

24.08.2009 12:37 Uhr

Ich habe es etwas abgeändert probiert ohne Pute, mit weniger Kokosmilch und dafür zusätzlich noch Ananas.

Sehr lecker! Das wird demnächst auch mal Gästen vorgesetzt.

bsiedow

04.04.2014 19:11 Uhr

Hallo Waldschrad,

hab das Rezept schon lange ausgedruckt und nun endlich ausprobiert. Es ist total lecker, wir kannten vorher auch nur die "normalen" Linsen. Danke für das tolle Rezept

Gruß
Brigitte

alexxa2303

07.05.2014 19:58 Uhr

Hallo Iris,

Wie hast du es geschafft, dass deine Linsen noch so schön schwarz sind?
Ich koche grad dein Rezept :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de