Rinderbraten mit Niedrigtemperatur gegart

innen zart rosa und schön weich
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

700 g Rinderbraten, mager
4 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 120°C Umluft vorheizen. Das Öl in der Pfanne erhitzen. Wenn das Öl richtig heiß ist, den Rinderbraten von allen Seiten etwa 2 min. anbraten.

Das Fleisch dann in eine Auflaufform legen und für 90 min. bei 120°C ab in den Ofen. Nach der Garzeit den Ofen ausschalten und das Fleisch noch etwa 5 min. im Ofen ruhen lassen, dann servieren.

Jeder salzt und pfeffert nach Belieben am Tisch. Dazu passen Pommes und Kräuterbutter.

Kommentare anderer Nutzer


deJosi

19.10.2012 10:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo an Alle...

hab mein Rezept verbessert.

Kommt nun bei 80 Grad und nur auf den Rost für etwa 1 1/2 - 2 Std in den Ofen.

Lg deJosi

catweasel1

10.09.2013 14:13 Uhr

Hallo

ich habe eine Frage, Das Fleisch nicht vorher anbraten? und nur auf das Rost legen, ohne Auflaufform?

Liebe Grüsse

Gucky60

13.09.2013 14:27 Uhr

Hallo Catweasel1
Ich habe vor den Braten heute zu machen, werde ihn wie im ursprünglichen Rezept anbraten und dann bei 80 Graf für ca. 1,5 Std. auf das Rost legen!

P.S. Werde das Ergebnis hier posten

mfg
Dirk

catweasel1

19.09.2013 13:48 Uhr

Hallo Dirk

Ich habe den Braten am Sonntag gemacht, und ich kann nur sagen , Hammer Geil, so habe ich Rinderbraten noch nie gegessen. leider habe ich keine Fotos aber das mache ich nächste mal.
Allerdings hatte ich Folienkartoffeln und Tomatensalat dazu gemacht, sehr lecker.
Dafür gebe ich dir 5 Sterne

Danke für das Rezept

mfg

Jürgen

deJosi

07.11.2013 19:21 Uhr

Danke Jürgen....freut mich das dir so super gelungen ist

catweasel1

19.09.2013 13:53 Uhr

Hallo
Ich glaube ich habe mich mit dem Namen vertan, ich meinte natürlich deJosi

mfg
Jürgen

Larixdiana

29.09.2013 08:23 Uhr

Hallo,

ich habe mich das erste Mal an einem Niedrigtemperaturbraten versucht und es war ein voller Erfolg! Aus meinem schnöden Rinderbraten ist ein Festmahl geworden. Das Fleisch war zart und saftig; einfach superlecker.

Gruß Larixdiana

deJosi

07.11.2013 19:22 Uhr

daaaaankeeee, da freue ich mich das dir und deiner Familie geschmeckt hat

deJosi

20.10.2013 14:00 Uhr

Hallo,

danke für die Bewertungen. Es freut mich das es euch so super gelungen ist.

Danke deJosi

rastapasta

25.10.2013 20:44 Uhr

SOS,
ich möchte morgen einen Braten von 2 Kg. mit Niedrigtemperatur machen. Hat vielleicht einer `ne Ahnung wie lange ich das Fleisch dann schmoren muss? Ich dachte, wenn bei 700 g.1,5 Std. genügen, dann vielleicht einfach das Dreifache? das wären dann ca. 5 Std. Wollte ihn auch nicht auf dem Rost, sondern im Bräter mit Soße machen. Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte.

Danke im Voraus

Rastapasta

schuxn

26.10.2013 09:57 Uhr

Hallo,
ich habe heute dasselbe vor und bin deshalb hier gelandet. Meine Idee war auch einfach 3 mal solange im Backrohr lassen.
Eine 5 kg Gans lass ich z.B. ca. 10 Std, bei 90° im Rohr und einen 1 kg Schweinebraten ca. 4 Std.
Den 2 kg Rinderbraten werd´ ich jetzt mal so 5 Std. lassen.
Ich wünsch uns beiden Gutes Gelingen!
LG Schuxn

rastapasta

26.10.2013 12:50 Uhr

Hallo schuxn,
also wenn wir jetzt schon zwei sind, dann probiere ich das mit den 5 Std. auch aus. Hab aber gestern im Netz weiter recherchiert und mich jetzt dazu entschieden den Braten doch auf dem Rost, und die Soße extra zu machen. Mal schauen, wie es wird. Wenn es daneben geht gibts immer noch den Pizza Lieferservice ;)
Ebenfalls gutes Gelingen. Werde am Montag mal vom Ergebnis berichten

LG Rastapasta

rastapasta

29.10.2013 20:31 Uhr

Hallo,
also ich kann Euch sagen, 5 Stunden sind für meinen Geschmack für 2 kg Rinderbraten zu kurz. Das Fleisch war mir zu rosa. Habs dann aufgeschnitten und in der Soße noch mal ein wenig ziehen lassen. Dann war es gut. Geschmacklich war es total lecker, aber das Fleisch war mir zu hart. Meinen Gästen hat es übrigens trotzdem geschmeckt, den Pizza Lieferservice haben wir jedenfalls nicht benötigt. Die Soße war besonders gut gelungen. Die hat alles wieder raus gerissen. Nächstens mache ich wieder einen Schmorbraten.

LG rastapasta

Nosebear0815

15.11.2013 11:29 Uhr

Möchte dieses Rezept m Sonntag testen. Ich habe ein digitales Thermometer und wollte fragen bei welcher Kärnten das Fleisch rosa ist. Also ca blutig sollte es nicht mehr sein. Wie lange braucht ein 1.5kilo Stück ca bei 90grad?

jojue

17.11.2013 13:35 Uhr

Fünf Stunden.

LG jojue

deJosi

26.11.2013 20:30 Uhr

Ich weiß nicht wie lang dein 1,5 Kilo Braten brauch da es ja von Ofen zu Ofen unterschiedlich ist aber wenn du deinen Ofen bei 66 Grad Kerntemperatur ausschaltest und den Braten noch etwas ruhen lässt müsste er so sein wie du es gern möchtest.

Lg deJosi

jojue

27.11.2013 01:40 Uhr

Nochmal: Fünf Stunden.

Ich verwende einen akribisch werkenden Samsung Ofen der alles so macht, wie es gewollt ist.
Ein Skalpell schneidet nicht schärfer.

LG jojue

deJosi

27.11.2013 07:10 Uhr

Guten Morgen jojue,

wollte dich nicht angreifen aber ich würde sagen wenn die Kerntemperatur vom Braten 66 Grad hat ist er fertig, wieviel zeit er dafür benötigt weiß ich nicht.

Lg deJosi

deJosi

27.11.2013 07:11 Uhr

Weil nicht jeder hat so einen tollen Ofen wie du ;-)

jojue

27.11.2013 09:59 Uhr

Liebe deJosi,

muss kichern und fühle mich nicht angegriffen! Wollte lediglich einen hilfreichen Kommentar geben.
Den Ofen haben wir noch nicht lange, - jedoch beim Backresultat denkst du, du kommst aus dem OP.
Soll keine Werbung sein!!

Herzlich: jojue

Leni512

06.03.2014 18:50 Uhr

Das ist mal ein perfektes Rezept...hab was gesucht ohne diese ganzen Beilagen, wollte ja nur den Braten. Gestern im Real ein superschönes Stück Rinderbraten (1,2 kg) gekauft und ichwusstenicht was ich damit machen soll. Hab auch noch nie einen Braten gemacht :( mein Mann ist gar kein Fleisch, was nicht irgendwie durchgedreht ist und für mich allein lohnts halt nicht.

Sooo das ganze Stück hab ich von allen Seiten in Kokosöl extrem (ca. 1 Min.) angeraten, war schön braun. Dann bei 80 Grad auf dem Rost ca. 3 Std. in den Backofen (Umluft), was soll ich sagen, PERFEKT!!
Es kam nur ein kleiner Tropfen Saft raus, ansonsten war das druntere Blech sauber.

Bild folgt...DANKEEEE :o)

Brummbaer

03.10.2014 20:40 Uhr

Sehr gut und sehr einfach. Ofentemperatur 80Grad und Kerntemperatur auf 65 Grad eingestellt. Hat etwas über 3 Stunden gedauert. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Werde das Fleisch beim nächsten Mal marinieren, dann ziehen die Gewürze besser rein.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de