Tomatensuppe

aus der Provence

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 m.-große Zwiebel(n)
200 g Knollensellerie
2 Stange/n Porree
Knoblauchzehe(n)
1 Dose Tomate(n), geschälte
1 Liter Gemüsebrühe
1 Liter Tomatensaft
6 m.-große Tomate(n)
2 EL Tomatenmark
 etwas Basilikum und
  Oregano
  Salz und Pfeffer
1 EL Kräuter, frisch gehackte, nach Wahl
300 g Crème fraîche
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln, Sellerie, Porree und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und in Olivenöl anbraten. Die geschälten Tomaten mit ihrem Saft hinzu fügen und die Tomaten dabei zerdrücken. Die Brühe und den Tomatensaft hinzu gießen, die Suppe zum Kochen bringen und etwa 15 Minuten kochen.

Die Tomaten kurz in kochendes Wasser legen, abschrecken und häuten; dann entkernen, das Tomatenfleisch in Würfel schneiden und mit dem Tomatenmark in die Suppe geben. Wieder zum Kochen bringen, die Kräuter dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz köcheln lassen und vor dem Servieren die Crème fraîche unterrühren.

Kommentare anderer Nutzer


morgaine43

16.03.2010 11:04 Uhr

Hallo,

kann ich auch geschälte Tomaten aus der Dose nehmen, bzw. Pizza-Tomaten?
Gruß - susanne

u-bratwurst

16.08.2011 14:38 Uhr

Um des Himmels Willen, geht denn das auch nur mit Tomaten? Wenn immer eine Geflügel- Rinds- oder Gemüsebrühe benötigt wird, dann artet das Rezept ja in Arbeit aus! Eine Tomatensuppe aus vollreifen Tomaten kommt auch ohne Brühen aus und ich hoffe, dass hier keiner auf die Hilfe von "Maria" angewiesen ist und Suppenextrakte aus dem Glas verwendet.
Hätte meiner Frau nicht ein Arzt empfohlen, Rindssuppen, auch in gekörntem Zustand gegen Beinkrämpfe zu verwenden, wäre seit mindestens 15 Jahren so ein Zeug nicht mehr bei mir im Haus. Ich verachte sogar Vegeta, weil es einen Hefeextrakt beinhaltet und das eigentlich der Geschmacksverstärker in Reinkultur ist, ein natürlich erzeugtes Glutamat!

geiga

22.09.2012 10:49 Uhr

Super-Rezept! Danke.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de