Fenchel überbacken

sehr leckeres Gemüsegericht, als Vorspeise oder vegetarische Hauptspeise
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 Knolle/n Fenchel
Karotte(n)
  Gemüsebrühe, gekörnte
Knoblauchzehe(n)
1 Kugel Mozzarella
4 EL Parmesan, grob gehobelt
2 EL Sahne
  Pfeffer, frisch gemahlen
 n. B. Kräuterfrischkäse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fenchelknollen von den äußeren harten Blättern befreien, den Strunk abschneiden, die Knolle teilen und in einzelne Blätter zupfen (das Fenchelgrün aufheben!). Wasser mit der gekörnten Brühe zum Kochen bringen und den Fenchel darin bissfest garen, das dauert einige Minuten, am Schluss kurz die in feine Streifen geschnittene Karotte dazu geben und mit garen lassen (ich schneide die Karotte immer mit dem Sparschäler in feine Streifen).

Das Gemüse in eine flache Auflaufform geben und mit etwas von der Kochbrühe begießen. Pfeffer darüber mahlen, durchgepressten Knoblauch und etwas Fenchelgrün darüber streuen, Sahne und ggf. einige Flöckchen Kräuterfrischkäse darüber geben, mit geriebenem Mozzarella und Parmesan bedecken und bei 200 Grad überbacken, bis der Käse zerlaufen und leicht gebräunt ist.

Schmeckt auch mit anderem Käse, je nachdem was man gerade im Haus hat.

Mit Baguette als Vorspeise oder mit Kartoffeln und Salat als Hauptspeise servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Obelixine

16.06.2010 08:08 Uhr

Hallo Anakonda,
wir mögen ja Fenchel überhaupt nicht, aber zur Zeit ist er jede Woche in der Bio-Kiste und dauernd verschenken geht ja auch nicht - so habe ich mich auf die Suche nach einem Rezept gemacht und tatsächlich deins gefunden.
Dein Fenchel war super lecker, habe allerdings für jeden ein eigenes Schälchen gemacht, finde ich manchmal optisch ein wenig schöner. Ich denke den wird es die nächsten Wochen noch öfters geben. Fotos kommen auch!
Liebe Grüß Obelixine

eflip

08.12.2010 12:53 Uhr

Geniales Fenchel-Rezept!! Ausprobiert und alle waren absolut komplett begeistert. Dazu gab es Putenschnitzel mit Kartoffeln. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!!

Dini69

28.02.2011 17:45 Uhr

Ein super Rezept. Wir kannten Fenchel alle noch nicht so und waren auch alle total gespannt.
Da ich im Moment für abends ohne Kohlenhydrate koche, kam mir dieses Rezept grad passend.
Was soll ich sagen ? .... gestern hatten wir es zu Abend.... und heute habe mich meine liebe gefragt, ob wir es heute nochmal essen ? hihihihi.
Vielen dank für das tolle Rezept.

JaSi

01.03.2011 19:06 Uhr

Hallo, vielen Dank für dieses leckere Rezept. Es schmeckt nicht nur sehr lecker, es sieht auch noch sehr appetitlich aus und es geht auch noch sehr fix. Bei uns gab es dazu gedünstetes Lachsfilet. Das wird es bestimmt öfter geben.

Ein grosses Lob für dieses leckere Rezept.

Herzliche Grüße
jasi

Siamsa

26.03.2011 21:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hatte vorher keinel Erfahrung im Zubereiten von Fenchel, bin aber vom Ergebnis begeister. Ich habe es genauso wie im Rezept gemacht.
Leider habe ich auch die grünen, harten Stiel genommen, die wurden aber beim Kochen und im Ofen nicht weich. Die lass ich beim nächsten Mal weg.

Oberlecker. Ich konnte gar nicht genug bekommen.

bergziiiege

26.04.2012 22:09 Uhr

Ich find das Rezept auch super und werfe aber die grünen Stiele nicht weg, das wär mir zu schade. Ich schneide die einfach immer in dünne Streifen, dann werden sie weich und ich hab mehr vom Fenchel :-)
Danke für das leckere Rezept!

puffel84

20.06.2011 13:50 Uhr

Hallo,

ein leckeres vegetarisches Gericht! Hatte keine Sahne, dafür habe ich 2EL Milch verwendet. Die Möhren habe ich in kleine Stücke geschnitten, ich mag es wenn das Gemüse noch ein bisschen Biss hat ;-)

Bei mir gabs nur Mozzarella drüber und dazu ein Baguette, sehr lecker!!!

