Bananenbrot

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Banane(n), reife
300 g Mehl, glatt
100 g Zucker
Ei(er)
1/2 TL Salz
1 Pkt. Backpulver
1 Pkt. Vanillezucker
4 EL Öl
4 EL Rosinen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die reifen Bananen zerdrücken oder mit dem Mixstab zerkleinern. Zucker, Vanillezucker, Salz, Öl und Ei hinzugeben und verrühren. Anschließend das mit dem Backpulver vermischte Mehl unterrühren. Rosinen dazugeben.

Teig in eine Kastenform einfüllen und bei 180°C im Backrohr 45 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


Jasmin_85

12.08.2009 10:58 Uhr

Hallo Magnacarta!

Ich wollte nur sagen, dass ich das Rezept gestern schon das 2. Mal ausprobiert habe. Schmeckt einfach super!

Hatte diesmal keine Rosinen zu Hause, schmeckt aber auch ohne gut.

LG, Jasmin_85

x-woman

29.09.2009 12:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Magna!

Dein Bananenbrot ist echt lecker...

anstatt Rosinen hatte ich Mandeln (mag keine :-/ ) und ich hatte den Brot mit Bananencreme gemacht und mit Schokostreuseln dekoriert....
Aus Brot wurde leckerer Kuchen :-)

PS: Bilder folgen.....

LG
Oxana

Magnacarta

07.02.2010 10:11 Uhr

Hallo Oxana,

Du hast aus meinem Rezept ja ein ganz anderes gemacht, was ich irgendwie lustig finde :D
Das Rezept könntest ja sogar selbt freigeben.

Mein Geschmack ist das nicht so. Sieht für mich zu üppig aus, aber dir muss es schmecken - das ist das Wichtigste ;)

LG Magnacarta

selber-macher

25.03.2013 15:09 Uhr

Klingt gut. Ich bin selber auch kein großer Fan von Rosinen. Probiere deine Variante, aber als Brot :) Resultat werden wir hinterher sehen :)

Marzipankeks

11.11.2013 09:29 Uhr

Geht mir genauso. Ich nehme statt der Rosinen immer Haferflocken oder Schokoraspeln. :)

rasselring

15.01.2010 08:38 Uhr

Hallo

Ich hatte gestern (mal wieder) Bananen hier liegen. Die über waren. Da bin ich über Dein Rezept gestolpert. Ich war seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr am überlegen, ob das schmecken kann.
Ich muss sagen, es schmeckt nicht *nur*, sondern ist *saulecker*.
Das wird es nun öfter bei uns geben. Schnell gemacht und lecker

Lg RAssel

kasimir06

03.03.2010 16:00 Uhr

zugegeben , ich war erst etwas skeptisch. Ob der Kuchen auch ohne Milch so richtig saftig wird.

Aber , es hat schon im Rohr so herrlich geduftet und der Kuchen erst. Spitze, danke fürs Rezept.

LG von kasimir

strandsucherin

06.03.2010 05:55 Uhr

Ich habe das Rezept gestern ausprobiert und bin begeistert: unglaublich, wie fix das ging und wie lecker es geworden ist.
Ich habe gestern grob gehackte Walnüsse beigegeben statt der Rosinen, herrlich!
Morgen werde ich es mal mit geraspelter Schokolade versuchen, ich gebe dann nochmal Rückmeldung.;)

Danke fürs Rezept und liebe Grüße!

strandsucherin

06.03.2010 11:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe heute morgen noch eine "Vollwertvariante" gebacken: mit Weizenvollkornmehl und Rohrohrzucker...mir persönlich schmeckt es so einen Tick besser, von meinen "Mitessern" wird beides begeistert angenommen.
Bin zum ersten Mal etwas traurig, dass ich keine überreifen Bananen mehr hab... ;))

shelali

22.03.2010 10:49 Uhr

Ich habe jetzt 2 x das Bananenbrot gebacken und bin begeistert - der Teig wird super locker und überhaupt nicht "bappig", wie nach so manch anderen Rezepten :-)

Statt Rosinen habe ich ca. 50 g gehackte Walnüssen genommen und dazu noch 7 kleingeschnittene Datteln. Superlecker!

