Buchteln

lecker mit Vanillesoße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
50 g Zucker
150 ml Milch
80 g Butter
2 große Ei(er)
1 TL, gestr. Salz
Zitrone(n), abgeriebene Schale
  Mehl, für die Arbeitsfläche
100 g Butter, flüssig
Eigelb
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln, mit wenig Zucker bestreuen und mit etwas warmer Milch auflösen. Etwas Mehl darüber schütten und abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Butter mit Zucker, Salz, Zitronenschale und den Eiern kurz durchrühren.
Sobald der Vorteig Risse zeigt, die Eimasse zugeben und den Teig kräftig durchschlagen und noch mal 60 Minuten gehen lassen.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch mal durchkneten. Dann Stränge rollen, Stücke abschneiden und zu Kugeln von ca. 25 mm Durchmesser formen.
Butter in einem Topf schmelzen. Kugeln hinein setzen und in der Butter drehen. Teigkugeln nicht zu dicht (sie gehen noch auf) in eine Springform oder Kasserole setzen und restliche Butter darüber gießen. Nochmals 15 Minuten gehen lassen, bis das Volumen deutlich zugenommen hat.
Eigelb mit Milch verquirlen und die Oberfläche der Buchteln vorsichtig damit bestreichen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 180 bis 200 Grad 20 bis 25 Minuten backen.

Dazu passt eine heiße Vanillesoße, in die man die zerrissenen Buchteln noch heiß einbrockt.

Kommentare anderer Nutzer


amer81

15.04.2010 13:40 Uhr

Hallo,
ja wie habe ich diese Dinger als Kind geliebt, wenn meine Mutter sie gemacht hat. Da meine Mutter seit vielen Jahren verstorben ist, konnte ich sie nie nach diesem Rezept fragen und was muß ich sagen hier ist es. Ich fand mich in meiner Kinderzeit zurück und auch meine Kinder fanden sie sehr lecker und deshalb werden sie ab jetzt, öfters mal geben. Danke nochmals für das leckere Rezept deswegen von mir volle Sterne.

Ganz lieben Gruß
Uta
Kommentar hilfreich?

jessie255

17.06.2010 15:54 Uhr

Ich schließe mich Uta an...ich habe diese Dinger geliebt. Gabs seit Ewigkeiten nicht mehr, deshalb sollte ich die mal selbst machen und gucken, wie es wird. Danke auf jeden Fall für das tolle Rezept.

Viele Grüße.
Kommentar hilfreich?

holoubekmaru

09.10.2010 20:12 Uhr

Meine Mutter hat in die Vanillesosse mit Rum ein bischen verfeinert was auch sehr gut geschmeck hat.
Kommentar hilfreich?

Kochfan67

17.03.2011 21:03 Uhr

hach, was sind die Buchteln lecker. Nachdem ich jahrelang mit Hefeteig auf Kriegsfuss stand sind sie heute perfekt gelungen. Die einen Hälfte gefüllt die andere Hälfte natur, da meine Kinder nicht so die Marmeladefans sind. Gibt es demnächst wieder. Übrigens essen wir dazu immer Kartoffelsuppe, ja, ja das geht und ist wirklich eine tolle Ergänzung. den Rest gibts zum Frühstück.....
Kommentar hilfreich?

hdkern

17.03.2011 21:13 Uhr

Hallo Kochfan, es freut mich, dass sie Euch genau so gut schmecken wie uns.
LG Dieter
Kommentar hilfreich?

Schäuferla3

04.10.2011 20:54 Uhr

Einfach Lecker,

danke für das Rezept.

Liebe Grüße
Veronika
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Daisies

04.04.2014 18:02 Uhr

Hatte heute einen Gusto auf Buchteln und leider war Mutti nicht erreichbar und dann fand ich dein Rezept. Ich muß sagen: beinahe "muttigleich" Wircklich superlecker und sofort in Kindheitserinnerungen schwelgend.
Bzgl Füllen oder nicht: Mutti hat sie immer halb gefüllt und ungefüllt gemacht - die gefüllten gab es dann kalt zum Kaffee bzw für die Schule. So hab ich es heute auch gemacht: aber meine Lieben haben nix mehr für den Kaffee übriggelassen ;-)
Optisch glichen meine übrigens einem Entwurf vom Hundertwasser ;-), Wie bekommt ihr sie nur so schön hin?
Kommentar hilfreich?

klopsplanet

03.05.2014 12:30 Uhr

Irgendwie sind meine Buchteln oben total buckelig und hart geworden. Auf Euren Bildern sehen sie so schick, glatt und glänzend aus. Wie kriege ich das auch hin?
Kommentar hilfreich?

dreichert1

25.07.2014 08:01 Uhr

sei gegrüßt, kann man sie auch zur suppe essen
Kommentar hilfreich?

hdkern

25.07.2014 08:27 Uhr

Nicht so wie sie im Rezept stehen, oder mit einer Vanillepuding-Suppe ;)
Kommentar hilfreich?

Iphigenie1977

24.10.2014 14:04 Uhr

Danke für das tolle Rezept! So noch ein paar Namensgebungen dazu Buchteln = Dampfnudeln = Einback. Kommt auf die Region an, bei meiner Mutter hießen die Einback.
Heute gabs Vanillesoße und warmes Kirschkompott angedickt und gewürzt mit Zimt dazu. Beim nächsten Mal versuche ich mich mit Füllungen.
Das Beste an dieser Version ist die Butter zum Schluß, war super unten in den Teig eingezogen, da ich die Buchteln in einer Silikonform gebacken hatte.
Kommentar hilfreich?

Krümelmonster561

17.02.2015 19:22 Uhr

Hi Leute

Welche Größe sOlli die Auflaufform für die buchteln haben ???

Danke schonmal im forraus

LG Krümmelmonster5601
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de