Zutaten

  Für den Teig:
100 g Mehl
5 g Hefe, (Trockenhefe)
 n. B. Wasser
 n. B. Mehl
 n. B. Pizzagewürz
  Salz und Pfeffer
  Für die Füllung:
200 g Champignons
100 g Zwiebel(n)
100 g Tomate(n), passierte
 n. B. Gewürz(e)
1 Scheibe/n Käse, (Toast- von Du Darfst)
50 g Spinat, TK
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Für den Teig:
Das Mehl, Hefe und die Gewürze miteinander vermischen. Lauwarmes Wasser hinzugeben bis eine klebrige Masse entsteht. Den Teig nun mit weiterem Mehl zu zwei tellergroßen Fladen kneten. Danach auf einem mit Backpapier belegtem Backblech für 10-30 min. ruhen lassen.

Backofen schon vorheizen lassen, Umluft ca. 225 Grad, Ober/ Unterhitze 250 Grad

Für die Füllung:
Spinat auftauen lassen und mit den Tomaten und den Gewürzen vermischen.
Champignons abtropfen lassen und Zwiebeln klein schneiden. Falls man normale Champignons nimmt, diese kurz in einem Wasserbad aufkochen lassen und gut abtropfen lassen!

Die Teigfladen nun mit dem Tomaten- und Spinatgemisch bestreichen (den ganzen Fladen, nicht nur die Hälfte).
Danach die Fladen zur Hälfte mit Zwiebeln und Champions belegen und zum Schluss in jede Calzone (bei mir waren es zwei die so grade auf einen großen Teller passten) eine halbe Scheibe von dem Käse (den in kleine Stücke zupfen) geben.
Danach die Calzone zuklappen und die Außenränder gut verschließen.
Nun in den vorgeheizten Backofen und ca. 15-25 Minuten schön knusprig backen.

Je nach Backofen kann sich die Backzeit verlängern oder verringern, deswegen empfehle ich, hin und wieder mal zu schauen.
Und es ist auch nicht schlecht wenn man die Calzone nach knapp der Hälfte der Zeit dreht. Denn der untere Teig kann schlimmstenfalls noch ganz schön weich sein.

Das Gesamte Rezept hat knapp 700 kcal.

Meine Empfehlung, dazu einen kleinen Teller mit Gurkenscheiben, gewürzt mit Salz und Pfeffer, servieren. Oder auch Tomaten.