Hähnchenkeulen in Weißwein mit Serranoschinken und Salbei

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Hähnchenkeule(n)
250 g Schinken (Serrano-)
2 Handvoll Salbei, frische Blätter
200 g Sahne, frische
1 Spritzer Worcestershiresauce
150 ml Weißwein, trockener
  Butter, in Stückchen, eiskalte
  Olivenöl
  Pfeffer, weißer aus der Mühle
  Meersalz
  Chili, aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180° C aufheizen. Die Hähnchenschenkel im Gelenk teilen, überflüssige Haut und Fett an den Rändern abschneiden.

Einen Bräter mit Olivenöl ausgießen und in den Ofen schieben zum Erwärmen.
Salbeiblätter unter die Hähnchenhaut schieben, die Hähnchenteile pfeffern und sparsam salzen. Den Serranoschinken um die Hähnchenteile wickeln.

Hähnchenteile in das heiße Olivenöl legen, mit Salbeiblättern garnieren und die Temperatur auf 200°C erhöhen. Nach ca. 15 Minuten Bratzeit (wenn die Hähnchenkeulen sichtbar schmurgeln) den Weißwein angießen. Die Keulen sollten ca. mit einem Drittel im Sud liegen. Nach ca. 30 Minuten - die Zeit hängt von der Größe der Keulen ab - die Keulen aus dem Ofen holen, den Sud in einen Topf gießen und die Keulen wieder in den Ofen zurück geben, dabei die Hitze reduzieren. Wahrscheinlich sind sie jetzt gar, es soll nur noch die Haut mit dem Schinken schön kross bleiben.

Den Sud mit der Sahne aufgießen und aufkochen, etwas reduzieren lassen. Salbeiblätter in der Sauce, die jetzt mit zerkocht sind, heraussieben. Sauce mit Worcestersauce, Pfeffer, Chili und Salz nach Geschmack würzen, durch den Serranoschinken braucht sie meistens keine weitere Salzzugabe. Die Sauce mit eiskalter Butter binden.

Bei uns gibt es dazu Spaghettini.

Kommentare anderer Nutzer


ChilieDieSchote

09.01.2013 19:24 Uhr

Hallo.

Wenn ich das richtig verstehe, beträgt die Gesamtgarzeit 45 min oder? Ansonsten erscheinen mir 30 min für Hähnchenkeulen zu wenig.

Lg Chilie

Silke0150

12.01.2013 12:36 Uhr

Wunderschöne Fotos, die Appetit machen!!! LG Silke

AngiG

12.01.2013 14:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

5 Sterne von mir.
Habe gestern das Rezept probiert und meine Gäste waren begeistert.
Habe allerdings keine Worcestersouce genommen, da ich diese geschmacklich nicht mag und die Sahne habe ich durch Frischkäse ersetzt. Ich habe die Hähnchen bei ca. 170 grad zubereitet, die Garzeit hat sich dadurch etwas verlängert. Die Hähnchen waren wunderbar weich und der Serranoschinken knusprig. Ein Traum :)
Danke für das tolle Rezept, Bilder folgen noch.

LG
Angi

AngiG

14.01.2013 15:29 Uhr

...noch ein Anmerkung zum Rezept.
Die überschüssige Haut habe ich entfernt, wie im Rezept auch beschrieben. Diese habe ich aber nicht entsorgt (übrige Lebensmittel finden bei mir immer Verwertung), ich habe diese einfach mit in die Pfanne gegeben und brutzeln lassen. Diese wurde schön cross und wurde so auch noch zum Knusperhäppchen :D.
Bilder habe ich heute hochgeladen.

LG
Angi

hipetuk

12.01.2013 21:01 Uhr

Moin,
ich habe statt des serranos, bei dem ich immer ein Austrocknen befürchte, lardo in hauchdünnen Scheibchen verwendet - superb !

hipetuk

12.01.2013 21:05 Uhr

Statt Spaghetti habe ich Petersilien-Risotto beigefügt.

kuchenkoenigin1

12.01.2013 22:58 Uhr

Ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Toll, was man mit Hähnchenschenkel machen kann. Rezept super beschrieben, auch die Bilder prima, da konnte nichts schiefgehen. Vielen Dank.

Kuchenkönigin1

fränzle

13.01.2013 18:00 Uhr

Hallo!

