Gorgonzola - Soße

sehr einfach, als schnelle Beilage
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

150 g Gorgonzola
150 ml Sahne, süß
1 Würfel Fleischbrühe
1 EL Saucenbinder, weiß
 evtl. Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gorgonzola bröckeln und zusammen mit der Sahne im Kochtopf erhitzen, Käse zerschmilzt. Dann Brühwürfel (oder auch Instant) zerbröckelt zugeben. Kurz aufkochen lassen und bei Bedarf etwas Soßenbinder zugeben. Ständig rühren! Wer hat, kann auch noch Schnittlauchröllchen unterrühren.

Passt zu allerlei Gemüsen, aber auch Nudelgerichten.

Kommentare anderer Nutzer


megacoonie

08.07.2009 16:56 Uhr

hallo,

da läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Ich liebe Gorgonzola. Wird getestet.

LG megacoonie
Kommentar hilfreich?

fleur1

10.07.2009 04:18 Uhr

Hallo Megacoonie,

ich kann es Dir nur empfehlen, zumal es schnell zubereitet ist, zu allerlei herzhaften gerichten paßt und last but not least auch gut schmeckt :-))

BG fleur
Kommentar hilfreich?

Atem

01.11.2009 20:11 Uhr

Die Sosse gabs heute mit Bandnudeln zu Kurzgebratenem - schlicht und sehr lecker.
Den Sossenbinder habe ich nicht und deshalb ohne zubereitet, die Konsistenz war gut/cremig - es fehlte keine Bindung. Sonst habe ich mich aber ans Rezept gehalten.
Ein Spritzer Wein, Salbei .... da kann ich in Zukunft noch variieren.

Du hast ein schönes Grundrezept eingestellt, danke!
Kommentar hilfreich?

fleur1

03.11.2009 14:38 Uhr

Hallo Atem,

es freut mich sehr das Dir mein Grundrezept zusagt. Ich selber bevorzuge ebenfalls Variationen - nicht nur bei Soßen. Gerade das Ausprobieren und die Ergebnisse stellen für mich einen besonderen Reiz beim Kochen und Backen dar. Wobei man/frau beim Backen eher eingeschränkt ist. Mißerfolge stören mich dann nicht sonderlich, sondern lösen eher ein "Aha-Erlebnis" aus. :-)
Indem ich Dir nochmals danke verbleibe ich mit
VG
fleur
Kommentar hilfreich?

jusha

08.01.2010 14:29 Uhr

Hallo fleur1!

Habe heute deine leckere Soße gemacht, mit gaaaaaaanz viel Schnittlauch. Sie fand sehr viel ANklang, allerdings war sie mir laut Rezept etwas zu mächtig, habe noch zusätzlich etwas Wasser zum Verdünnen hinzu gegeben. Ansonsten einsame Spitze!!!

LG
Jusha
Kommentar hilfreich?

jusha

08.01.2010 14:29 Uhr

ich meinte zu strecken, nicht zu verdünnen *gg*
Kommentar hilfreich?

Neumarkt

11.06.2010 22:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

den Fleischbrühwürfel braucht man gar nicht, er überdeckt nur den Eigengeschmack des Gorgonzola´s.

LG
Neumarkt
Kommentar hilfreich?

koepcke

22.05.2011 15:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr schönes Rezept. Etwas Weisswein, etwas Zucker, etwas Salbei und keine Glutamat aus dem Fleischbrühwürfel.
Wird heute abend gekocht.
Danke
Gruß
Jürgen
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


WalterBOT

04.06.2014 13:44 Uhr

War heute auch meine erste Gorgonzola-Soße. Dazu frische Gnocchi aus dem ital. Feinkostladen.

Kleine Abänderung: Etwas Knobi dazu gepresst, Pfeffer frisch gemahlen und ein guter Schuss Weißwein.

Wird nicht das letzte Mal gewesen sein.

Gruß
Walter
Kommentar hilfreich?

binis

26.08.2014 20:31 Uhr

Hallo,

ich habe diese Soße ohne Fleischbrühe gemacht und als Soßenbinder habe ich 1 TL Maisstärke verwendet. Mit etwas schwarzem Pfeffer dazu war das sehr gut (habe auch kein Salz als Ersatz für den Fleischbrühwürfel gebraucht). Schnell und lecker - so mag ich das!

Viele Grüße
binis
Kommentar hilfreich?

nodda

09.10.2014 22:02 Uhr

Hallo,
habe mich exakt an das Rezept gehalten, die Hälfte Gorgonzola hätte gereicht... zu sträng im Geschmack bis widerlich.

Aber jeder Schmecker schmeckt anders.

LG Dieter
Kommentar hilfreich?

czesc001

03.11.2014 19:32 Uhr

Habe heute das Rezept ausprobiert. Sehr zu empfehlen. Gibt es jetzt bei uns öfters!
Danke, Andrea
Kommentar hilfreich?

zuccero

17.11.2015 12:55 Uhr

Ich habe die Soße auch eben wieder gemacht.
Ich dünste noch eine ganz fein geschnittene Zwiebel an, lösche mit Weißwein an und lasse dann den Käse schmelzen. Statt Sahne gebe ich Brühe dazu und etwas Schmand.
Pfeffer, Muskatnuss, fertg, lecker!

LG, Zuccero
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de