Auberginencreme

Mittelmeerküche

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 große Aubergine(n)
150 g Käse (Salzlakenkäse) von Kuhmilch oder Ziegenmilch
1 kleine Zwiebel(n)
 etwas Zitronensaft
3 Zehe/n Knoblauch
1 TL, gestr. Kreuzkümmel, gemahlen
 etwas Chilipulver
50 g Naturjoghurt, cremigen
 etwas Zucker
 etwas Gemüsebrühe, kalte, ungesalzene zum Glattrühren
  Öl zum Rösten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Aubergine in dünne Scheiben (1/2 cm) schneiden. Auf einer Arbeitsplatte bzw. einem Backblech nach dem Besprühen mit etwas Zitronensaft trocknen lassen.

Die Zwiebel vierteln, zusammen mit dem Knoblauch und den Auberginenscheiben bei niedrigster Hitze in einer mit wenig Öl und leicht mit Zucker ausgestrichenen Pfanne rösten (ständig rühren!). Abkühlen lassen und dann im Mixer mit dem zerkrümelten Käse und den übrigen Zutaten vermixen.

Zum Glattrühren (soll etwa die Konsistenz einer Quarkcreme haben) die Gemüsebrühe angießen. Da der Käse oft extrem salzig ist, kann man in aller Regel auf Salz verzichten.

Passt wunderbar zu Gebratenem, Köfte (Buletten), oder so aufs Brot.

Kommentare anderer Nutzer


JD20140708

27.05.2009 19:07 Uhr

Hej - müssen die Auberginen nicht geschält werden?

Oder wird die Schale beim Rösten/Braten so weich, dass man sie nachher in der fertigen Creme völlig püriert wird und nicht mehr auffällt?

Werden Zwiebel und Knoblauch mitpüriert oder nur die Auberginen?

Danke schon mal für die Antwort.

Glück Auf

Bernd

mickyjenny

27.05.2009 22:51 Uhr

Hallo Bernd, zu den Auberginen kann ich dir nix sagen, ich denke, das kannst du machen wie du willst, aber da Zwiebeln und Knoblauch mit den Auberginen angebraten werden, werden sie bestimmt auch zusammen püriert!
Liest sich total lecker, das rezept, hmmmmmmm!

yildiz88

28.05.2009 05:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo und guten Morgen,
es wird alles püriert. Durch das lange Rösten ist alles weich, und es wird sozusagen in seine Atome zerlegt. Ich arbeite noch an der Farbe, da es etwas grau aussieht, aber der Geschmack ist der Hammer.
Liebe Grüße - Katarina

JD20140708

28.05.2009 09:20 Uhr

Hej - danke für die Auskunft. Zum "färben" könnte ich mir Paprikapulver gut vorstellen - oder auch Tomaten- oder Paprikamark. Wobei Paprikamark vermutlich einen zu intensiven Eigengeschmack hat........

Glück Auf

Bernd

Mischken

19.08.2009 10:01 Uhr

Ist wirklich absolut lecker. herzlichen dank

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de