Kohlrabi paniert/gebacken mit Kräutersauce

gelingt auch mit anderen Gemüsesorten wie Karotten, gelben Rüben, Zucchini, Champignon...
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 m.-große Kohlrabi
Ei(er)
  Mehl
  Semmelbrösel (Paniermehl)
  Salz
  Pfeffer
5 EL Milch
  Öl, zum Ausbacken
  Für die Sauce:
250 g Sauerrahm, (saure Sahne)
  Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Dill, fein gehackt
  Knoblauch
  Salz
  Pfeffer
1/8 Liter Schlagsahne, (Obers)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 642 kcal

Den Kohlrabi schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Eier mit etwa 5 EL Milch, Salz und Pfeffer verquirlen, die Kohlrabischeiben erst in Mehl, dann in der Eiermilch und dann in den Bröseln wälzen. Öl erhitzen und die Kohlrabi darin goldbraun ausbacken. Im Backrohr bei ca. 70 Grad warm halten.

Für die Sauce:
Sauerrahm, Schlagobers und die gehackten Kräuter zu einer cremigen Sauce verrühren, mit gepresstem Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen, nicht zu stark, den die Sauce zieht sehr intensiv nach.

Die Kohlrabi mit der Sauce und Blattsalat der Saison anrichten.

Kommentare anderer Nutzer


Steirerin13

09.07.2009 12:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
dieses ist ein herrliches Gericht. Das gab es schon früher in unserer Kindheit und wir essen es heute noch so gerne.
Ich blanchiere die Scheiben vor dem Panieren.
LG
Sonja
Kommentar hilfreich?

sigi82

01.08.2009 19:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe heute diese leckeren Kohlrabi nachgekocht! Hab noch etwas Senf in die Ei-Milchmischung gegeben (mach ich beim Schnitzel auch immer). Es hat sehr lecker geschmeckt!

lg Sigi
Kommentar hilfreich?

Vegita

30.10.2011 09:04 Uhr

so ziemlich das erste, was ich damals selbst gekocht habe.
ich war absolut begeistert und bin es immernoch :)
habs in veganer form gemacht und das Bild ist auch schon drin :)
Kommentar hilfreich?

L_N

20.09.2013 22:28 Uhr

Hey Vegita!
Was hast du denn zum Panieren statt der Eier genommen, wenn du's vegan gemacht hast? Den einzigen Ei-Ersatz, den ich kenne ist ein Sojamehl-Wasser-Gemisch, aber kann mir fast nicht vorstellen, dass das Paniermehl damit hält?! :-/
Danke schon mal :-)
Kommentar hilfreich?

fays

11.03.2014 19:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hefeflocken+Wasser statt Ei nehmen, dann hält es und hat gleichzeitig einen 'ähnlichen' Geschmack, wobei der Kohlrabi natürlich überlagert.
Kommentar hilfreich?

Kochangel83

06.03.2012 19:41 Uhr

Hallo,

ich habe den Kohlrabi (ohne Sauce) zum Abendbrot gemacht. Dazu gab es Salat und Baguette. Meine beiden Söhne (4 und 5) waren begeistert und ich auch. Als ich vorgeschlagen habe das ganze mal in Pommesform zu machen sagte mein Großer: Ja es muß gleich morgen Abend sein. Also ***** :)
Vielen Dank für das Rezept
Kommentar hilfreich?

evamaria70

07.03.2012 06:15 Uhr

Hallo Kochangel,
Das ist eine tolle Idee, die Kohlrabi in Pommesform zu schneiden! Es freut mich, dass es euch geschmeckt hat und danke für´s ausprobieren.
lg
evamaria70
Kommentar hilfreich?

kkarius

16.06.2013 10:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist prima und sehr zu empfehlen.

Eine Variante für die schnelle Küche: geschälten Kohlrabi in dünne Streifen schneiden, in einer grossen Pfanne in Butter langsam anbraten. Gegen Ende mit gemahlenem Muskat je nach Geschmack würzen, gut durchmischen.Kurz vor dem Servieren mit geriebenen Parmesankäse überstreuen. Einfach und als Vorspeise super lecker und schnell. KK
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Ljomi1337

03.05.2015 19:00 Uhr

Hallo evamaria,

ich habe deine panierten Kohlrabis nun schon zwei Mal gemacht und die sind echt lecker!!!!
Ich finde Kartoffeln passen am besten zu den Kohlrabis und der Soße.
Da mein Mann kein großer Fan von Gemüse mit Biss ist, habe ich die Kohlrabischeiben für einige Minuten in den Dampfgarer in die Mikrowelle gegeben und ein wenig vorgegart. Das war dann genau richtig, sie waren durchgegart aber nicht "tot gekocht bzw. gebraten".
Eine tolle Alternative wenn's mal nicht ganz klassisch in der KÜche zugehen muss! :)

Ein Foto und 5 Sterne sind unterwegs. :)

LG Ljomi
Kommentar hilfreich?

evamaria70

11.05.2015 16:26 Uhr

Hallo liebe Ljomi,
danke für deinen lieben Kommentar. Es freut mich, dass es euch so gut schmeckt.
lg
evamaria70
Kommentar hilfreich?

Linaija

26.06.2015 20:31 Uhr

Huhu,

leider kann ich mich der allgemeinen Begeisterung nicht ganz anschließen. Mit ganz viel Salz war es ganz okay, wird aber wohl nicht wiederholt. Die Idee finde ich trotzdem ganz interessant.

LG
Kommentar hilfreich?

6419Sanne

09.07.2015 20:57 Uhr

Hallo,

habe es heute ausprobiert, köstlich. Sehr sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

krillemaus

15.07.2015 17:06 Uhr

Gemüse auf diese Art zu panieren habe ich vor mehr als zwanzig Jahren im Burgenland kennengelernt und mir von einer ganz alten Bäuerin abgeguckt. Damals mit längsgeschnittenen Zucchinischeiben. Dazu gab es eine sehr knoblauchlastige Mayonaise.
Auf die Idee, Kohlrabi zu panieren, bin ich nicht gekommen.
Aber ich bin ganz begeistert, vor allem die Sauce schmeckt hervorragend, die werde ich zukünftig auch zu meinen panierten Zucchini reichen.
Danke für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

tantenirak

05.08.2015 21:32 Uhr

Danke,für das schnelle und leckere Rezept......gab es heute als gebackene Zucchini,
einfach Klasse.

LG Karin
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de