Amsterdamer Zwiebeln

... für 3 Gläser à 330 ml
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1250 g Zwiebel(n)
500 g Zucker
1/2 EL Salz
1 EL Senfkörner
1 TL Kurkuma
3 EL Essig - Essenz (25 % Säure)
1 EL Essig - Essenz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 790 kcal

Vorsicht bei dem Umgang mit dem Koch- bzw. Einmachsud, da die gelbe Farbe des Kurkuma sehr hartnäckig ist. Wenn möglich, nur einen dunklen Topf bzw. Edelstahl- oder Glasgeschirr benutzen.

Zwiebeln schälen.
Für den Kochsud 500 ml Wasser mit Zucker, Salz, Senfkörnern, Kurkuma und Essigessenz aufkochen. Die geschälten Zwiebeln nun 15 Minuten darin kochen. Die Zwiebeln sollten gut bedeckt sein, damit sie Farbe annehmen. Evtl. noch etwas Wasser zugeben. Dann die Zwiebeln im Sud erkalten lassen.

Inzwischen die Gläser vorbereiten. Dafür nach dem Spülen Gläser und Deckel in einen großen Topf legen, heißes Wasser zugeben, aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Bis zum Füllen im heißen Wasser liegen lassen. Dann umgedreht auf einem Tuch abtropfen lassen.

Zum Befüllen die Gläser auf ein feuchtes Tuch stellen. Die kalten Zwiebeln einfüllen. Für den Einmachsud jetzt den kalten Kochsud mit Essigessenz noch mal aufkochen. Den heißen Einmachsud über die Zwiebeln geben und die Gläser direkt verschließen.

Kommentare anderer Nutzer


omela

06.06.2009 09:52 Uhr

Hallo Apfelzweig,

Dein Rezept ist genau nach meinem Geschmack!
Kannst Du bitte noch mitteilen, wie lange die Zwiebeln in den Gläsern haltbar sind?
Ist wirklich eine tolle Idee, als Beilage, zur Party, als Mitbringsel oder einfach so.
Vielen Dank!
Ein schönes Wochenende wünscht Omela

Apfelzweig

31.07.2009 16:13 Uhr

Hallo omela,

über die Haltbarkeit ist mir nichts bekannt, da ich die Zwiebeln zum ersten Mal gemacht habe. Ich denke aber, daß man mit mindestens 2-3 Monaten rechnen kann. Meine Vorräte sind bereits verschenkt bzw. an einem Grillabend gerne gegessen worden. Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der bereits diesbezüglich Erfahrung hat.

Viel Spaß beim Ausprobieren und noch eine schöne Zeit für Dich.

Ein lieber Gruß
Apfelzweig

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de