Zutaten

200 g Mehl
90 g Butter
60 g Zucker
1 Msp. Salz
Ei(er)
  Für die Füllung:
Äpfel
Zitrone(n), den Saft davon
30 g Zucker
30 g Mehl
30 g Mandel(n), gemahlen
3 EL Aprikosenkonfitüre
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus dem Mehl, der in Flöckchen geteilten kalten Butter, 1 Eigelb, dem Zucker und Salz einen glatten Mürbeteig kneten und etwa 15 Minuten kalt stellen.
Den Backofen vorheizen (E-Herd: 225° / Umluft 160°) und den Rost auf die untere Schiene setzen.
Die Äpfel waschen, vierteln, schälen und die Kerngehäuse heraus nehmen. Die Stücke in dünne Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Mit einem Teller abdecken.
Den Mürbeteig auf leicht bemehlter Unterlage ausrollen und eine ausgefettete Springform (26 - 28 cm Durchmesser) damit auslegen. Rundherum einen Rand hochdrücken. Den Boden einige Male mit der Gabel einstechen. Im Backofen ca. 10 Minuten vorbacken.
Unterdessen die 2 Eiweiß steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und das restliche Eigelb unterrühren. Ganz vorsichtig das Mehl und die Mandeln untermischen. Die Masse gleichmäßig auf den Mürbeteig streichen und mit den Apfelscheiben belegen. Die Aprikosenkonfitüre mit Zitronensaft (oder Rum) glatt rühren und über die Apfelscheiben pinseln.
Den Kuchen im Backofen nochmals 15 – 20 Minuten zu schöner, goldbrauner Farbe backen. Abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.
Dazu Sahne reichen.
Auch interessant: