Ü - Muffins

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Mehl
50 g Mandel(n), gemahlene
3 EL Kakaopulver
2 TL Backpulver
Ei(er)
100 g Zucker
80 ml Öl
300 g Milch oder Buttermilch
12 Stück Konfekt, (Toffifee)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°) vorheizen. Papierförmchen in die Vertiefungen des Muffinbleches setzen.

Das Mehl mit Mandeln, Kakao und Backpulver mischen. Die Eier mit Zucker, Öl und Milch verquirlen, dann die Mehlmischung zügig unterrühren. Den Teig in die Förmchen füllen, jeweils ein Toffifee leicht hinein drücken.

Im Backofen in der Mitte 15-20 Minuten backen. 5 Minuten im Blech ruhen lassen und anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


ohsopretty

06.12.2010 20:44 Uhr

So, gebacken sind sie. War ja sehr gespannt, was aus den Toffifees wird. Hab dann mal Fotos gemacht, damit man sieht, dass sie wirklich drauf waren. War schon spannend, das beim Backen zu beobachten. Der einzelne Muffin zeigt dann das Endergebnis. Es wird sich dann wohl mal eine Nuss im Muffin finden. Gibt's aber erst morgen....

Linchen2008

22.01.2011 10:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mein Sohn hat diese Muffins geliebt. Wir übrigens auch. Habe allerdings nur 75g Zucker verwendet, und da Buttermilch sehr schwer ist, habe ich noch einen halben TL Natron dazugegeben.

mutti78

05.02.2011 19:22 Uhr

Also bei mir ist das alles total flüssig geworden ond aus den Förmchen rausgelaufen bevor ich es überhaupt in den Ofen tun konnte. Dabei hab ich alles exakt nach Angaben gemacht :-( War eine Riesensauerei...

moppeldiefischin

06.02.2011 17:04 Uhr

hey mutti78,

am besten (solltest du nochmal die lust haben das rezept auszuprobieren) du tust die Papierförmchen in eine Muffinform... dann kann nix mehr passien.

lg
mo

desidena

31.10.2011 09:30 Uhr

hatte das selbe Problem

DoPhiNiAl

09.02.2011 11:40 Uhr

Habe am WE die Muffins gebacken und meine Kids fanden sie super....
besonders wegen der Toffifees!! Habe exakt nach Anleitung gebacken, ging einfach und sehr fix....prima, wenn´s mal schnell gehen muß...

glorii

23.02.2011 22:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich hab die Muffins vor paar Tagen gemacht, sehr lecker ohne Frage, jedoch was mich stört das der Teig so flüssig war...deswegn hab ich einfach statt 50g Mandel 200g Mandeln reingetan...
Sind gut aufgegangen und hat meiner ganzen Familie geschmeckt..
Daaaaanke für's Rezept :)

P.S. Glorii (15 Jahre)

AidaEmin

19.03.2011 16:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Muffins schmecken einfach Klasse, jedoch habe auch ich die Konsistenz des Teiges zu flüssig gefunden (habe Milch verwendet) und hab deswegen auch 200g statt nur 50g Mandeln reingegeben. Dann wars für mich perfekt, habe damit 18 Muffins rausbekommen. Habe dann noch eine Glasur aus 200g weißer Schokolade, 20g Butter und 2 EL Sahne darauf verteilt und mit ein paar Schokostreuseln verziert - sehen einfach traumhaft aus und schmecken SUPER mit einer Kugel Vanilleeis und ein paar Mangospalten dazu, mmmmhh :-)

Milleniumrose

30.01.2013 10:34 Uhr

Wie genau hast du die Glasur gemacht?

AidaEmin

30.01.2013 17:30 Uhr

Einfach Schokolade, Butter und Sahne über Dampf schmelzen lassen und so lange rühren/schlagen, bis sich alles schön verbindet. Nicht wundern wenn\'s am Anfang flockig und ein bisschen eklig aussieht, wenn man ordentlich rührt wirds richtig schön sämig und lecker.

Milleniumrose

31.01.2013 23:21 Uhr

Huhu,

ich habe jetzt 4 Stunden probiert deine Glasur zu machen in 4 Anläufen und jetzt habe ich die Nase voll. Die Glasur wird nie und nimmer Glatt wie eine Kuchenglasur. Habe die grieselige Masse auch im Kühlschrank fest werden lassen und dann langsam erwärmt wie ich es von Trüffelfüllungen kenne, aber immer ist die Masse flockig. Einmal alles zusammen erwärmt, dann auch mal die Schokolade separat geschmolzen und Butter und Sahne zugegeben etc. nichts funktioniert :-(

AidaEmin

01.02.2013 09:24 Uhr

Hallo,
das ist wirklich seltsam, hast du normale weiße Schokolade verwendet? Eventuell kriegst du es mit Kuvertüre besser hin?? Es ist schon lang her, dass ich das gemacht hab, aber ich kann mich noch erinnern, dass ich wirklich lange gerührt hab bis die Masse schön glatt war. Eventuell kannst du es mit dem Mixer versuchen, vielleicht geht das besser. Tut mir leid, dass es nicht klappen will, ist aber wirklich etwas mühsam ich weiß!
LG Aida

Milleniumrose

01.02.2013 20:27 Uhr

Ich komme ja aus der Schokoladenindustrie, von daher habe ich auch erfahrung im Umgang mit Trüffelmassen, homogenisieren, etc. Rühren, sowie Mixer nicht geklappt. Und normale weiße Schokolade genommen. Kuvertüre würde keinen großen Unterschied machen...

AidaEmin

01.02.2013 20:38 Uhr

Na gut dann bist ja eh du der Profi hier ;) tut mir leid, mir fällt nichts mehr ein, was du anders machen könntest. Bei mir hat es mehrmals geklappt, sowohl über Dampf als auch einfach im Topf am Herd... Rührst du die ganze Zeit über Dampf oder nimmst du den Topf irgendwann weg? Ich habe die ganze Zeit über der Hitze gerührt.

jenvio

25.06.2011 13:58 Uhr

Hallo,
das Rezept klingt echt gut nur brauche ich eine Alternative zu Toffifee weil mein Sohn eine Haselnuss-Allergie hat würde sie gern trotz dem backen.
Danke im voraus für eure Ideen.

jenvio

moppeldiefischin

04.07.2011 13:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hoi jenvio,

wenn er gegen Haselnüsse allergisch ist kannst du auch Snickers verwenden (entweder einen großen in Stücke schneiden oder die kleinen von den Celebrations verwenden... wird auch herrlich karamellig)... Wenn er das auch nicht verträgt gibts da so einige Alternativen: Mars (Delight), Kinderschokoriegel (2 Rippen) oder auch einfach einfach Früchte verwenden (z.B. Aprikose, Kirschen, Pfirsisch, Banane und und... nur keine \"festen Früchte\" wie Birnen oder Äpfel, des ist bei mir schief gegengen).

Viel Spaß beim Backen ;-),
lg, moppel

mailo1

04.07.2011 14:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

ich habe die muffins ausprobiert und mich erst gewundert das der teig so flüssig ist....dann habe ich gedacht ach was solls probiere es einfach aus wenn´s nix wird dann ist es halt so!!

aber....es sind die besten muffins geworden die ich seit langem gemacht habe!!

also an alle die den teig mit weiteren gemalenen mandeln aufstocken....versucht es mal ohne und lasst es so....es klappt!!

und wird super lecker und nicht kletschig....das einzige das da kletschig ist ist der wunderbar verlaufende toffifee!!

hmmm lecker!!

vielen dank für dieses tolle rezept!!

das gibt es wieder!!

lg mailo

LindaV85

05.07.2011 10:50 Uhr

bei uns ist das ganze leider auch total flüssig gewesen, trotz mehr mandeln, aber da sie sehr lecker waren werde ich mir eine Muffinform zulegen und sie nochmal backen ;-) damit sie dann beim nächsten mal auch noch schön aussehen ;-)

LG Linda

der5klon

14.07.2011 21:17 Uhr

hab die Muffins schon 2x gemacht.
Beim 1xl waren sie super lecker, aber das Toffifee ist nicht richtig "verschwunden".
Hab beim 2x mal einfach einen kleinen Klecks Teig obendrauf gemacht, und jetzt sind sie perfekt geworden.
Hab mich genau ans Rezept gehalten (mit Milch) und habe keine Verbesserungsvorschläge :-)

