Filet Wellington

nach Art des Hauses
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Fleisch, (Lungenbraten im Ganzen)
1 Pck. Blätterteig, (aus dem Kühlregal)
1 gr. Dose/n Champignons, oder frische Champignons
1 Bund Schnittlauch
Ei(er)
Zwiebel(n)
1 Bund Suppengrün, geputzt
1 TL Senf
20 ml Wein, weiß
  Salz und Pfeffer
  Butter
 evtl. Knoblauch
1 Würfel Brühe, (Suppe)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Lungenbraten mit Senf einreiben, etwas pfeffern und auf die Seite stellen. In der Zwischenzeit das Gemüse des Suppengrünbundes bissfest kochen.
Den Zwiebel schälen und sehr klein hacken. Die Champignons (am besten sind frische) waschen und auch sehr klein hacken. Dasselbe dann auch mit dem Gemüse vollziehen.

Den Lungenbraten in etwas Butter auf beiden Seiten kurz scharf anbraten und aus der Pfanne geben. Im Bratenrückstand (Temperatur reduzieren!) die Zwiebel anrösten und danach das Gemüse samt den Champignons dazugeben. Sofort mit etwas Wein ablöschen. Den Schnittlauch, "Grünzeug" (vom Suppengrün) dazu und mit dem Suppenwürfel würzen. Man kann auf etwas Knoblauch dazugeben! Alles so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeiten verdampft ist - Masse auskühlen lassen.

Den Blätterteig leicht ausrollen und die Masse darauf geben. Den Lungenbraten darauf setzen und wie einen Strudel einrollen. Mit Ei bestreichen und im vorheizten Ofen bei ca. 160 Grad ca. 45 backen lassen (bitte auf die Zeit achten - mein Ofen ist etwas extravagant !).

Dazu passt hervorragend Reis und Gemüse. Ist aber auch kalt bei einem Büfett ein Knaller!

Kommentare anderer Nutzer


Rocky73

17.01.2010 15:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Bei uns gab es heute das Filet Wellington und es hat uns sehr gut geschmeckt.
Ich habe allerdings zwei kleine Änderungen gemacht. Das Gemüse vom Suppengrün habe ich nicht extra vorgekocht, sondern klein geschnitten und mit den Champignons gedünstet. Wurde so auch schön bissfest. Außerdem habe ich den Suppenwürfel weggelassen und das Gemüse nur mit etwas Kräutersalz gewürzt.

Ein sehr schönes Rezept das es sicher wieder geben wird.

LG Rocky73

mousserl

18.01.2010 12:09 Uhr

Hallo Rocky,
danke dass du mein Rezept ausprobiert hast und danke auch für die Sternchen ;-)
L.G.
mousserl

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de