Bilder folgen.

LG, Sarah

Wotanhase

07.07.2011 20:24 Uhr

Hallo,
ohne Einschränkung - absolut lecker!
Hab den Fenchel im Schnellkochtopf vorgegart, hat nur 6 min gedauert. Damit wars nicht nur oberlecker, sondern auch noch ein ganz schnelles Essen.
LG Wotanhase

animanera

07.09.2011 20:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

sehr lecker war's und flott gemacht, so mag ich das!

Musste ein bißchen abwandeln: Da ich nur je 1 große und kleine Fenchelknolle da hatte, habe ich einfach 3 Möhren genommen. Anstelle der gekörnten Brühe habe ich außerdem etwa 1/3 Lauch und 2 Stängel Bleichsellerie dazu gegeben.

Gibt's garantiert mal wieder! Danke für die Anregung.


Liebe Grüße
Ani

maja22

15.09.2011 19:42 Uhr

Das gab´s grad zum Abendessen. Ich hab neben Fenchel noch Karotten, gelbe Rüben, Lauch und einen roten Paprika dazu gegeben. Kartoffel hätte sicher auch gut gepasst.

War sehr lecker!

Stiermädchen

13.10.2011 20:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für dieses wunderbare, vegetarische Gericht.

Ich habe den Fenchel geschnitten und zusammen mit ein paar kleinen halbierten Kartoffeln in einem Sud aus etwas Gemüsebrühe und Sahne ca. 15 MInuten gegart. Der Sud war dann durch die Kartoffeln schon leicht sämig.

Dazu habe ich noch ein paar Fenchelsamen gegeben. Knoblauch habe ich vergessen, hat aber trotzdem geschmeckt.

Das ganze habe ich mit den Karotten (ich hatte noch TK-Karotten, die habe ich anstatt frischer genommen, müssen daher nicht vorgegart werden) und des Sahnesuds wie beschrieben überbacken.

Sehr lecker! Sicher auch ohne Kartoffeln als kohlenhydratarmes Abendessen oder zu gedünsteten Fisch als Beilage.

Grüße
Stiermädchen

P.S. Foto unterwegs.

maridi

17.11.2011 14:02 Uhr

sehr gut!

suchte ein rezept für mein fenchel (ich stille)................

ist super gelungen!

hab aber statt karotten eine zuchinni genommen und eine tomate klein dazu geschnitten!

gibts bestimmt wieder! danke

Dreamy88

10.03.2012 19:08 Uhr

ich find das Rezept gut.

Ich hab zum ersten Mal Fenchel gegessen und roh mochten wir den nicht so. Aber gekocht ist er garnich mal so übel.

Wirds bestimmt nun öfters geben und ich werde weiter experimentieren.

sporki999

20.03.2012 19:45 Uhr

also ich hab noch nie selber etwas mit fenchel gemacht fand das es echt einfach und super lecker war klein bischen vareirt mit angebratenen schinckenwürfel hat dem ganzen noch ne gute würznote dazu gegeben .... danke für das feine rezept

Akreoll

08.03.2013 23:38 Uhr

Schinkenwürfel, Schinkenwürfel, Schinkenwürfel...
So schmeckt doch alles ewig gleich und einzelne und vielfältige Aromen gehen unter.
Schade!

mrsboettis

25.11.2012 18:59 Uhr

Absolut lecker. Hatte noch Ziegenfrischkäse und der kam zum überbacken noch drüber. Sowas von gut. Hier kommt der Fenchelgeschmack lang nicht so stark zur Geltung als roh im Salat. Danke für das Rezept!

mrsboettis

25.11.2012 20:01 Uhr

Achja, Sahne braucht\'s echt nicht.

Smarty1903

23.02.2013 02:28 Uhr

Hallo,
mir hat es sehr gut geschmeckt. Habe die Sahne mangels Vorrat weggelassen. Mein Mann ist kein großer Fan von Fenchel, er war nicht so begeistert.
Aber da ja ich bewerte gibt von mir auch ****! ;-)

Fotos hab ich auch hoch geladen.

