Gefüllte Paprika

mit Spitzpaprika, nach traditioneller, ungarischer Art
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Spitzpaprika, gelb
250 g Mett oder Gehacktes vom Schwein
100 g Reis, roh gewogen, vorgaren
Zwiebel(n), gewürfelt
4 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
Ei(er)
1 Scheibe/n Weißbrot oder Brötchen, eingeweicht
2 EL, gest. Paprikapulver, geräuchert
2 EL Olivenöl
500 ml Brühe, aus Vegeta (oder Gemüsebrühe)
1/2 Tube/n Tomatenmark
3 Stiele Petersilie, glatt, gehackt
  Salz und Pfeffer
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Paprikaschoten waschen. Das Kerngehäuse mittels eines scharfen Löffels herauskratzen. Beiseite stellen.

Füllung:
Mett mit ausgekühltem Reis, 1 EL Paprikapulver, Ei, ausgedrücktem Weißbrot, 1 gewürfelten Zwiebel, zwei zerdrückten Knoblauchzehen, 1 EL Petersilie, Pfeffer und Salz würzen und vermengen. In die Paprikaschoten füllen.

Die andere gewürfelte Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl glasig dünsten. Mit 1 EL Paprikapulver verrühren und nur kurz mit anrösten. Die Brühe dazugeben und das Tomatenmark einrühren.
Die Paprikaschoten in die Sauce geben und ca. 20 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, dann bleiben die Schoten noch bissfest.
Nach 10 Minuten Kochzeit die Schoten einmal wenden. Nach weitern 10 Minuten die Hitze runterschalten und die Schoten noch etwa 10 Minuten in der Sauce ziehen lassen. Vor dem Servieren mit Pfeffer, Salz, etwas Zucker und dem Rest Petersilie abschmecken.

Dazu wird traditionell weißes Bauernbrot gegessen.

Kommentare anderer Nutzer


keesy

26.06.2009 17:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Herrlich präsentiert und toll das Rezept.
Ich machs auch so.

Morgen gibt es dieses Essen

LG keesy

bärenmama

26.06.2009 17:27 Uhr

Danke Keesy und laßt es Euch schmecken !

Liebe Grüße
Bärenmama

Leyla85

08.06.2010 14:06 Uhr

Hallo!
Hab gestern das Rezept gemacht. War sehr lecker und vor allem schnell und leicht gemacht.
Hab das erstemal gefüllte Paprika gemacht und war sehr erfreut das es auf anhieb gelungen ist. Danke für das tolle Rezept.

foxele1991

16.08.2010 15:37 Uhr

Hallo Bärenmama!

Danke für das tolle Rezept.
Ist sehr gut gelungen, da es sehr gut beschrieben war. Die Menge ist für zwei Personen sehr üppig berechnet.
Habe leider keine Spitzpaprika bekommen und habe die üblichen Paprika verwendet. Die Masse war exakt passend für 4 Stück. Tolle Sauce; wir haben am nächsten Tag nochmals gegessen.
Das werde ich sicherlich wieder machen...
Nochmals vielen Dank!
Grüße von foxele

bärenmama

16.08.2010 16:43 Uhr

Hallo foxele,

na siehst Du, dann war die Menge ja doch richtig :-).
Wir essen sie am zweiten Tag auch gern aufgewärmt.

Liebe Grüße
Regine

bärenmama

15.12.2010 10:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

hier mal noch ein Tipp, wie die Schoten innen gar werden, außen aber knackig bleiben.

Wenn ihr die Schoten gefüllt habt, drückt mit dem Stiel eines Holzkochlöffels ein Loch der Länge nach in die Mitte der Füllung.
So kann die Kochflüssigkeit in die Schote gelangen und die Füllung zusätzlich von innen garen.
Das spart Kochzeit und die Schoten selbst bleiben bissfest.

Bild folgt......

Gutes Gelingen
LG
Regine

engel1975

25.01.2011 13:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, haben nach Deinem Rezept zum ersten Mal gefüllte Paprika gemacht und gleich alle 4 aufgegessen, sooo lecker waren die.
Vielen Dank für das superleckere Rezept.
Gruß,
engel

Hexle7

02.03.2011 11:59 Uhr

Schmecken wirklich lecker und genauso wie wir sie hier in Ungarn essen.
Bei uns gibt es allerdings noch einen Weißkrautsalat dazu
Alles in allem super lecker

Lg Nic

donnalice

18.07.2011 17:56 Uhr

wir haben´s am ende noch mit käse gratiniert. war ganz lecker.

