Bärlauchmuscheln

vegetarisches Gericht mit Bärlauch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Paket Nudeln (Muschel-), große, oder große Cannelloni
1 Pck. Magerquark
2 Bund Bärlauch
Knoblauchzehe(n), gepresst
2 Gläser Tomatensauce, gemeinsam ca. 1 Liter
100 g Käse, gerieben
1 kl. Bund Frühlingszwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Pasta etwas härter als al dente kochen, abschrecken und abkühlen lassen.

Magerquark mit Salz, Pfeffer. Muskat und Knoblauch abrühren. Bärlauch fein schneiden und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Beides unter den Magerquark mischen und gut durchrühren.

Eine tiefe ofenfeste Form mit Olivenöl ausstreichen und ein Glas der Tomatensauce hineinleeren. Muschelnudeln mit Quarkmischung füllen und in die Sauce setzen. Danach das zweite Glas Sauce darüber gießen, damit alles schön bedeckt ist und mit Käse bestreuen.

45 min bei 180 Grad im Rohr backen.

Tipp:
Statt Quark geht auch Ricotta oder eine Mischung aus Quark und Frischkäse.

Kommentare anderer Nutzer


laelia

16.09.2012 10:15 Uhr

Leider fehlen einige Mengenangaben im Rezept - ich habe 250 g Muschelnudeln und 500 g Quark genommen. War einfach zuzubereiten und hat lecker geschmeckt.
Kommentar hilfreich?

Samthase

16.09.2012 22:11 Uhr

Ja, als Packung hatte ich eine 500 gr oder eine 250gr Nudeln bzw. Ricotta gemeint (war mir so logisch als ich das Rezept eingab).
Quark ist eine großartige Alternative
Kommentar hilfreich?

junge-Köchin

11.11.2012 16:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
habe das Rezept heute gemacht und es war super lecker.
Weil es keine Muschelnudeln gab, habe ich Cannelloni genommen. Diese sind ja schwierig zu füllen und deshalb habe ich den Quark in eine Spritztülle gegeben und dann in die Cannelloni gespritzt. Das ging ganz schnell.
Weil ich noch ein paar Nudeln übrig hatte, habe ich Schmand und Milch gemischt und dann nochmal den Lauch zugegeben.
Es gab auch keinen Bärlauch. Deshalb habe ich eine Knoblauhmischung aus der TK genommen.
Echt ein tolles Rezept. Das wird es jetzt öfters bei uns geben!

LG junge-Köchin
Kommentar hilfreich?

Samthase

11.11.2012 20:56 Uhr

Ja, das ist eine perfekte Alternative!!! Ich hab auch schon mal Lasagne-Blätter kurz blanchiert und dann gefüllt :) Super!!!!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de