Filet vom Huhn mit Walnuss-Knoblauch-Kruste

außergewöhnliche Kombination - aber lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Hähnchenbrustfilet(s) oder Putenbrustfilet, ohne Haut
100 g Walnüsse, gehackt
3 m.-große Knoblauchzehe(n), gepresst
125 ml Schlagsahne
80 g Käse (z. B. Gouda), gerieben
1 EL Petersilie, gehackt
4 EL Öl
1 TL Salz, ca.
 etwas Pfeffer, weißer, gemahlen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hühnerfleisch (ersatzweise kann man auch Putenfleisch nehmen, mir persönlich schmeckt es mit Huhn aber besser) mit Salz und Pfeffer einreiben und in heißem Öl beidseitig kräftig anbraten. Eine feuerfeste Form mit Öl auspinseln und das Filet hineinlegen.

Gehackte (nicht fein gemahlen!) Walnüsse, Knoblauch, Sahne, Käse, Petersilie gut mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und über dem Fleisch verteilen.
Die Form für ca. 25 Minuten in das auf 180°C vorgeheizte Backrohr (Ober-/Unterhitze) stellen.

Dazu schmecken Kartoffelund (grüner) Salat.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Mischken

04.11.2009 06:46 Uhr

Absolut lecker! vielen dank für das tolle Rezept!

Mischken
Kommentar hilfreich?

LiliVanilli

02.01.2010 19:32 Uhr

Hallo Gabipan,
einfach nur lecker und sehr zu empfehlen!
Wir hatten Kartoffelplätzchen und Salat dazu.Das Rezept kommt in die Kategorie-unbedingt öfter kochen.
Vielen Dank dafür.
Schöne Grüße
Lilivanilli
Kommentar hilfreich?

smokey1

07.01.2010 13:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo gabipan

Ich habe es auch ausprobiert und es war sehr lecker. Dazu reicht auch ein knackiger Salat. Ich hab allerdings etwas mehr Knoblauch genommen und anstatt Gouda nahm ich Parmesan frisch gerieben. Ich kann es nur empfehlen.

Danke für dieses Rezept.

LG
smokey1
Kommentar hilfreich?

Diner41

15.02.2010 20:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eine kleine Steigerung habe ich noch - das Hähnchenbrustfilet mir einer Scheibe Parmaschinken ca. 5 Minuten vor dem Herausnehmen aus dem Ofen belegen, und die Zunge jubiliert...

LG Andy
Kommentar hilfreich?

Obstbaum

09.02.2010 20:54 Uhr

Sehr lecker, danke für das Rezept!

Die von mir verwendeten Hühnerbrüste waren sehr dick, so dass die ganze Chose 10 Minuten länger im Backofen blieb. Danach stand einem sehr guten Abendessen aber nichts mehr im Wege!
Kommentar hilfreich?

Lamek

11.02.2010 06:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
das war super lecker - hab statt Sahne Milch genommen und dazu gabs Kartoffelpü und Erbsen!
Danke!
LG Lamek
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


FortunaBroetchen

01.06.2015 15:49 Uhr

Der Rest vom Text ist fott

Dazu gab es Quinoa ( als Reis Ersatz ) und Feldsalat damit Low Carb

Lg us Kölle
Fortunabroetchen
Kommentar hilfreich?

omahans

09.09.2015 15:17 Uhr

Hallo,

habe dieses Rezept jetzt schon zum zweiten Mal gemacht. Es schmeckt ganz köstlich. Ich hatte Brokkoli mit brauner Butter dazu. Von mir die volle Punktzahl.

Gruß
Omahans
Kommentar hilfreich?

delia

25.10.2015 10:12 Uhr

Hi,
wir mögen es sehr würzig. Ich habe in die Masse noch leicht angebratene, Schinkenwürfel (roher oder gekochter Schinken) gegeben.
Herzlichen Dank für das tolle Rezept!!!!
glg
delia
Kommentar hilfreich?

Eleckerli

08.01.2016 19:18 Uhr

Super lecker! Und erstaunlich knoblauchig! Ging schön einfach in der Zubereitung, und ergab eine richtige Kruste und Sauce - vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

unterderlaterne

18.01.2016 09:36 Uhr

Habe das Rezept gelesen---love at first sight* !
Habe aber Huehner schenkel genommen, denn die sind saftiger , haben mehr geschmack und sind billiger! A win win situation.
Als Kaese habe ich Monterey Jack verwendet.
Danke fuer den Gaumen Genuss .
Gruss aus San Francisco.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Filet vom Huhn mit Walnuss-Knoblauch-Kruste
gabipan
Anleitung von

Filet vom Huhn mit Walnuss-Knoblauch-Kruste

erstellt von gabipan am 22.01.2016

Schritt 1
Die Zutaten bereitstellen
  • 4 Hühnerbrustfilets (ohne Haut)
  • 100g Walnüsse, gehackt
  • 3 Knoblauchzehen
  • 125ml Schlagobers (Sahne)
  • 80g Käse, gerieben
  • 1 geh. EL Petersilie, gehackt
  • 4 EL Öl
  • 1 TL Salz, ca.
  • Pfeffer
Schritt 2
Nuss-Knoblauch-Masse vorbereiten

Gehackte (nicht fein gemahlene) Walnüsse, gepressten Knoblauch, geriebenen Käse, gehackte Petersilie und Schlagobers in eine Schüssel geben, gut verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3
Das Fleisch vorbereiten und anbraten

Die Hühnerbrustfilets in etwa gleich dicke "Schnitzel" schneiden, salzen und in heißem Öl beidseitig kurz und kräftig anbraten.

Nochmals etwas salzen, pfeffern und in eine mit Öl ausgepinselte Auflaufform legen.

Schritt 4
Fertig zum Überbacken

Die Nussmasse gleichmäßig auf das gebratene Fleisch verteilen und leicht andrücken.

Im auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten überbacken - die Kruste sollte schön gebräunt sein - eventuell die letzten 10 Minuten auf höherer Schiene einschieben.

Schritt 5
Fertig zum Servieren

Uns schmecken Kartoffeln, buntes Gemüse und Blatt- oder Gurkensalat sehr gut dazu.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de