Heidelbeer - Pudding - Kuchen

macht was her, gut vorzubereiten
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
125 g Zucker
100 ml Öl
100 ml Orangensaft
150 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
3 Gläser Heidelbeeren (á 205 g Abtropfgewicht)
2 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
2 EL Zucker
400 ml Milch
0,65 Liter Saft (Heidelbeersaft)
1 EL Zucker
1 Pck. Tortenguss, roter
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 200 kcal

Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Form (Springform, 26 cm Durchmesser) fetten. Die Eier mit Zucker dickcremig aufschlagen. Das Öl und den Orangensaft dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver untermischen und den Teig in die Springform füllen. Im Ofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen und abkühlen lassen.

Einen Tortenring um den abgekühlten Kuchen stellen. Die Heidelbeeren abgießen, dabei den Saft auffangen.

Für den Belag aus 400 ml Heidelbeersaft, 1 Päckchen Puddingpulver und 1 EL Zucker einen Pudding kochen und auf den Kuchenboden geben. Aus Milch, 1 Päckchen Puddingpulver und 1 EL Zucker noch einen Pudding kochen und auf dem etwas abgekühlten Heidelbeerpudding verteilen. Den Kuchen 1 Std. durchkühlen lassen.

Aus 250 ml Heidelbeersaft, Zucker und Tortenguss den Guss nach Packungsanweisung herstellen. Die abgetropften Beeren unterheben. Die Masse auf dem Pudding verteilen und fest werden lassen. Gut gekühlt servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Sabrina_suki

21.04.2013 18:30 Uhr

Der Kuchen war sau lecker und sehr erfrischend, der ideale Sommerkuchen.
Ich habe zu den Heidelbeeren auch ein paar Himbeeren gemacht und es war wie gesagt sehr lecker. Rezept ist nur zu empfehlen!!

***** 5 Sterne *****
Kommentar hilfreich?

dreichert1

03.11.2014 07:03 Uhr

sei gegrüßt geht das auch mit gefrorene früchte?
Kommentar hilfreich?

daxi75

05.11.2014 17:06 Uhr

Hallo, ja ich denke schon dass es auch mit gefrorenen Früchten klappen könnte. Ich hab es ehrlich gesagt noch nicht probiert.
LG
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de