AnnaJoy

07.08.2011 17:26 Uhr

Schmecken echt lecker, ich hab 100g gemahlene Mandeln genommen statt 50g und hab daraus dann 20 Muffins bekommen. Ich hatte noch von Weihnachten so Amaretto-Schoko-Zapfen, die habe ich halbiert und je eine Hälfte in die Muffins gedrückt, Foto habe ich hochgeladen, die runden Muffins sind mit Toffifee, die Herzen mit den Amaretto-Schoko-Hälften. schmeckt beides sehr lecker. Gute Idee um auch gefüllte Ostereier und so zu verwerten.

mkjk99

20.09.2011 10:30 Uhr

die muffins sind wirklich seeeehhhhhhrrrrrrrr lecker. werd ich heute wieder machen.

kann ich nur empehlen!!!!!

lg mkjk99

prinzessin-1982

05.10.2011 21:53 Uhr

Vielen Dank für das tolle einfach Rezept....habe es mit auf arbeit genommen. Jetzt muss ich das Rezept verteilen....und warm waren die vielleicht toll....mmmmhhh

myriosa

06.10.2011 12:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,
da wir keine toffifees mögen, habe ich die von moppeldiefischin angegebenen 2 rippen kinderschokolade rein getan.
diese sind aber bis unten durchgerutscht leider :(
war dann wohl doch nicht so gut.
gruß

Mimithe

11.10.2011 16:40 Uhr

Also bei mir sind die toffifee leider bis zum Boden durch gesunken , geschmacklich sind die Dinger sehr gut ! Am besten frisch aus dem Ofen wenn sie noch warm sind ! Woar da könnt ich mich rein setzten !!!! 5*

Gilai

15.11.2011 18:18 Uhr

Moin moin!

Erstmal danke für das Rezept, köstlich!
und super einfach für mich "beim Backen 2 linke Hände"-Inhaber ;-)

In Ermangelung von Toffifee habe ich Mini-Snickers genommen.
Kleiner Tipp: Die Snickers hochkant reinstupsen. Dann bleiben sie auch, wo sie sein sollen. (Der Länge nach rein kamen sie wieder hoch und waren quasi ein Topping - geschmacklich kein Abbruch, aber der Überraschungeffekt war weg)

Da wir Mädels beim Weiberabend nicht genug Schoki bekommen können habe ich auch noch gehackte Blockschokolade dazu gegeben.

Hat meinen Freundinnen und mir gar köstlich geschmeckt!

Grüße,
Gilai

nici2805

29.11.2011 13:02 Uhr

Hallo,
ich habe gestern dein Rezept ausprobiert und es schmeckt einfach himmlisch..... Ich könnte in die Muffins reinliegen. Nur leider ist mir das Toffifee unten an das Papier etwas rangeklebt..Kann mir jemand sagen wie ich das vermeiden kann?? Hilft es wenn ich die Muffins erst "anbacke" ohne Toffifee ???

metabolicbina

31.01.2012 17:50 Uhr

Habe das 1.mal Muffins gebacken und habe mir deine ausgesucht.
War ein voller Erfolg meine Beiden haben alles aufgegesse. Super saftig,
nicht zu trocken. echt ein Genuss. Kann ich nur empfehlen.
Werde sie bald zur Geburtstagsfeier von meinem Mann machen. Die Vorkostung war einfach und lecker!

Olderly

24.02.2012 18:02 Uhr

hm, die sind aber lecker!
Ich habe für große Familie doppeltes Rezept gemacht und nur einen Becher (500ml statt 600ml) Buttermilch rein, dafür 200g (statt100g) Mandeln!
sehr sehr lecker!
Ich weiß nicht, ob es notwendig ist, Kuvertüre drauf zu machen, ich denke Puderzucker würde es auch tun!
Ach ja, ich hab erst einen Esslöffel Teig in die Mulde, dann das Toffifee darauf gesetzt und dann mit etwa einem Teelöffel Teig nur zugedeckt.

Danke für das Rezept!

