Gefüllte Paprika

mit Spitzpaprika, nach traditioneller, ungarischer Art
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Spitzpaprika, gelb
250 g Mett oder Gehacktes vom Schwein
100 g Reis, roh gewogen, vorgaren
Zwiebel(n), gewürfelt
4 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
Ei(er)
1 Scheibe/n Weißbrot oder Brötchen, eingeweicht
2 EL, gestr. Paprikapulver, geräuchert
2 EL Olivenöl
500 ml Brühe, aus Vegeta (oder Gemüsebrühe)
1/2 Tube/n Tomatenmark
3 Stiele Petersilie, glatt, gehackt
  Salz und Pfeffer
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Paprikaschoten waschen. Das Kerngehäuse mittels eines scharfen Löffels herauskratzen. Beiseite stellen.

Füllung:
Mett mit ausgekühltem Reis, 1 EL Paprikapulver, Ei, ausgedrücktem Weißbrot, 1 gewürfelten Zwiebel, zwei zerdrückten Knoblauchzehen, 1 EL Petersilie, Pfeffer und Salz würzen und vermengen. In die Paprikaschoten füllen.

Die andere gewürfelte Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl glasig dünsten. Mit 1 EL Paprikapulver verrühren und nur kurz mit anrösten. Die Brühe dazugeben und das Tomatenmark einrühren.
Die Paprikaschoten in die Sauce geben und ca. 20 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, dann bleiben die Schoten noch bissfest.
Nach 10 Minuten Kochzeit die Schoten einmal wenden. Nach weitern 10 Minuten die Hitze runterschalten und die Schoten noch etwa 10 Minuten in der Sauce ziehen lassen. Vor dem Servieren mit Pfeffer, Salz, etwas Zucker und dem Rest Petersilie abschmecken.

Dazu wird traditionell weißes Bauernbrot gegessen.

Kommentare anderer Nutzer


keesy

26.06.2009 17:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Herrlich präsentiert und toll das Rezept.
Ich machs auch so.

Morgen gibt es dieses Essen

LG keesy
Kommentar hilfreich?

bärenmama

26.06.2009 17:27 Uhr

Danke Keesy und laßt es Euch schmecken !

Liebe Grüße
Bärenmama
Kommentar hilfreich?

Leyla85

08.06.2010 14:06 Uhr

Hallo!
Hab gestern das Rezept gemacht. War sehr lecker und vor allem schnell und leicht gemacht.
Hab das erstemal gefüllte Paprika gemacht und war sehr erfreut das es auf anhieb gelungen ist. Danke für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

foxele1991

16.08.2010 15:37 Uhr

Hallo Bärenmama!

Danke für das tolle Rezept.
Ist sehr gut gelungen, da es sehr gut beschrieben war. Die Menge ist für zwei Personen sehr üppig berechnet.
Habe leider keine Spitzpaprika bekommen und habe die üblichen Paprika verwendet. Die Masse war exakt passend für 4 Stück. Tolle Sauce; wir haben am nächsten Tag nochmals gegessen.
Das werde ich sicherlich wieder machen...
Nochmals vielen Dank!
Grüße von foxele
Kommentar hilfreich?

bärenmama

16.08.2010 16:43 Uhr

Hallo foxele,

na siehst Du, dann war die Menge ja doch richtig :-).
Wir essen sie am zweiten Tag auch gern aufgewärmt.

Liebe Grüße
Regine
Kommentar hilfreich?

bärenmama

15.12.2010 10:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

hier mal noch ein Tipp, wie die Schoten innen gar werden, außen aber knackig bleiben.

Wenn ihr die Schoten gefüllt habt, drückt mit dem Stiel eines Holzkochlöffels ein Loch der Länge nach in die Mitte der Füllung.
So kann die Kochflüssigkeit in die Schote gelangen und die Füllung zusätzlich von innen garen.
Das spart Kochzeit und die Schoten selbst bleiben bissfest.

Bild folgt......

Gutes Gelingen
LG
Regine
Kommentar hilfreich?

engel1975

25.01.2011 13:24 Uhr

Hallo, haben nach Deinem Rezept zum ersten Mal gefüllte Paprika gemacht und gleich alle 4 aufgegessen, sooo lecker waren die.
Vielen Dank für das superleckere Rezept.
Gruß,
engel
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


schwarzerkater31

06.09.2015 12:30 Uhr

Hallo,

so lieben wir die roten Paprikaschoten.

LG
Kommentar hilfreich?

Tjalda

11.10.2015 10:03 Uhr

Bärenmama,
hätte ich mehr als 5 Sterne zur Verfügung, Du hättest sie bekommen!!!

Nie hätte ich geglaubt, dass ich mal wieder so leckere gefüllte Paprika wie damals bei meiner ungarischnr Oma bekomme. Ich hatte 8 Stück gefüllt, Dein Rezept 1:1 umgesetzt. Sie haben genau 2 Tage gehalten, dann hatte ich sie vertilgt. Gebraucht hab ich ein bisserl länger als 15 Minuten (net zum essen, zum vorbereiten), Konzentration war angesagt :;-)

Aber das Ergebnis, der Geschmack, ich könnte mich reinlegen. Foto hab ich nicht gemacht, hm, Gier war größer. Aber beim nächsten Mal, und das lässt nicht lange auf sich warten.
Vielen Dank für Dein Rezept
Lg Tjalda
Kommentar hilfreich?

bärenmama

11.10.2015 19:49 Uhr

Hallo Tjalda,

Danke für Deinen super-lieben Kommentar.
Freue mich, dass es Dir so gut geschmeckt hat.

Es grüßt herzlichst die
Bärenmama
Kommentar hilfreich?

Barolinchen

21.10.2015 12:33 Uhr

Hallo bärenmama,

gefüllte Paprikaschoten sind eines der Lieblingsgerichte in unserer Familie.

Nach Deinem Rezept waren sie sehr lecker.

Danke für Dein Rezept!

LG Silvia


...Ich habe gemischtes Hack genommen...
Kommentar hilfreich?

ZoeBird

01.12.2015 16:38 Uhr

Ich hab es minimal verändert, aber es ist seeeehr lecker geworden :) Vielen Dank für das leckere Rezept :)
Kommentar hilfreich?

lecker-Koch

23.01.2016 09:11 Uhr

sehr gutes und leckeres Rezept. Da wir mehr Hackfleisch gekauft hatten, haben wir außer den Spitzpaprika noch zwei weitere Paprika halbiert und gefüllt und außerdem noch Hackbällchen geformt, gebraten und zur Soße getan.
Für die Soße haben wir noch eine Karotte und einen viertel Sellerie hineingeschnitten und nach 10 Minuten zur Soße hinzugefügt und mitgekocht. Dafür haben wir auf den Reis verzichtet, was das Gericht low carb bzw. dukan-fähig macht.
Foto habe ich ebenfalls reingestellt.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de