Französische Apfeltarte

Super einfach
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Äpfel, z.B. Cox Orange
2 EL Zitronensaft
75 g Butter, weich
150 g Zucker
2 EL Vanillezucker
  Salz
Ei(er)
100 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
150 g Crème fraîche
1 EL Puderzucker
  Butter, für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel schälen und in dicke Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.
Den Backofen auf 160° Umluft vorheizen und die Form (28 cm) fetten.

Die Butter mit 100 g Zucker, 1 EL Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Nach und nach 2 Eier unterrühren. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver mischen und unter die Butter-Eier-Masse ziehen.
Den Teig in die Form füllen und die Apfelspalten kranzförmig leicht hineindrücken. Den Kuchen auf der mittleren Schiene 35 min backen.

In der Zwischenzeit die Crème fraiche mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker und den Eiern verrühren. Den Guss über den Kuchen geben und in weiteren 25 min fertig backen. Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Happiness

04.11.2009 07:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

die Tarte ist wirklich perfekt! schön saftig und locker.

habe Boskoop-Äpfel verwendet und noch etwas Zitronenabrieb in den Guss getan.

lg, Evi

Eiswürfelchen

21.11.2009 21:21 Uhr

Hallo!

Bei uns gab es heute diese ausgesprochen leckere Tarte. Ich habe die Zutatenmengen halbiert und sie in einer kleinen 18er Springform gebacken.

Danke für das perfekte Rezept!

Liebe Grüße, Anni

kasimir06

14.01.2010 16:46 Uhr

Hallo,

Diese Tarte ist nur super lecker. Gestern gebacken und lauwarm fast weggeputzt...

Ohne grossen Aufwand schnell gebacken vielen Dank

LG kasimir06

kasimir06

25.02.2010 14:34 Uhr

Diesen Kuchen kann ich nur wärmstens empfehlen. So lecker, fix gerührt und am selben Tag aufgegessen.

Vielen Dank für das feine Rezept

LG von kasimir

anfieta

28.05.2010 22:33 Uhr

Nach diesem Rezept backe ich schon seit Jahren die Apfeltarte. Diese Tarte ist unkompliziert, schnell gemacht und schmeckt sehr lecker.

LG Anfieta

cantaloupe

01.12.2010 23:27 Uhr

Ich arbeite zurzeit als Au-Pair in England und habe dieses Rezept heute mit ''meinen'' Kindern ausprobiert. Fazit: Einfach zu machen und schmeckt auch noch seeehr lecker! Meine Gastfamilie war begeistert.

LG

Schokomäuschen23

10.04.2011 13:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die Apfeltarte ist - abgesehen vom üblichen Äpfelschälen- super schnell und einfach gemacht und schmeckt wirklich sehr lecker!

In den Teig habe ich übrigens noch einen Schluck Amaretto hineingegeben.

Vielen Dank für das leckere Rezept!

Fotos folgen.

Viele Grüße

Schokomäuschen

Julesita

15.04.2011 20:09 Uhr

Hallo,

die Apfeltarte hoert sich wirklich sehr lecker an und ich wuerde sie gerne mal backen. Allerdings bin ich gerade in einem Land, in dem es keine Crème fraiche gibt.
Koennte ich stattdessen Frischkaese natur (Art Philadelphia) nehmen? Ansonsten gibt es einen Kaese, der Ricotta genannt wird (sieht aber anders aus als der Ricotta bei uns). Ich weiss, dass der deutsche Baecker den fuer seinen Kaesekuchen benutzt. Vielleicht wuerde das funktionieren?

Ueber einen Tipp wuerde ich mich freuen!

Danke und Gruesse

Schokomäuschen23

01.05.2011 16:16 Uhr

Hallo,

man kann die Creme Fraiche bei Bedarf auch durch Joghurt ersetzen.

Hatte gestern keine Creme Fraiche mehr und habe dann griechischen Joghurt genommen (10% Fett).

Meiner Familie hat das Resultat gefallen und sie mögen es lieber, wenn Joghurt anstatt Creme Fraiche verwendet wird.

Ansonsten wie immer ein absolut herrlich leckerer Kuchen!!!


Viele Grüße

Schokomäuschen

anniq80

21.05.2011 15:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein einfaches und vergleichsweise schnelles Rezept, was daran liegt, dass man keinen separaten Boden backen muss (z.B. einen Mürbeteig). Ist insofern m.E. keine original französische Apfeltarte. Leider ist meine Tarte etwas trocken geworden. Sah super aus, aber geschmacklich eher Mittelfeld

kälbi

05.07.2011 14:15 Uhr

Hallo,

die Tarte ist schnell gemacht und genau so schnell weg gegessen, da sie doch recht dünn ist. Aber frisch schmeckt uns Kuchen eh am besten. Schönes Rezept!

LG Petra

connipausg

11.09.2011 20:23 Uhr

Hallo LeaLina0407, heute habe ich dein Rezept ausprobiert und war sehr mit dem Ergebnis zufrieden. Natürlich gibts 5 Sterne für dich :-)

Die Tarte war einfach zu zubereiten und ist prima gelungen. Wir haben sie warm und mit Vanillesahne genossen, wenn schon denn schon hihihi
Morgen gibt es sie noch einmal, mit Vanillesoße und der Rest wird eingefroren.