Eukalyptus2

26.02.2012 17:39 Uhr

habe die muffins auch gemacht und die waren schneller weg, als ich dachte. sind wirklich sehr gut gelungen, dafür dass es meine ersten muffins waren. ; )
das nächste mal werde ich in den teig noch etwas buttervanillearoma reingeben, um das ganze noch etwas mehr zu verfeinern.

danke für das rezept und fotos folgen!

lg euka

Befferl

27.02.2012 18:33 Uhr

Mein Mann und ich habe das Rezept am Wochenende ausprobiert:

Sie sind suuuper geworden! Alle waren begeistert!

Vielen Dank für das Rezept :)

LG Befferl

Linive

09.06.2012 11:33 Uhr

Auch Tage nach dem Backen noch sehr lecker.
Toller Geschmack, einfache Zubereitung.
5 Sterne :)

FrauFalafel

16.06.2012 15:42 Uhr

Hmm... Einfach nur spitze! Mit den Muffins konnte ich sogar "echte Männer", die nicht so gern süßes essen, nach einem deftigen Essen noch überraschen :-)

Haushaltsmufffel

03.07.2012 22:43 Uhr

Bei mir war genu das gleiche! Alles verlaufen.Habe es trotzdem in den ofen geschoben in der Hoffnung das das noch was wird aber Pustekuchen nix war auser das die Toffi total in sich zusammen geschmolzen ist :D. Naja mal schauen ob es nächstes mal besser wird. Aber eine gut Idee! ;)

knallhuber

26.09.2012 09:36 Uhr

Hallo Haushaltsmuffel,
hast du eine Muffinform benutzt, oder nur diese Papier\"hütchen\"? Das funktioniert nämlich allein mit den Papierdingern nicht, da der Teig nicht nur zu flüssig, sondern auch zu feucht ist :o). Die Papierdinger weichen sofort auf und gehen auseinander. Ich habe Muffins noch nie ohne Form gebacken und bin erst durch den CK darauf gekommen, dass es Leute gibt die ohne Form backen. Bei mir war es etwas zu viel Teig für das Muffinblech, daher habe ich noch Papierhütchen in alle verfügbaren Töpfe aus unserer Kinderküche gesteckt, befüllt und mit dem Blech zusammen in den Ofen geschoben. Das hat prima geklappt und ich backe sie jetzt gleich noch einmal - jammy :o))))!
Liebe Grüße sendet
Nic

schniggischnick

26.07.2012 14:20 Uhr

Meine Tochter (12) hat mich damit überrascht. Ich muss sagen, verdammt lecker und so saftig.

starcherry

19.09.2012 19:11 Uhr

klasse rezept, habe noch nie so "fluffige" Muffins hinbekommen..

nadlaus

22.09.2012 13:57 Uhr

Habe die Muffins heute gebacken & zum brunchen mitgenommen.
Meine Mädls waren begeistert!!!
Die Mengenangaben habe ich ein bisschen verändert und keine Pappförmchen genommen.
Muffins sind super aus eingefetteter Form mit Semmelbröseln raus gegangen & Toffies waren genau in der Mitte.
Auf jeden Fall wieder! Super Rezept!

knallhuber

26.09.2012 10:46 Uhr

Hallo moppeldiefischin,

ich habe es wie immer gemacht:
1. Leckeres Rezept gefunden
2. Kommentare gelesen
3. Diese berücksichtigt und dann losgebacken

Aus dem Komments wird klar: Teig flüssig - also nicht ohne Form. Ein paar Gramm Mandeln mehr können nicht schaden - also 100g statt 50g genommen. Zucker - kann man sich runtertasten, aber für meinen Geschmack ist es, so wie es ist, super. Ich habe die Muffins auf diese Weise schon 5 mal gebacken und die ganze Familie ist begeistert über diesen flüssigen Karamel-Schoko-Kern. Ich kann es nicht begreifen, wie Leute, die Lesen können, mit diesem Rezept nur ihre Küche einsauen und nicht in diesen Genuss kommen ;o).

Liebe Grüße sendet dir
Nic

skaili

27.09.2012 09:54 Uhr

Ein richtig tolles Rezept. Habe alles gemacht, wie angegeben, und, was soll ich sagen, super gelungen. Lt. meinem Sohn, die besten Muffins, die er je gegessen hat.
Werde den Teig auch mal mit Duplo-Stücken versuchen. Mal sehen, was daraus wird ;-))
Auf jeden Fall, vielen Dank für das gute Rezept! Die fünf Sterne hast Du Dir verdient!