Viele Grüße
Carina

geli6954

11.03.2013 07:04 Uhr

Hallo Anakonda,

gestern habe ich dein Fenchelgericht zu paniertem Seelachs gekocht. Ich habe noch eine Zuccini und eine Stange Staudensellerie dazugegeben.. .Meine Familie war restlos begeistert.

Das Rezept ist gespeichert und wird auf alle Fälle noch öfter nachgekocht werden!

LG Geli

art_of_life

12.04.2013 20:15 Uhr

Eigentlich mag ich keinen Fenchel, aber nun hatte ich welchen in meiner Gemüsekiste und musste irgendwas damit anfangen. Dieses Rezept kam da gerade richtig und dafür, dass es Fenchel ist, war es superlecker! Das wird ab jetzt mein Standart-Rezept für Fenchel. :-)

art_of_life

17.01.2014 20:07 Uhr

PS: Die Sahne lasse ich weg und neben Fenchel und Karotte gebe ich auch noch ein paar Kartoffeln mit in die Auflaufform. :-)

gatohalle

16.06.2013 20:32 Uhr

Ich kann mich nur anschließen, echt lecker! Wird es jetzt oft geben!!!

lelailena

20.07.2013 09:28 Uhr

Die guten Bewertungen kann ich nur bestätigen. Vor allem die Karotte fand ich sehr passend dazu.
Danke!

lelailena

juliettamuenchen

02.09.2013 09:50 Uhr

Wow, ist das ein super Rezept. Ich hab einen Ziegen-Kräuter-Frischkäse verwendet und einmal zum überbacken einen Bockshornkleekäse und einmal einen Schafskäse. War beides total lecker.
Da ich keine Sahne mehr hatte, hab ich etwas Milch mit dem Frischkäse verrührt. Hat auch super funktionier.
Vielen Dank für das tolle Rezept.

pasiflora

29.09.2013 18:33 Uhr

Ich habe einmal mehr erfahren, das uns Fenchel einfach nicht so schmeckt, weil das nichts mit dem Rezept zu tun hat, gebe ich mal keine Punkte, spendiere aber ein Foto ;-)

LG aus Peru
Pasi

gatohalle

16.10.2013 13:20 Uhr

Wirklich ein sehr leckeres Rezept! Einfach und deshalb so genial. Alles verputzt und keine Beilagen nötig. Ich habe nur die gekörnte Brühe weggelassen und dafür das Kochwasser gut gesalzen... mag keine Pülverchen. Volle 5 *** von mir!

Pegasus55

16.10.2013 13:40 Uhr

Habs auch schon 2 mal gekocht.
Suchte noch nach Rezepten für unseren Vegetariererbesuch.

Um ein Haar hätte ich das Kochwasser weggeschüttet.
Achtung, gibt eine tolle Suppe. ^^

GourmetKathi

11.11.2013 21:33 Uhr

Super lecker!!!

Habe Gorgonzola und Parmesan verwendet, schmeckte super! Statt Sahne geht auch prima Milch (sogar die low fat!)

Danke für das tolle Rezept!

GLG Kathi

madprincesss

15.02.2014 19:03 Uhr

Sehr, sehr leckeres Rezept! Mit Salzkartoffeln eine super Mahlzeit, ganz ohne Fleisch, wie wir es mögen. Habe etwas mehr Sahne verwendet (ca. einen halben Becher), da wir gern mehr Sauce mögen. Ansonsten alles wie angegeben zubereitet. Danke für das tolle Rezept, dafür 4 Sterne :)

Sabine65197

19.02.2014 19:41 Uhr

Nun muss ich auch noch was zum Rezept schreiben: Sehr LECKER :-)
Habe es schon mehrmals gemacht und mein Freund, der Fleischesser, war ebenfalls begeistert.

