Zutaten

250 g Dinkelmehl (Vollkorn)
200 g Gerste, (Nacktgerste) gemahlen
50 g Rohrzucker ODER mehr
1 Tüte/n Trockenhefe, für 500 g Mehl
1 Prise(n) Salz
1 TL Zimtpulver
Ei(er)
200 g Magerquark 0,5 %
180 ml Milch, bis 200 ml
80 g Sultaninen
300 g Äpfel, säuerliche, ( 2 Stück )
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 18 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

30 cm Kastenbackform mit Backpapier.

Quark in der Milch verrühren, Eier dazu verrühren.
Trockene Zutaten vermischen, zu der Milch - Ei - Mischung geben + verrühren lassen, evtl. noch ein wenig Milch dazu geben, sollte wie ein Rührteig sein.
Gut 5 min auf Höchststufe verrühren lassen. Rosinen dazu, sowie die um den Griebsch grob geraspelten Äpfel, gut vermischen.

In eine 30 cm mit Backpapier ausgefüllte Kastenbackform gießen, glatt streichen, mit einem feuchten Leinentuch abdecken und solange ruhen lassen, bis der Teig den oberen Rand der Form erreicht hat.
In den kalten Backofen und bei ca. 140°C Heißluft ca. 65-70 min backen, Nadelprobe.
Brot ist saftig, aber nicht klitschig.

TIPP:
Das Rosinenbrot schmeckt saftiger, wenn es einen Tag durchziehen kann, dazu das ausgekühlte Brot gut verpackt über Nacht liegen lassen.

Eigenes Rezept
Auch interessant: