Buttermilchmousse mit Erdbeeren und Nusspesto

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 ml Buttermilch
50 ml Zitronensaft
50 ml Sirup, (Limettensirup)
60 g Puderzucker
3 Blatt Gelatine
150 ml Sahne
350 g Erdbeeren
4 EL Rapsöl
1 EL Honig
1 Bund Minze
2 EL Nüsse, (Macadamia-)
  Minze, zur Dekoration
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 422 kcal

Erdbeeren putzen und halbieren, größere Erdbeeren vierteln. Wer möchte, kann die Früchte leicht mit Zucker süßen, so erhalten sie einen tollen Glanz und ziehen ein wenig Saft.

Anschließend die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, nach 2-3 Minuten sollte diese weich sein und kann wieder aus dem Wasser genommen werde.
Nun die ausgedrückte Gelatine mit dem Zitronensaft unter Rühren erhitzen, bis sich die Gelatine komplett aufgelöst hat. Limettensirup, Puderzucker und Buttermilch dazu geben, alles gleichmäßig vermengen und für einige Minuten kühl stellen.
Sobald die Masse durch die Kühlung beginnt zu gelieren, kann die Sahne steif geschlagen und vorsichtig untergehoben werden. Danach die Masse für mind. 3 Std. kühl stellen. (Wer später keine Nocken ausstechen möchte, kann die Mousse auch vor der Kühlung in Förmchen portionieren.)

Für das Nusspesto die Nüsse hacken und in einer Pfanne ohne Öl goldgelb anrösten und wieder abkühlen lassen. Zusammen mit Öl, Honig und Minzblättern im Mixer zu einem Pesto verarbeiten.

Anrichten:
Zwei bis drei Esslöffel Erdbeeren auf einen flachen Teller geben, mit einem Löffel Nocken von der Buttermilchmousse abstechen und mittig auf den Erdbeeren platzieren. Mit dem Nusspesto beträufeln und mit Minzblättern dekorieren.
Guten Appetit!
Video-Player wird geladen ...
Von: Carsten Dorhs, Länge: 11:28 Minuten, Aufrufe: 19.689

Kommentare anderer Nutzer


kadderle

02.07.2009 19:07 Uhr

das klingt ja lecker...werde das Rezept speichern und bei Gelegenheit mal ausprobieren!

schnieee

07.07.2009 16:24 Uhr

hallo,
ich mag leider keine macadamia nüsse. würde auch mandeln,walnüsse oder pistazien gehen?
lg udn vielen dank
regina

8manzanita8

27.07.2009 22:42 Uhr

Kommentar meines Papas: "So lecker hab ich Erdbeeren noch nie gegessen!" Dem kann ich nur zustimmen, auch wenn ich leider keinen Limettensirup verwenden konnte. Jetzt dreht sich bestimmt allen Feinschmeckern der Magen um, aber Sprite statt des Sirup funktioniert wunderbar :)

La_Maman

15.05.2010 18:35 Uhr

Diese Buttermilchmousse in Kombination mit Erdbeeren ist unglaublich lecker!
Anstatt des Zuckers habe ich die Erdbeeren mit Holunderblütensirup gesüßt.

5 Sternchen!

Grüße,
La_Maman

Satrek

10.06.2010 17:52 Uhr

Sehr lecker bei der Hitze! Hatte das Problem, dass mir die Mousse nicht fest geworden ist - wahrscheinlich wg. der Instant-Gelatine, hatte keine Blätter mehr im Haus. Habe das ganze dann stattdessen gefroren und es nicht bereut :).

-sternchen1998-

14.08.2010 14:34 Uhr

Hallo !
Ich habe Das Rezept ausprobiert war wirklich begeistert ! Die Buttermilchmouse ist zwar ein bisschen sauer geraten aber durch die Erdbeeren und das Pesto war es doch superlecker :) Ich habe Anstatt der Nüsse Krokant Genommen Und den Honig weg Gelassen , was den geschmack nicht verfälschte ! Außerdem hab ich für die Optik Noch Ein Schokoladengitter darauf platziert und eine Erdbeere Ebenfalls in schokolade getaucht Das Hat DEm Ganzen Noch Mehr Süße Gegeben !

Das Rezept Ist Lecker und erfrischend Genau Das Richtige Für Den Sommer !

judithforever

30.12.2010 18:58 Uhr

Habe nur das Mousse gemacht und das ist wirklich sehr lecker und einfach zu machen.

Vielen Dank dafür!☺

MissVerstaendnis

11.05.2011 17:17 Uhr

Hallo und danke für's Rezept, war sehr lecker, angenehm frisch und genau das Richtige als Abschluß. Zwei kleine Änderungen habe ich jedoch vorgenommen: Ich habe die Erdbeeren mit Orangenzucker gesüßt und ein Pistazien - Pesto gemacht, weil ich Pistazien zu Erdbeeren einfach liebe!
Liebe Grüße,
Karin

keksle

26.03.2012 23:26 Uhr

hi, danke fürs rezept,
sehr lecker.

allerdings war mein besto sehr fest, zu viele nüsse?

habe auch cashewkerne genommen.

die erdbeeren mag ich saftiger, daher püriere ich einen teil und füge da dann die stückigen dazu. ergibt ein schönes "ragout"

lg keksle

Buchling2010

27.03.2012 09:12 Uhr

Hallo keksle,

schön, dass dir das Rezept so gut gefällt :) Wenn das Pesto nächstes Mal wieder etwas zu fest sein sollte, einfach noch ein wenig Öl dazugeben, bis die Konsistenz stimmt.

Viele Grüße

Katja Grüschow / chefkoch.de

domikocht

19.05.2012 14:57 Uhr

Wirklich super lecker und genau das Richtige für den Sommer!
Habe für das Pesto eine Nussmischung genommen - sehr gut!
Musste die Mousse in einer Woche gleich zweimal machen, da sie meiner Mama so gut geschmeckt hat.

Jorino

21.05.2012 09:22 Uhr

Unglaublich gut! Das Nusspesto ist der Hammer und macht das Dessert zu etwas ganz Besonderem! Es ist irre gut angekommen und macht nicht wirklich viel Arbeit. Ich habe es nur mit Macadamianüssen gemacht - sensationell! 5 Punkte von mir!

CramerSilv

04.09.2012 17:13 Uhr

Seeehr lecker und gut vorzubereiten.

Hab´s in kleinen Gläsern serviert und anstatt Limettensirup Hollunderblütensirup verwendet, da gar nix anderes da war.
Außerden hab ich einige Erdbeeren mit Zucker püriert und darin die restlichen Erdbeeren eingelegt.

Die Gäste waren begeistert!

Vielen Dank für das Rezept!

Leckerbissen07

13.10.2012 23:43 Uhr

Hallo an alle, die das Rezept schon zubereitet haben,

ich bekomme Winter Gäste, für sie ich ein schöne Menü zubereite. Da ich weiß, dass die Damen eher etwas Frisches als Dessert mögen, finde ich diese perfekt. Ich finde nur, dass Erdbeeren im Januar nicht sooo toll passen (und ja meist auch nicht schmecken) und würde daher gerne wissen, was ihr mir als Alternative empfehlen könntet? Vielen Dank!

Buchling2010

15.10.2012 09:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Leckerbissen07,

vielleicht testest du das Rezept mal mit frischen Feigen statt der Erdbeeren. So erhält das Dessert eine orientalische Note. Diese harmonieren auch gut mit Pistazien, evtl. die Minze etwas reduzieren.

Viele Grüße

Katja Grüschow / Chefkoch.de

Leckerbissen07

15.10.2012 13:39 Uhr

Das ist eine großartige Idee, das werde ich machen! :)

Hessenkatz

30.03.2013 22:49 Uhr

Hallo,

ich habe die Mousse heute als Nachtisch bei meinem Ostermenü serviert. Es hat allen super geschmeckt und es gab viel Lob, das ich hier gerne weitergebe. Die Kombination aus Erdbeeren, Pesto und Mousse ist einfach fantastisch, ich hätte noch mehr Sterne gegeben wenn es möglich wäre!

Danke für das Rezept, es war sicher nicht das letzte Mal, dass ich es verwendet habe.
LG
Hessenkatz

frankie414

23.05.2013 19:35 Uhr

Ich habe die Mousse mit Holunderblütenirup zubereitet und den Zitronensaft weggelassen (dafür auch die Zuckermenge etwas reduziert). Das Ergebnis war perfekt - sehr schöne Konsistenz und gut aus den Förmchen zu stürzen.

Das Nusspesto habe ich mit Cashews zubereitet, den Ölanteil reduziert und stattdessen mit etwas Sahne verdünnt. Das Ergebnis war superlecker und optisch perfekt - danke für das Rezept!

fiatro

12.07.2013 11:30 Uhr

Einfach ein göttliches Rezept
Beim Nusspesto habe ich bereits mehrere Nusssorten ausprobiert
ist mit allen Sorten sehr lecker

BKathi

17.09.2013 19:11 Uhr

Hallo,
ich weiß die Frage wurde hier schon mal gestellt. Aber ich finde die Erdbeeren sind im Moment schon wieder weniger lecker und Feigen mag ich nicht so gern :-(
Hat jemand von euch einen Tipp was sonst noch gehen würde?

Vielen Dank schon mal im Voraus
BKathi

Buchling2010

18.09.2013 17:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo BKathi,

was hältst du denn von Melone? Eine süße Cantaloupe-, Charentais-oder Galia-Melone würde sicherlich auch gut dazu passen.

Viele Grüße
Katja Grüschow / Chefkoch.de

BKathi

18.09.2013 22:04 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort :-)
Das werde ich gleich am Wochenende ausprobieren.

trudy12

01.12.2013 12:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kenne die Kombination von einem Sommersalat her mit Erdebeeren und Pistazien, den man zur kalten Jahreszeit abwandelt in Birnen mit Walnüssen.
Ich denke,das dieses auch gut zu diesem Rezept passen dürfte.

ConsuelaBananahammock

22.04.2014 13:10 Uhr

Hab das Rezept an Ostern ausprobiert und es kam seeeeehr gut an und war fix zubereitet.
Vor allem das "Pesto" dazu ist der Knaller !
Anstatt Limettensirup habe ich Holunderblütensirup genommen und dafür nur 40 g Puderzucker genommen. Hat superlecker und erfrischend geschmeckt.

ConsuelaBananahammock

22.04.2014 13:22 Uhr

Achso, und als Schwabe brauch ich immer "Soße" - deshalb habe ich noch ein paar Erdbeeren mit Zucker püriert. Bild ist unterwegs :-)

Stalaktite

26.05.2014 07:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hat sehr gut geschmeckt! Ich habe mal wieder die Zutatenliste zu lässig gelesen und natürlich keine Minze im Haus.....Dann hab ich statt eines halben Bundes Minze, 5 Basilikumspitzen mit püriert......das war unglaublich!

Das Pesto gibt diesem Dessert den letzten Pfiff.

Danke für das Rezept

SNanna

08.09.2014 12:57 Uhr

Hallo zusammen,
ich war auf der Suche nach einem Nuss-Pesto-Rezept und bin dabei auf dieses hier gestoßen.
Kann mir jemand vielleicht sagen wie lang so ein Nuss-Pesto ungefähr hält? Würde es gerne verschenken.
Vielen Dank schon mal.
Schöne Grüße,
SNanna

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de