Landritterin

03.03.2014 19:56 Uhr

Sehr lecker, muss ich sagen! Fenchel habe ich vorher noch nie gekauft und als es mich mal gepackt hat, kaufte ich Fenchel und suchte DANACH erst nach einem Rezept (wie immer ...)
Ich fand dieses und es ist super einfach zu machen, die Familie fand es gut - was will man mehr.
Es eignet sich auch prima zur Verwertung anderen Gemüses. Heute hatte ich Wurzelpetersilie und Kohlrabi zu Fenchel und Möhren(auch so geschabt, wie oben beschrieben).
Es sollte Reis dazu geben aber der war aus, also habe ich Gabelspaghetti roh auf den Boden der Auflaufform getan und mit der Kochbrühe bedeckt, Gemüse, Käse usw. drauf und gebacken.
Lecker!!! Das wird's noch oft geben!

LieGrü Lari

krillemaus

19.03.2014 13:09 Uhr

Sehr lecker, vor allem für Fenchel-Anfänger, oder für Menschjen, die nicht so auf den sehr gesunden Fenchel stehen, da das Fenchel-Aroma bei dieser Zubereitungsart etwas gemildert wird.
Mit dünn gehobelten rohen Kartoffeln, die mit dem Fenchel und den Möhren angedünstet und dann überbacken werden, eine vollwertige Mittagsmahlzeit, die auch ohne Fleisch und weitere Beilagen gut auskommt. Verwendet man mehlige Kartoffeln, saugen sie die leckere Soße fein auf. Leichte Variationen sind schon durch die Verwendung von Frischkäse mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen möglich.
Danke für das Rezept, schon gespeichert!

GourmetKathi

03.06.2014 16:39 Uhr

Schmeckt auch toll mit Champignons statt Karotten!

GLG Kathi

kuschelkatze89

20.06.2014 10:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr sehr lecker, aiens meienr Lieblingsrezepte und noch vegetarisch dazu, kann ja nie schaden wenn man die heutige Massentierzucht betrachtet. Ich esse das Gratin liebend gerne zu gekochten Kartoffeln. Es schmeckt auch super wenn man Kartoffeln halb gar kocht, in Stücke schenidet und in die Ofenform legt, dann einfach das den Fenchel und die restlichen Zutaten obendrüber gibt und die Kartoffeln so quasi mit dem Fenchel und dem Käse überbackt.

kuehlesblondes

08.08.2014 10:40 Uhr

Jetzt muss ich auch mal bewerten, nachdem ich dieses Rezept schon so oft nachgekocht habe.

Es hat aus Fenchel-Skeptikern Fenchel-Liebhaber gemacht ...
Sogar mein Sohn isst (teilweise) mit.

Kleine Änderungen von mir:

Ich nehme mehr Käse und mehr Karotten.

Außerdem habe ich die Sahne kürzlich durch eine pflanzliche Version (Soja-Sahne oder auch Reis-Sahne) ersetzt.
Hat weniger fett, ist tierfreundlicher und man merkt geschmacklich eigentlich keinen Unterschied.

Juulee

29.08.2014 07:25 Uhr

Ein sehr guter Gemüseauflauf. Da wir Fenchel sehr gerne mögen, hat uns dieses Gericht ausgesprochen gut geschmeckt. Dazu gab es schöne Rahmkartoffeln und keiner fragte nach einem Sück Fleisch :-).

LG Juulee

ninimo

02.09.2014 17:06 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert und mit Kartoffeln als Mittagessen meiner Familie aufgetischt. Ich finde es superlecker und eine tolle Variante! Bin aber eh ein Fenchel Fan! Besonders die Frischkäsebeigabe schmeckt sehr gut und zusammen mit den Kartoffeln ist es ein schönes und vorallem gesundes Mittagessen! Lediglich Sohnemann mochte den Fenchel nicht so gern... Danke!

Kaffee-Tante

21.11.2014 15:08 Uhr

Hab das Rezept nun schon 2. Mal gemacht und bin echt überzeugt. Ich nehme allerdings immer mind. die Hälfte mehr Mozzarella und Parmesan. Ausserdem wüsste ich nicht, wie ich den weichen Mozzarella reiben soll, deshalb wird er einfach fein gewürfelt.
Heute habe ich einen Teil der Brühe mit pass. Tomaten ersetzt (waren übrig und mussten weg)--> schmeckt auch sehr lecker (diesmal gab's als Beilage mit Parmesan überbackene Polentaschnitten, hat gut gepasst).
Alles in Allem auf alle Fälle eine gute Idee, was man mit Fenchel machen kann, vielen Dank.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de