Heute gab es bei uns Hähnchenkeulen nach diesem Rezept. Ich habe allerdings die Keulen ganz gelassen und da ich keinen Schinken um Fleisch oder Fisch mag, habe ich den Seranoschinken weggelassen. Dann sollte man auf jeden Fall reichlich die Keulen salzen.

Nach den ersten 8 Minuten habe ich noch ein paar Möhrenstücke und eine Zwiebel in großen Stücken hinzufügt. Es ergab dann einen tollen Geschmack der Soße. Allerdings habe ich noch ein Brise Zucker beigefügt kurz vor Schluss, da ich anscheinend einen sehr säurehaltigen Wein erwischt hatte.

Wird es auf jeden Fall wieder geben!

LG Fränzle

0164

30.01.2013 11:00 Uhr

das ist wieder ein komplett anderes rezept
lg gabi

Schüttimaus

24.01.2013 10:56 Uhr

Hallo,
das war geschmacklich echt super!
Ich habe allerdings viel weniger Schinken nehmen müssen als vorgegeben. Ich hatte 6 Hähnchenkeulen, halbiert also 12 Stücke und 100 g Serranoschinken abgepackt sind 6 Scheiben, also 200 g Schinken auf 6 Keulen. Statt Sahne hjabe ich Schmand genommen und die Soße nicht gebunden. Als Beilage gab es Porree und Spagetthini. Sehr lecker!

Brina1989

31.01.2013 14:19 Uhr

Hallo,
Das ist ein wirklich feines Gericht, meinem Freund und mir hat es sehr, sehr gut geschmeckt. Deine Zeitangaben waren auch genau passend. Wird auf alle Fälle wieder gemacht, aber dann mit mehr Soße ;-)
Liebe Grüße
Brina

woelfchen252

23.02.2013 15:23 Uhr

Hallo, von mir 5 Sterne für dieses tolle Rezept, man sollte allerdings die Ofentemperatur höchstens auf 150 Grad erhöhen, denn sonst wird der Serranoschinken ziemlich trocken.
Man kann ja bei 150 Grad die Hähnchenkeulen etwas länger garen.

LG von Wolfgang

dianam0104

18.03.2013 21:29 Uhr

Super leckeres Rezept. Die komplette Zusammenstellung bis zum Wein einfach lecker.

JacquiH

03.06.2013 22:31 Uhr

Auch von mir 5 Sternchen für dieses leckere Rezept! Vielen Dank.
Ich habe noch Jalapeños zwischen die Hühnerbeine gelegt und etwas Hühnerbrühe zusätzlich aufgegossen!
Als Beilage habe ich mittelgroße, ungeschälte Kartoffeln gesechstelt und zwischen den Hühnerbeinen verteilt und von Anfang an mitgegart! Perfekt! ... Spaghetti konnte ich mir nicht so recht vorstellen! :)

Mariluna

18.07.2013 14:23 Uhr

Hallo,

wir mögen gern Hähnchen und haben viel Salbei im Garten-
so bin ich auf das Rezept gestoßen!

Es hat uns sehr lecker geschmeckt, wobei ich mehr Wein und weniger
Sahne benötigt habe.
Die Sauce war göttlich.

Danke!

LG
Mariluna

Happiness

17.08.2013 15:12 Uhr

Hallo,

ein ganz wunderbares Rezept! Ich hab nur etwas mehr von der leckeren Sauce gemacht - zum Glück;-)
Dazu gabs Linguine und caramelisierte Karotten.

Liebe Grüsse
Evi

badegast1

22.08.2013 14:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
bei uns gab es heute die Hähnchenkeulen. Ich habe Parmaschinken genommen.
Geschmacklich war es top, besonders die Sauce! Ich habe allerdings statt Weißwein das Koch-Wasser vom Kohlrabi genommen (den gab es nämlich dazu). Bei uns essen kleine Kinder mit, und da wollte ich auf den Wein verzichten.
Die Sauce habe ich mit etwas Mehl angedickt und statt Sahne habe ich Milch verwendet, um Kalorien einzusparen ;)
Das einzige, was mir persönlich nicht so gefallen hat ist, daß die Hähnchenhaut unter dem Schinken sehr wabbelig geblieben ist. Daher würde ich sie das nächste Mal komplett entfernen.
Dazu gab es wahlweise Spaghetti und Basmatireis + Kohlrabigemüse und Ratatouillegemüse.

Vielen Dank für das Rezept!
LG
badegast

naomi18

21.10.2014 16:56 Uhr

einfach nur lecker!!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de