Zutaten

200 g Kekse (Butterkekse)
75 g Butter (Süßrahmbutter)
500 g Joghurt, griechischer oder türkischer (vollfett)
100 g Honig
1 EL Zucker
Zitrone(n), unbehandelt
6 Blatt Gelatine, weiße
100 g Walnüsse, gehackt
12  Walnüsse, ganz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butterkekse in der Küchenmaschine zermahlen. Die Zitrone auspressen und den Saft dazugeben. Gut verrühren. In einer Pfanne die Butter schmelzen und dann in die Kekskrümel rühren.

Diese Mischung in eine kleine runde Springform geben. Die Form sollte ca. 24 cm Durchmesser haben, sonst wird die Joghurt-Torte zu flach. Der Boden der Form sollte dünn mit der Masse bedeckt sein. Wenn die Butter erkaltet, verbindet sie die Kekskrümel zu einem festen Boden.

Die Springform in den Kühlschrank stellen und die Joghurt-Creme bereiten. Den abgetropften Joghurt dazu in eine Schale geben und mit dem Esslöffel Zucker verrühren. Die abgeriebene Schale der Zitrone zugeben und umrühren. Nun kommt der Honig, schön langsam Löffel für Löffel, in den Joghurt. Immer vorsichtig unterrühren und unterheben. Joghurt ist keine Sahne und muss deshalb auch nicht geschlagen werden.

Als Nächstes die Walnusskerne nur grob zerkleinern, denn sie sollen nicht nur ihren typischen Geschmack an die Torte weitergeben, sondern auch ihren knackigen Biss.

In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Wasser abgießen, die Gelatine sorgfältig ausdrücken und ein paar Löffel fast kochendes Wasser darüber geben.

Mit einem Löffel sofort umrühren, damit sich die Gelatine vollständig auflöst. Ein paar Löffel von der Joghurt-Masse dazugeben, glatt rühren und sofort in die große Schüssel geben. Vorsichtig umrühren. Die Gelatine muss sich gleichmäßig in der Joghurt-Masse verteilen.

Zügig den Inhalt der Schale auf den Boden in der Springform verteilen und glatt streichen. Den Rand der Oberseite mit den ganzen Walnüssen verzieren und die Joghurt-Honig-Nuss-Torte in den Kühlschrank stellen. Nicht nur, weil sie kalt besser schmeckt. Die Gelatine braucht auch einige Zeit, bis sie die Joghurt-Masse gebunden hat.

Zum Aufschneiden vorsichtig die Springform öffnen und mit einem vorher in warmes Wasser getauchten Messer vorsichtig lösen.