Vielen Dank für dein Rezept, Fotos habe ich auch gemacht, das dauert
ja immer etwas. In meinem Fotoalbum kann man aber schon die Tarte sehen :-)

monikakao

31.10.2011 15:44 Uhr

Der Kuchen ist ganz okay, jetzt allerdings keine kulinarische Offenbahrung und mit einer französischen Tarte hat dieses Rezept meines Erachtens wenig zu tun.

Auch der Besuch fand die "Tarte" lediglich "ganz in Ordnung"....

Monika

kikidz

22.11.2011 19:46 Uhr

Hallo!
Mjammm.............;-)
Hab heute den Kuchen gebacken, jedoch mit 1,2Kg Äpfel (Breaburn) da ich ihn etwas saftiger haben wollte. Anstelle von Creme fraiche musste ich Schmand nehmen.Was meiner Meinung nach ein guter Ersatz ist.
Sogar meine Tochter die sonst keinen Apfelkuchen mag ist hin und weg!
Ansonsten hab ich mich ans Rezept gehalten.

Ps:Der 2.Kuchen ist schon im Ofen ,damit werde ich morgen meine Arbeitskollegen überraschen..;-)

Cathi75

02.12.2011 23:51 Uhr

Dieser Kuchen ist sehr gut bei meinem Freund angekommen! Habe ihn auch gut einen Filme-Abend gebacken und musste mehrfach dass Rezept weitergeben. Vielen Dank! Gruß, Cathi

Gitti69

26.10.2012 22:15 Uhr

Ich habe schon so viele Apfelkuchenrezepte (ok das ist eine Apfeltarte)

ausprobiert, aber dieses Rezept ist ja wohl das beste, was ich je gebacken

haben, so einfach, so lecker und sooooo schnell weg. Hatte auch nur

Schmand zu Hause aber war trotzdem super lecker. Dieses Rezept ist bei

meiner Familie und bei mir auf Platz 1. Auf jeden Fall 5 ***** von uns.

LG

bsiedow

09.02.2013 19:57 Uhr

Habe heute auch die Tarte ausprobiert und bin begeistert. Hab sie auch mit Boskop Äpfeln und anstatt Creme Fraiche, mit Mascarpone gebacken. Es ist toll, wenn man das einfach so umwandeln kann, wie man das gerade zu Hause hat. Hab auch etwas weniger Zucker genommen, aber es war sooooo lecker. Tolles Rezept, Danke schön dafür.

LG
Brigitte

Lala_kocht

18.02.2013 20:03 Uhr

Hab es für Freunde gemacht weil wir überraschend Besuch bekommen hatten. Es hat allen sehr geschmeckt!
Vielen Dank für dieses tolle Rezept

LG Lalchen

Calinou

12.03.2013 09:03 Uhr

Hallo,

kann nur bestätigen was schon geschrieben steht, ein sehr einfacher und guter Kuchen! Uns hat er am besten gekühlt am nächsten Tag geschmeckt.


LG. Calinou

DerEiler

29.04.2013 18:45 Uhr

Wirklich sehr, sehr lecker. Da gibt es nicht zu verbessern. Das werde ich sicherlich öfters machen.
Danke. LG DerEiler

Monteriggioni

21.10.2013 10:55 Uhr

Da unserer "kleiner" Apfelbaum in diesem Jahr Äpfel bis zum Abwinken trägt, habe ich nach neuen Rezepten mit Äpfeln gesucht. Und mit diesem Rezept bin ich mehr als fündig geworden. Die Zubereitung ist wirklich schnell und einfach und das Ergebnis wirklich super lecker. Die Zutaten habe ich genau wie angegeben verwendet. SUPER ! Ich denke ich werde demnächst nochmal eine Tarte backen müssen. Mein Mann hat diesen Auftrag bereits nach einem halben Stück erteilt !!!

Vielen Dank für das tolle Rezept !

Gaga01

24.10.2013 16:44 Uhr

Hallo,

die Tarte ist suuuuuper lecker!!!

Bilder sind hochgeladen.

Vielen Dank für das leckere Rezept!

LG

Gaga01

Eicki

19.11.2013 22:31 Uhr

Hallo,
wirklich unkompliziert und schnell zubereitet,
geschmacklich insbesondere der Guß etwas süß, insgesamt etwas langweilig, ich denke durch den Teig.

LG Eicki

TheAceOfSpades

03.12.2013 14:40 Uhr

Wirklich einfach zuzubereiten! Ich habe zu den Äpfeln ausser dem Zitronensaft noch etwas Zimt und einen Schuss Calvados gegeben und eine Stunde marinieren lassen. Das war wiklich sehr lecker :D

Denelu

02.11.2014 20:42 Uhr

Hallo!

Das ist ein sehr leckerer Apfelkuchen!! Schön saftig, luftig, fruchtig und der Guss ist schön cremig - ein Genuss! Hat der ganzen Familie sehr gut geschmeckt und backe ich sehr gerne wieder.
Vielen Dank für das Rezept!

Viele Grüsse,
Denelu

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de