Alyza

06.08.2011 12:24 Uhr

Superlecker!!! Hatte zum Glück Vegeta zu Hause, die Soße war total lecker. Einige kleine Abänderungen: Gemischtes Hack statt purem Mett. Hab zusätzlich eine Chilischote klein geschnitten und mit etwas Cayennepfeffer zum Hack gegeben, dazu noch einen Klecks Quark in den rohen Hackfleischteig, das macht ihn etwas "fluffiger". In die Soße habe ich zum Schluss noch einen guten Schuss Rama Cremefine gegeben. Mein Männlein hat reingehauen für zwei... ich auch *schäm* Unser neuer Favorit unter den Rezepten für gefüllte Paprika!!!

KiWa67

22.02.2012 10:32 Uhr

Hallo!

Das ist ein super Rezept, die Zubereitung ist sehr verständlich beschrieben und schmeckt ganz lecker.
deshalb gab es von mir alle Sterne. . .

Deifele66

19.03.2012 09:32 Uhr

Sehr lecker,gibt es heute wieder einmal zum Mittagessen...

saurierbaby

12.08.2012 20:59 Uhr

fast wie das Rezept von meiner Mutter :) Hab´s ein wenig abgeändert, aber super. endlich hab ich das ja mal probiert und es hat uns super geschmeckt. Danke für die Anregung.

Liebe Grüße vom saurierbaby

Emess

21.09.2012 23:24 Uhr

Ich hab das heute mal ausprobiert und bin begeistert.
Schmeckt wie bei Oma.
Und ich könnte schon längst selbst Opa sein!
super, oberaffen......l !
Mir schmeckts!

An_sheep

01.11.2012 18:49 Uhr

Sehr gut!!
Ich habe die "normalen" Paprika verwendet, würde beim nächsten mal aber auch die Spitzpaprika nehmen. Die anderen waren einfach zu groß. Spitzpaprika lassen sich sicher besser portionieren.
Aber es war wirklich lecker.

Astapasta

20.12.2012 09:47 Uhr

Hat allen, auch meinen Kids wunderbar geschmeckt. Hab beim nächsten Mal statt Reis (war aus) groben Bulgur genommen... Auch lecker.

mausi53

09.05.2013 11:04 Uhr

Hallo,
ich habe das Rezept gestern ausprobiert, habe allerdings rote Spitzpaprika genommen (wegen der Farbe). Es hat sehr lecker geschmeckt, allerdings hatten die roten Spitzpaprika eine so harte Haut, dass wir diese noch während des Essens nach den ersten paar Bissen entfernen mussten. Ich weiß nicht, ob das bei gelben Spitzpaprika auch so ist.
Vielen Dank nochmal für das tolle Rezept!

bärenmama

09.05.2013 16:45 Uhr

Hallo Mausi53,

nein, das ist bei gelbem Spitzpaprika nicht der Fall.

Die bleiben, wenn Du sie genau nach Rezept machst zwar bissfest und knackig, aber die Schale ist nicht hart.

Es grüßt die
Bärenmama

princesspeach-

27.06.2013 08:13 Uhr

War vor einer Woche in Ungarn und habe genau das von einer Ungarin gegessen. Es war super lecker. Danke für das Rezept, jetzt kann ich mein neues Lieblingfsgericht jederzeit kochen!

schnucki25

20.09.2013 11:51 Uhr

hallo,ich kann nur sagen sehr lecker......
lg dani

Simone32

28.10.2013 04:51 Uhr

Hallo,

genauso haben schon meine Oma (aus Ungarn stammend) und meine Mutter gefüllte Paprika gemacht, für noch mehr Tomatengeschmack in der Sauce wurde die Sauce allerdings mit passierten Tomaten anstatt mit Brühe aufgegossen.

Davon muss ich immer gleich die doppelte Menge machen......

Bei Oma und Mama gab es auch Bauernbrot dazu, meine Familie mag lieber Reis als Beilage.

LG Simone

Haselmaus00

11.11.2013 12:07 Uhr

Hallo,
ich habe deine Paprika kurz nach unserem Ungarn Urlaub gemacht und muss sagen einfach klasse !!!! Habe aber auch mit zur hälfte passierte Tomaten genommen..Werde ich ab jetzt immer so machen. Bildchen folgen!!

L.G Petra

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de