Zutaten

100 g Reis
200 g Hackfleisch vom Rind
2 kleine Zwiebel(n)
Ei(er)
Knoblauchzehe(n)
150 ml Gemüsebrühe
500 g Blattspinat, TK
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Chilipulver
  Paprikapulver
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis garen. Die Methode ist egal. Er soll aber noch etwas Biss haben. Den Spinat auftauen lassen und nur leicht ausdrücken, er soll noch gut feucht sein.

1 Zwiebel und ggf. den Knoblauch schälen und fein hacken. In einer großen, tiefen Pfanne in wenig Fett glasig anbraten, den Spinat hinzufügen und zart andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und in einer Schüssel zwischenlagern.

Vegetarier lassen den folgenden Schritt einfach aus: wieder etwas Fett erhitzen und die verbliebene Zwiebel fein gewürfelt anschwitzen. Jetzt die Temperatur erhöhen und das Hackfleisch krümelig braten. Pfiffig würzen, auch mit Chilipulver.

Jetzt den Reis und den Spinat hinzufügen und alles vorsichtig durchmischen und nochmals abschmecken.

Die Oberfläche etwas ebnen und etwas Gemüsebrühe vorsichtig angießen. Mit der runden Seite einer Suppenkelle vier Vertiefungen in die Mischung formen. So tief, dass jeweils ein Ei hinein passt, es aber nicht den Pfannenboden direkt berührt. Die Eier in die Vertiefungen schlagen und den Deckel auflegen.

Bei mittlerer Hitze garen, bis die Eier zur gewünschten Konsistenz gestockt sind. Wenn die Flüssigkeit nicht ausreicht, noch etwas Gemüsebrühe gefühlvoll angießen.

Vor dem Servieren etwas Paprikapulver auf die Eier streuen.
Auch interessant: