Zutaten

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
50 g Zucker
150 ml Milch
80 g Butter
2 große Ei(er)
1 TL, gestr. Salz
Zitrone(n), abgeriebene Schale
  Mehl, für die Arbeitsfläche
100 g Butter, flüssig
Eigelb
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln, mit wenig Zucker bestreuen und mit etwas warmer Milch auflösen. Etwas Mehl darüber schütten und abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Butter mit Zucker, Salz, Zitronenschale und den Eiern kurz durchrühren.
Sobald der Vorteig Risse zeigt, die Eimasse zugeben und den Teig kräftig durchschlagen und noch mal 60 Minuten gehen lassen.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch mal durchkneten. Dann Stränge rollen, Stücke abschneiden und zu Kugeln von ca. 25 mm Durchmesser formen.
Butter in einem Topf schmelzen. Kugeln hinein setzen und in der Butter drehen. Teigkugeln nicht zu dicht (sie gehen noch auf) in eine Springform oder Kasserole setzen und restliche Butter darüber gießen. Nochmals 15 Minuten gehen lassen, bis das Volumen deutlich zugenommen hat.
Eigelb mit Milch verquirlen und die Oberfläche der Buchteln vorsichtig damit bestreichen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 180 bis 200 Grad 20 bis 25 Minuten backen.

Dazu passt eine heiße Vanillesoße, in die man die zerrissenen Buchteln noch heiß einbrockt.
Auch interessant: