Fenchel überbacken

sehr leckeres Gemüsegericht, als Vorspeise oder vegetarische Hauptspeise
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

4 Knolle/n Fenchel
Karotte(n)
  Gemüsebrühe, gekörnte
Knoblauchzehe(n)
1 Kugel Mozzarella
4 EL Parmesan, grob gehobelt
2 EL Sahne
  Pfeffer, frisch gemahlen
 n. B. Kräuterfrischkäse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fenchelknollen von den äußeren harten Blättern befreien, den Strunk abschneiden, die Knolle teilen und in einzelne Blätter zupfen (das Fenchelgrün aufheben!). Wasser mit der gekörnten Brühe zum Kochen bringen und den Fenchel darin bissfest garen, das dauert einige Minuten, am Schluss kurz die in feine Streifen geschnittene Karotte dazu geben und mit garen lassen (ich schneide die Karotte immer mit dem Sparschäler in feine Streifen).

Das Gemüse in eine flache Auflaufform geben und mit etwas von der Kochbrühe begießen. Pfeffer darüber mahlen, durchgepressten Knoblauch und etwas Fenchelgrün darüber streuen, Sahne und ggf. einige Flöckchen Kräuterfrischkäse darüber geben, mit geriebenem Mozzarella und Parmesan bedecken und bei 200 Grad überbacken, bis der Käse zerlaufen und leicht gebräunt ist.

Schmeckt auch mit anderem Käse, je nachdem was man gerade im Haus hat.

Mit Baguette als Vorspeise oder mit Kartoffeln und Salat als Hauptspeise servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Obelixine

16.06.2010 08:08 Uhr

Hallo Anakonda,
wir mögen ja Fenchel überhaupt nicht, aber zur Zeit ist er jede Woche in der Bio-Kiste und dauernd verschenken geht ja auch nicht - so habe ich mich auf die Suche nach einem Rezept gemacht und tatsächlich deins gefunden.
Dein Fenchel war super lecker, habe allerdings für jeden ein eigenes Schälchen gemacht, finde ich manchmal optisch ein wenig schöner. Ich denke den wird es die nächsten Wochen noch öfters geben. Fotos kommen auch!
Liebe Grüß Obelixine
Kommentar hilfreich?

eflip

08.12.2010 12:53 Uhr

Geniales Fenchel-Rezept!! Ausprobiert und alle waren absolut komplett begeistert. Dazu gab es Putenschnitzel mit Kartoffeln. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!!
Kommentar hilfreich?

Dini69

28.02.2011 17:45 Uhr

Ein super Rezept. Wir kannten Fenchel alle noch nicht so und waren auch alle total gespannt.
Da ich im Moment für abends ohne Kohlenhydrate koche, kam mir dieses Rezept grad passend.
Was soll ich sagen ? .... gestern hatten wir es zu Abend.... und heute habe mich meine liebe gefragt, ob wir es heute nochmal essen ? hihihihi.
Vielen dank für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

JaSi

01.03.2011 19:06 Uhr

Hallo, vielen Dank für dieses leckere Rezept. Es schmeckt nicht nur sehr lecker, es sieht auch noch sehr appetitlich aus und es geht auch noch sehr fix. Bei uns gab es dazu gedünstetes Lachsfilet. Das wird es bestimmt öfter geben.

Ein grosses Lob für dieses leckere Rezept.

Herzliche Grüße
jasi
Kommentar hilfreich?

Siamsa

26.03.2011 21:31 Uhr

Ich hatte vorher keinel Erfahrung im Zubereiten von Fenchel, bin aber vom Ergebnis begeister. Ich habe es genauso wie im Rezept gemacht.
Leider habe ich auch die grünen, harten Stiel genommen, die wurden aber beim Kochen und im Ofen nicht weich. Die lass ich beim nächsten Mal weg.

Oberlecker. Ich konnte gar nicht genug bekommen.
Kommentar hilfreich?

bergziiiege

26.04.2012 22:09 Uhr

Ich find das Rezept auch super und werfe aber die grünen Stiele nicht weg, das wär mir zu schade. Ich schneide die einfach immer in dünne Streifen, dann werden sie weich und ich hab mehr vom Fenchel :-)
Danke für das leckere Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Rinanet

29.12.2014 22:43 Uhr

Sehr leckeres Rezept und auch prima geeignet für alle, die vielleicht keine großen Fenchelfans sind. Durch das garen wird der Fenchelgeschmack ja so schon milder und zusammen mit Sahne, Frischkäse und Käse hat das Gericht sogar meinem Freund geschmeckt, der eigentlich kein Fenchelfreund ist.

Bei mir war es eine Beillage zu Kurzgebratenem, die ich in kleinen Förmchen serviert habe. So macht das ganze sogar richtig was her - obwohl es so schnell und einfach geht! :)

Der Kräuterfrischkäse ist bei mir leider nicht richtig zerlaufen und hat sich daher auch nicht wirklich verteilt. Nächstes Mal werde ich ihn wohl mit Sahne und Brühe verrühren und den Sud dann auf das Gemüse geben.

LG
Kommentar hilfreich?

beakra

09.02.2015 13:40 Uhr

Supergutes Rezept, hatte keine Karotten und keine Sahne und keinen Frischkäse, habe stattdessen halbierte Cocktailtomaten und Champignons dazu und mit Thymian und Rosmarin gewürzt, schmeckt auch so himmlisch.
LG
Kommentar hilfreich?

Ver_Ena

27.02.2015 19:46 Uhr

Dieses Rezept ist der Wahnsinn. Da ich Fenchel als Gewürz in Brot und bei Fleisch sehr schätze, wollte ich einmal etwas Anderes ausprobieren und war wirklich erstaunt über seine Stimmigkeit mit anderen Gemüse. Hat zuerst Angst dass der Geschmack zu dominant wird, da der frische Fenchel ja um einiges mehr Aroma hat.
Ich habe allerdings statt den Möhren, Paprika, Zwiebel und Tomaten verwendet. Ein bisschen Resteverwertung so zu sagen. Zu der Gemüsebrühe hab ich noch einen ordentlichen Spritzer Zitronensaft hinzugefügt. Damit das ganze ein bisschen fruchtiger wird. Die Sahne hab ich komplett weggelassen da in meiner Variante, die Tomaten genug Saft abgeben
Wirklich ein Top Rezept, das sehr wandelbar ist und ggf. auch in mein Low Carb Programm passt.

Ach ja. Ich habe den überbackenen Fenchel als Hauptgericht verspeißt und als Beilage gabs eine Portion Couscous. Also auch perfekt für Vegetarier geeignet
Kommentar hilfreich?

83maike

24.04.2015 12:52 Uhr

Hallo dein Rezept ist sehr gut:-).Man sollte bloß keine Silberzwiebeln die in Essig eingelegt sind mit rein tun.;-)....Danke fürs einstellen. Und wie Ver_Ena über mir schon schreibt ist es sehr wandelbar .
LG.83Maike
Kommentar hilfreich?

Bruce39

31.10.2015 17:46 Uhr

Hallo,
Beim kochen verliert der Fenchel viel von seinem starken Aroma und wird schön mild
mit den verschiedenen Käse einfach wunderbar und lecker.
Danke für das Rezept
Bruce39
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de