Nena87

02.04.2010 13:25 Uhr

Nutella drauf - ich könnte dahinschmelzen.
Verdammt lecker.

Gersemi

01.05.2010 17:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zitat mein 5jähriger: "Das Bananenbrot schmeckt einfach köstlich!"
Und er mag nicht mal Bananen. ;)

Turboschlecki

31.05.2010 17:57 Uhr

Auch ich musste überreife "Rest"-Bananen verwerten, mal wieder... Und ich kann keinen Bananen-Milchshake mehr sehen *g*, mein Pürierstab übrigens auch nicht. Da bin ich letztens beim Fotostöbern über dein Rezept gestolpert.

Ich habe vier kleinere Bananen gehabt und die in den Teig geballert, dafür ein Ei Größe "S" und etwa 20 g weniger Zucker hineingetan, ach ja, und keine Rosinen. Die Backzeit bei Ober-Unterhitze hat sich (trotz etwas Vorheizen) um ca 10 Min. verlängert... Trotzdem: Jummie! Endlich mal eine schnelle und vor allem leckere Alternative zum Bananen-Milchshake! DANKE!
Fotos folgen!

Eri77

05.08.2010 08:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Magnacarta,

ein wirklich sehr gutes Rezept!!! Ich habe das Brot mit Butter statt Öl gemacht und einen Teil des Mehls durch Schokomüsli (ca. 3 Esslöffel) ersetzt. Eine Hand voll Mandeln und ein paar Schokosplitter habe ich ebenfalls noch hinzugemischt. Der Teig wurde super gut...und war nicht matschig (was ja bei Bananen häufig mal passiert)...nach 45 Minuten war das Brot trocken und hat toll gerochen :-)). Jeder Zeit wieder...

Liebe Grüße,
ERI

Ginnyminny

07.08.2010 11:24 Uhr

Zunächst war ich eher skeptisch, als ich die Zutatenliste gelesen habe, aber dann hab ich mich doch rangewagt-und es ist ein (für mich) perfektes Bananenbrot geworden! Hab alles genau nach Anleitung gemacht und ein super Ergebnis erhalten.
Danke für das einfache, aber sehr feine Rezept!

princess_of_wales

13.09.2010 20:15 Uhr

wooooooow, das riecht schon so lecker!!! kanns kaum abwarten, bis der kuchen abgekühlt ist :-)

princess_of_wales

13.09.2010 20:49 Uhr

kleiner nachtrag, habe gerade schon ne ecke genascht und finde es super lecker! vielen dank für das schnelle rezept, so fix hatte ich noch nie einen kuchen im backofen. habe übrigens noch ordentlich kakaopulver beigemengt, das babrot ist also schön schokolodig geworden. hätte allerdings zusätzlich süßen sollen :-) weiss ich fürs nächste mal bescheid, so isser halt a bissi figurfreundlicher :-)

Gipsy1988

10.11.2010 14:54 Uhr

Hallöchen,

ich backe das Bananenbrot heute zum wiederholtenmale weil es einfach sehr lecker ist.
Lasse die Rosinen weg und nehme es als Weißbrotersatz da es viel sättigender durch die Bananen ist.

Danke für das tolle Rezept.

Liebe Grüße - Gipsy

princepessa

13.06.2011 16:56 Uhr

Von mir gibt es volle Punktezahl!