Binci16

21.10.2012 17:33 Uhr

Super Rezept.


Ich mag ja Muffins eigentlich nicht so, weil zu trocken, aber mit diesem Rezept werden die fast wie Brownies.....der Teig war richtig flüssig und gelingt sehr gut beim Backen und die Toffifee zerlaufen so richtig toll.


Ich würde mich an die Vorgaben halten und nicht zusätzlich gemahlene Mandeln hinzufügen. Ist echt perfekt so.

Alle Daumen hoch!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Nessa83

25.01.2013 21:52 Uhr

5 * ohne wenn und aber :)

Danke für dieses super Rezept!

JackySparrow

04.02.2013 09:55 Uhr

Den letzten 2 Kommentaren schließe ich mich gerne an! Ich habe erst zum zweiten Mal Muffins gebacken und dieses Rezept ist für Einsteiger absolut geeignet! :-) Super lecker, Super schnell, mit "Gelinggarantie"! :-)
Danke für das tolle Rezept!

Nuckikochi

06.02.2013 18:03 Uhr

Hallo!
Auch ich habe heute das erste mal Muffins gebacken!Das Rezept ist klasse...superlecker:-)
Danke für das tolle Rezept
Lg Nuckikochi

MissTina82

25.03.2013 13:49 Uhr

Hallo,

wir haben die Muffins mit meinen Neffen gebacken, da das Rezept so schön einfach und doch etwas Besonderes ist.

Leider fanden wir sie dann nicht so lecker - aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Fotos habe ich trotzdem eingestellt :-)

LG

Tina

PirateKitty

14.04.2013 13:18 Uhr

Sind zu meinen Lieblingsmuffins geworden.
Find es sehr spannend zu beobachten, wie die Füllung langsam im Muffin verschwindet. ^_^
Hab sie auch einmal mit Ferrero Küsschen.
Hat auch sehr gut gepasst. =D

funny_jany1

31.08.2013 15:21 Uhr

HUHU!
Habe gerade diese Muffins gebacken. Statt Toffifee musste weiße Schoki herhalten. Den Kindern schmeckt es, obwohl gar nicht mal so viel Zucker drin ist. Leider ist die Schoki wohl zu leicht zum Versinken gewesen, aber das tut dem Geschmack bekanntermaßen keinen Abbruch! Werde die Muffins wohl wieder backen "müssen" ;-)

Und jetzt versuch ich mal ein Foto hochzuladen...

LG funny

Wuppertalerin

18.11.2013 15:08 Uhr

Habe die Muffins gerade im Ofen, anstatt Mandeln habe ich gemahlene Haselnüsse genommen und jeweils ein kleines Stück Nougat in die Mitte gedrückt.
Bin mal gespannt wie sie werden.

LG
aus Wuppertal

LissyBack

23.03.2014 20:11 Uhr

Boah, war`n die lecker. Ich habe mich ans Rezept gehalten, aber eine angefangene Tüte gemahlene Mandeln leer gemacht (ca. 100-125g). Teig ist zwar flüssig, aber ich habe die Muffin-Papierförmchen von Ikea benutzt (sind etwas höher als die sonst üblichen) und in die Form gestellt. Bis oben gefüllt (ergibt dann 12 Stück) und die Toffifee nur locker aufgelegt (verschwinden später von allein im Teig). Gebacken habe ich die Muffins dann 10 min. bei Ober-/Unterhitze und 15 min. bei Umluft. Der fertige Muffin hat ganz schön Gewicht, aber der Teig ist so was von fluffig, PERFEKT *****!

Fipsfips

07.09.2014 22:25 Uhr

Ich habe die Muffins endlich mal gebcken, hatte aber etwas angeändert. Ich hatte nur noch ein paar mandeln zu hause und so hab ich den Nussanteil mit Mandeln ud Haselnüssen gemacht. War super!
Anstatt Toffifee hab ich Schokobons genommen, denn die liebt mein Sohn!

Muffins waren saftig und lecker. Ich werde beim nächsten mal nur etwas mehr Zucker dazu tun!

Von mir ein "sehr gut"!

StaraB

14.11.2014 15:17 Uhr

Inzwischen sicher schon 100x gemacht =D Auf jedem Kindergeburtstag der Renner und immer wieder lecker!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de