Gefüllte Paprika

vegetarisch, lecker, günstig und einfach
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Graupen, dicke
1 Liter Gemüsebrühe
250 g Schafskäse
5 große Paprikaschote(n)
500 g Spinat
2 kleine Zwiebel(n)
  Olivenöl
  Salz
  Pfeffer
  Knoblauch
  Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Graupen in der Brühe langsam kochen, so dass die Flüssigkeit am Ende vollkommen von den Graupen aufgenommen ist.

In der Zwischenzeit Olivenöl erhitzen, die klein gewürfelten Zwiebeln glasig werden lassen, klein geschnittenen Spinat dazu geben und ca. 8 Min. dünsten. Den Spinat unter die fertigen Graupen mischen und gut würzen. Vorsicht! Der Schafkäse ist ja schon salzig. Ganz zum Schluss den gewürfelten Schafkäse unter die Masse heben.

Von den Paprika an den Stielenden einen Deckel abschneiden. Die Masse in die Paprika füllen und diese in eine feuerfeste Form stellen. Eine halbe Tasse Wasser unten in die Form gießen.
Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde garen.

Falls von der Füllung etwas übrig geblieben ist, schmeckt sie sehr gut als Beilage.

Ich esse sehr gern eine Tomatensuppe als Vorspeise dazu.

Kommentare anderer Nutzer


dreichert1

31.01.2010 08:22 Uhr

sei gegrüßt kann man auch fertigen spinat verwenden?

Milchglas

19.07.2012 10:43 Uhr

Uns hat es gut geschmeckt!! Das Rezept ist einfach herzustellen. Ich habe die Paprika in einer Auflaufform gegart und habe etwas Flüssigkeit zugegeben und auch noch etwas Tomatenmark. Die Parika habe ich dann hin und wieder damit übergossen. Das gibt es bei uns jetzt öfter.

Stampfii

03.10.2012 21:08 Uhr

Also ich habe sehr viele Fragen.
Wie lange soll man die Graupen in der Brühe kochen? Echt bis sie ganz durch sind? Sind die dann nach einer 1 Std im Ofen nicht nur noch weich?
Wofür soll man den Knoblauch jetzt verwenden?

ninchen3011

14.02.2013 21:34 Uhr

Sehr lecker! Wird es nun öfter geben! Die Kombination der Zutaten passt meiner Meinung nach sehr gut zueinander! Ausserdem ist es einfach zuzubereiten! Vielen Dank für das Rezept!

Jeela

07.03.2013 21:26 Uhr

Schmeckt sehr lecker! Ich habe noch eine Tomatensauce dazu gemacht.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de