Der Kuchen (für mich ist es mehr Kuchen als Brot). Ist super einfach zu machen, sehr flaumig und schmeckt ausgezeichnet.
Ich habe nur 4 Bananan genommen (es mussten alle weg)

knallhuber

07.08.2011 17:53 Uhr

Hallo Magnacarta,

dein Bananenbrot ist einfach köstlich!!! Und außerdem schnell und einfach zubereitet - besser geht es gar nicht... Jetzt haben die Bananenwaffeln, die Bananenkekse und der Bananenkuchen bei der Verwertung unserer reifen Bananen heiße Konkurrenz bekommen :o))). Es war so fluffig und locker geworden - mmmh. Neulich traf ich jemanden der versuchte seine Biobananen unseren Schweinen anzudrehen, weil ihm keinerlei Verwendung einfiel.... also sowas könnte mir nicht passieren ;o))).
Hast du das Brot schon mal auf Vorrat eingefroren - nur für den Fall, dass und einmal wieder eine sehr große Menge reifer Bananen zugetragen wird?

Liebe Grüße sendet
Nic

nergalia

19.08.2011 15:14 Uhr

Habe das Brot gerade gemacht, mit gehackten Pistazien, Mandeln und Cranberries. Gott, es ist so gut! Und die "Kruste" ist toll, alles super fluffig, 5 Sterne! :)

Kitty_Katy

25.08.2011 21:53 Uhr

Ich sag nur: GENIAL!!! Ich könnte mich reinsetzen. Ich hab mich strikt ans Rezept gehalten und das Ergebnis ist spitzenmaessig. Kaum suess wie ichs so mag :) Dazu hab ich Bananencreme gemacht aber ich glaub ohne find ich es NOCH besser. War bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich dieses Bananenbrot gemacht hab.
Ist wirklich nur zu empfehlen!! Gäste waren übrigens ebenfalls begeistert ;)

LG Katy

Andidrea22

09.09.2011 10:37 Uhr

Habe das Rezept gestern gefunden und es gleich ausprobiert, da noch 4 alte Bananen da waren.
Frisch aus dem Ofen .... LECKER ..... und ganz tuffig. Auch heute morgen lutig und lecker. Meine Tochter ist begeistert und hat drei große Stück mit in die Schule genommen.
Das war bestimmt nicht das letzte Mal....den gibt es wieder ....
Vielen Dank :O)

luckytina

18.09.2011 13:45 Uhr

Was tun, wenn man zu viele reife Bananen im Haus hat, die man so pur nicht isst ? Rrrrrrrrrischtisch ..... bei Chefkoch gucken, was man daraus machen kann. Hab gerade das Brot aus dem Ofen geholt, es duftet herrlich in der Wohnung und hab den warmen Kanten genascht .... sehr lecker.

Ich werde einen Teil des Brotos einfrieren, um es vor mir zu schützen ;-) und den anderen Teil morgen zu einem Geburtstag mitnehmen oder vielleicht den Kollegen spendieren.

Auf jeden Fall mache ich es garantiert wieder, eventuell teste ich es mal mit Walnüssen oder Pecannüssen, hatte ich nur nicht im Haus.

Danke für das tolle Rezept - die Tina

Gothicschaf

16.10.2011 23:25 Uhr

Gerade eben gebacken - und für extrem lecker bewertet: Von der ganzen Sippschaft! :)

Vor allem gefällt mir, das es sehr leicht und sehr schnell zu machen ist (Backzeit mal ausgenommen) und das es nicht so horrormäßig süß ist, also wirklich "nur" ein Brot und kein Kuchen.
Ich weiß nicht, ob es daran liegt das meine verwendeten Bananen gruselig überreif waren, aber es schmeckt wirklich herrlich nach Banane! Perfekt! :)
Nur die Rosinen habe ich weggelassen, weil sie hier keiner mag - aber solange ich nicht die Bananen weglassen, ist das ja geschmacklich kein Thema! :D

LG
Gothicschaf

TiaChica

23.10.2011 14:57 Uhr

Das Brot schmeckt richtig gut, und ist so einfach zuzubereiten. Ich habe noch 50g Zitronat/Orangeat reingemacht und die Backform mit Oel und Zucker beschichtet. War gut!

