Milchlammrücken mediterrane Art

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Lamm - Rücken vom Milchlamm, ausgelöst
1 Dose Artischockenherzen
Paprikaschote(n), blanchiert
1 kl. Glas Oliven, schwarze
1 Bund Petersilie, glatte
1 Bund Thymian
2 Scheiben Weißbrot
 etwas Milch zum Einweichen
Ei(er)
1 Glas Lammfond
0,2 cl Madeira
Knoblauchzehe(n)
1 große Zitrone(n), unbehandelt
Schweinenetz, evtl.
  Olivenöl
  Meersalz
  Pfeffer, grober
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einen Milchlammrücken ohne Knochen fertig zum Füllen und Rollen sollte Ihnen jeder Metzger zuschneiden können, ansonsten selber machen. Wichtig: Kein Lammfilet oder Lammlachs, es wird der Rücken mit Haut und ohne Knochen benötigt.

Gekochte Artischockenböden, blanchierte Paprika, schwarze Oliven, frische glatte Petersilie und Thymian fein wiegen. Mit in Milch eingeweichtem Weißbrot und einem Ei zu einer streichfähigen Masse mischen. Diese Masse drücken Sie in den aufgeklappten Rücken, schlagen ihn dann zusammen und fixieren den gefüllten Rücken mit Garn oder leichter, mit einem Schweinenetz.

In Olivenöl wird die Rolle nun scharf angebraten. Von außen mit grobem Pfeffer und Meersalz würzen.

Nach dem Anbraten geben Sie Lammfond aus dem Glas dazu und ca. 0,2 l Madeira, 2 zerdrückte Knoblauchzehen und 1 in Scheiben geschnittene unbehandelte Zitrone. Bei 180°C im Ofen ist Ihr Braten nach 40 min. leicht rosé und somit fertig.

Die Sauce sollte noch reduziert werden. Die Zitronenscheiben können nach belieben in der Sauce verbleiben, sie sehen lustig aus und schmecken gut.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de