Rüebli-Kräuterbrot

Karotten-Kräuterbrot
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1/2 kg Mehl (Halbweissmehl)
2 TL Salz
30 g Hefe
1 TL Zucker
2 1/2 dl Milch, lauwarm
25 g Butter
200 g Karotte(n), geraffelt (Rüebli)
1 EL Petersilie, gehackt
1 EL Basilikum, gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Hefe zerbröckeln, mit dem Zucker überstreuen und mit einem Teil der Milch verrühren. Zum Mehl geben und sorgfältig vermischen. Nach und nach die zerlassene Butter sowie die restliche Milch dazugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig arbeiten. Zuletzt die geraffelten Rüebli und die gehackten Kräuter darunterkneten. Den Teig zugedeckt an warmem Ort auf das Doppelte aufgehen lassen.

Wieder zusammenkneten und in eine geölte Cakeform von etwa 30 cm Länge füllen. Nochmals kurz gehen lassen, dann im vorgeheizten Ofen bei 200°C während 45 bis 50 Min. backen.
Dazu servieren wir eine luftige Quarkmischung nach eigener Wahl.

Kommentare anderer Nutzer


ellipirelli11

21.12.2005 13:22 Uhr

Hallo,

auf der Suche nach Brotrezepten stieß ich auf Dein Rezept.
Ich habe da eine Frage, was ist
"Halbweissmehl",...das kenn ich nicht, oder heisst das in Deutschland irgendwie anders?

Gruß Elli
Kommentar hilfreich?

Elfe3003

19.09.2011 21:15 Uhr

Also das Rezept klingt gut aber auch ich weiß nicht was Halbweissmehl ist. Wäre echt toll wenn das jemand beantworten könnte; und wieviel sind 2 1/2dl, 250ml?
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

06.03.2010 06:01 Uhr

Hallo,


dein Brot ist sehr lecker gewesen, schön saftig mit einem feinen Geschmack.

Mir haben die Kräuter sehr im Teig gefallen, dieser hat er sich auch schön verarbeiten lassen.

Ein schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch unterwegs.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

Küstlerin

22.05.2010 14:13 Uhr

Hallo Bashiba

Dein Brot ist super lecker. Hat einen super geschmack. Ich habe es allerdinges in der Brotbackmaschine gemacht und habe trockenhefe genommen das ist sehr gut gegangen. Ich werde dein Brot sicher wieder mal machen.

Grüssli
Kommentar hilfreich?

aurora2000

14.02.2011 12:06 Uhr

Hallo!

Ich habe auch dein Brot nachgebacken und es hat uns sehr gut geschmeckt!

Anstatt der Petersilie habe ich Schnittlauch genommen.

Danke fürs tolle Rezept!

lg aurora
Kommentar hilfreich?

angelika1m

07.04.2011 21:52 Uhr

Hallo,

der Geschmack des Brotes ist superlecker ! Der Teig ist sehr gut zu verarbeiten. Meine Möhren haben den Teig goldgelb gefärbt.
Ich habe eine Osterhenne daraus geformt ( in der Art einer Brötchensonne ) und hatte dafür knapp 30 Min. Backzeit.
Fotos folgen !

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

fini123

11.06.2013 15:18 Uhr

Hallo!
Irgendwer hatte von diesem Brot mit Bärlauch erzählt, das mußte ich auch ausprobieren: sehr gut!

LG, Fini
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de