One-S

14.11.2011 16:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker! Anstatt der Rosinen hatte ich gehackte Walnüsse (40g) reingetan.

Tipp: Der Kuchen wird nicht matschig, wenn man die Banane mit dem Stabmixer püriert.

doree_

06.12.2011 20:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Magnacarta!
Habe dein Rezept aufgrund der guten Bewertungen ausprobiert und esse das Bananenbrot gerade lauwarm :-) Seeehr lecker!
Habe allerdings die Rosinen weggelassen, so kann man den fluffigen Teig besser genießen, finde ich...
Ich fand es ausreichend süß, fast zu süß, nächstes Mal probiere ich es wohl mal mit ein bisschen weniger Zucker!

Lieben Gruß,
Doree

buschido

15.12.2011 14:36 Uhr

Hallo,
ich mache das Bananenbrot zum wiederholten Mal und alle sind begeistert. Heute habe ich statt der Rosinen Schokoraspel in den Teig gegeben. Bin mal gespannt wie das schmeckt!!! Vielen Dank für das tolle Rezept.
Viele Grüße von
Annette

brunswigaria

06.01.2012 20:59 Uhr

Hallo hallo,

ich habe das Bananenbrot jetzt auch zum wiederholten Mal gemacht und bin immer wieder begeistert davon wie 1. schnell und einfach das Rezept umzusetzen ist und 2. wie leeeecker das Brot wird :). Vielen Dank fürs Teilen!

Ich lasse die Rosinen allerdings immer raus, da ich nicht so der Rosinenfan bin, aber das ändert nicht großartig was am Rezept.

P.S. Über das Rezept gestolpert, als ich mich schweren Herzens mal wieder an meine Zeit in den Staaten erinnert habe und auf einmal unbedingt ein leckeres und frisches Bananenbrot brauchte. Das hier ist genau das, was mich an die tolle Zeit drüben erinnert. Also immer wenn das Fernweh mich packt: Bananenbrot. :)

Liebe Grüße,
Christina

VerenaSa

24.01.2012 21:17 Uhr

Ich habe das Brot nun auch schon ein zweites Mal gebacken. Super lecker und total einfach.
Ich habe nur ein bisschen weniger Zucker genommen, da es mich vom Geschmack her sonst eher an Kuchen als an Brot erinnert ;) ...trotzdem 5 Sterne von mir, danke für das tolle Rezept.

cankat2

13.02.2012 10:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Rezept! Meine Tochter (2,5 Jahre) liebt es. Wir essen es immer mit etwas Butter drauf - lecker.
Ich habe das Rezept schon mehrfach verwendet. Beim letzten Mal habe ich tiefgefrorene Bananenstücke genommen, und es schmeckte genauso gut wie immer. Also, zuschlagen, wenn es mal wieder verbilligte weil überreife Bananen zu kaufen gibt, portionsweise einfrieren und nach Bedarf auftauen.

Sarina-Ilona

17.02.2012 11:58 Uhr

Habe das leckere Bananenbrot nun schon mehrmals gebacken und bin immer wieder begeistert :-) Vor allem mein Freund drängt mich regelmäßig dazu, das Brot zu backen!

Heute habe ich das Brot mal in einer abgewandelten Form gebacken und zwar mit Dinkelvollkornmehl, der halben Menge Zucker, ca. 5 EL Zartbitter-Schoko-Raspeln und (weil ich nicht mehr da hatte) nur zwei Bananen. Hab vorhin schon genascht und mir schmeckt auch diese weniger süße Version sehr gut! Einfach ein bisschen Honig drauf und genießen :-)

Das Rezept bekommt 5 volle Punkte von mir!

Liebe Grüße,
Sarina

debbieborah

28.02.2012 15:37 Uhr

Köstlich. (:
Ich habe mich genau an die Vorgaben im Rezept gehalten, aber noch Mandelstückchen und etwas Zimt hinzugefügt.
Das Brot schmeckt einfach super, ich werde es öfter backen.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Luna_Luna

29.05.2014 19:24 Uhr

TOP - 5 Sterne von mir!
Mit Nutella ein Gedicht :)

dietine_

29.05.2014 22:17 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept!

Ich habe es als vegane Version ausprobiert und statt dem Ei einen Esslöffel Sojamehl und zwei Esslöffel Mineralwasser verwendet. Das Brot ist trotzdem super geworden und wir werden es jetzt mit Sicherheit öfter machen. Dabei geht es auch noch so wahnsinnig schnell. Von der Süße her fand ich es genau richtig.

Ich habe allerdings auch die Rosinen weg gelassen und statt dessen ganze Mandeln und Walnüsse hinein getan. Das nächste mal werde ich nur noch Walnüsse nehmen, dafür dann aber reichlich. Die passen zu den Bananen geschmacklich einfach perfekt. Die Mandeln gehen geschmacklich eher unter.

secretp101

31.05.2014 21:02 Uhr

Habe 1/3 vom Mehl durch Vollkornmehl ersetzt. Sonst alles nach Rezept. War sehr lecker, vielen Dank!

josiloveslife

09.06.2014 14:15 Uhr

Habe das Rezept ein bisschen umgewandelt und anstatt Rosinen Schokostücken und Zimt hinzugefügt. War super lecker!

mysticsoul

16.06.2014 09:23 Uhr

hmmmm...lecker vor allem wenn es noch warm ist :-D ich habe nur 80 g Zucker genommen,fande es dennoch etwas süß,nächstes mal nehme ich 60g .

tamitam

18.06.2014 20:31 Uhr

Habe dein Rezept gerade ausprobiert (allerdings ohne Rosinen :) ) und es ist unglaublich lecker. Ich fürchte fast es hat nicht mal die Chance richtig kalt zu werden :D

BernerLalelu

29.06.2014 12:02 Uhr

Ich habe das Rezept heute mit meinem Sohn zusammen gebacken.
Da die Kastenform aber schmutzig war haben wir kurzerhand unsere Springform verwendet. Das ging auch sehr gut, die Backzeit hat sich dadurch aber um 10minuten bei Ober/Unterhitze verkürzt.

Sehr schnell und gut zuzubereitendes Rezept. Hat uns gut geschmeckt!

JuniaJakob

01.07.2014 16:57 Uhr

Hallo und herzlichen Dank für das Rezept!
Das beste Bananenbrot, das ich je gegessen habe! Endlich mal ein guter Teig, keine klebrig-nasse Pampe auch nach ewig langem Backen!
Nein, fluffig und wirklich köstlich!
Hatte keine puren Rosinen, und so kam Studentenfutter in das Brot. Habe außerdem nur 2 Bananen über gehabt, und darum noch einen Schuss Vanillejoghurt mit dazugegeben, da der Teig sonst zu trocken und zäh gewesen wäre, um ihn gescheit zu verarbeiten.
Das Brot ist noch nicht ganz ausgekühlt, aber schon zu 2/3 aufgegessen, da mein Mann, die Kinder und ich gar nicht davon lassen können!
Das wird's sicher noch oft geben!
Liebe Grüße und einen Fotobeweis sendet
JuniaJakob

Stadtrandpflanze

14.07.2014 20:26 Uhr

Bananenbrot mache ich immer wieder gerne. Es ist zum Glück fast so schnell gebacken, wie es bei uns verputzt wird... Danke für das Rezept!

Schweinekruste

14.08.2014 19:58 Uhr

Habe bewusst auf Rosinen verzichtet.

GENIALES GEZEPT.
Selten was geileres gegessen.

Tipp: Bananen vorm Teig zusammenrühren pürieren und 1-2 Stunden stehen lassen.
Das Brot wird mega saftig :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de