Chicorée - Auflauf

der beste Chicorée - Auflauf den es gibt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

6 m.-große Chicoree
6 Scheibe/n Kochschinken
2 EL Mehl
2 EL Butter
600 ml Milch
200 g Käse, gerieben
 etwas Muskat, evtl.
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Chicorée kochen und gut abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl zufügen und gut mit der geschmolzenen Butter verrühren. Etwas von der Milch zugießen und glatt rühren. Die restliche Milch unter ständigem Rühren zugießen.

100 g vom Käse unter die Milchmischung geben und nochmals gut verrühren. Die Soße mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Einige Minuten köcheln lassen und vom Herd nehmen.

Jeden Chicorée mit einer Schinkenscheibe umwickeln und in eine Auflaufform geben. Die Soße gleichmäßig über das Gemüse gießen. Abschließend den restlichen Käse über den Auflauf streuen und die Form für ca. 45 min. bei 180°C in den vorgeheizten Ofen geben. Heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


TenderA55

15.05.2009 13:51 Uhr

Ich habe den Auflauf noch mit Petersilie und ital. Kräutern bestreut und dann in den Ofen gestellt, als Beilage gab es Spätzle.
Es hat toll geschmeckt. Meine Frau war ganz verwundert das es mal was "Neues" gab.

Kalimero2277

31.01.2012 21:44 Uhr

grins.... da sieht man es wieder: \"Von wegen Frau an den Herd\". Inzwischen sind die meisten Männer im Kochen besser als die Frauen ;o)
Das nenn` ich Evolution. Wärend ich tapeziere, Streiche, Löcher in die Wand bohre, kocht mein Mann das Mittagessen ;o)

Silberfuechsin

11.11.2009 16:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Oh, wie liebe ich diesen Auflauf...
Eigentlich bin ich nicht so für solche Rezepte zu haben, aber wir haben den hier "früher" immer so gegessen, kam aus irgend einem Fr. Antje Kochbuch.

Die Chicorée befreie ich nach dem Kochen immer noch vom ihrem Strunk. Dazu halbiere ich sie vorher und schneide ihn dann heraus. Dann werden sie gleich mit Zitronensaft beträufelt, die Schinkenscheibe wird zwischengeklemmt und dann rumgewickelt.
Anstelle der Milch nehme ich mittlerweile Gemüsebrühe, das finde ich leckerer und in die Sauce kommt neben einer wirklich kräftigen Prise frischen Pfeffers auch immer noch ein guter Spritzer Zitronensaft, probiere es mal aus.
DAzu gibt es dann meist Salzkartoffeln, die man natürlich "standesgemäß" in der Sauce zermanscht ;-)

Lecker.. und weil man Chicorée gerade so günstig bekommt, gibt es genau das heute Abend bei uns -danke für's Erinnern.

Baumfrau

14.02.2011 15:03 Uhr

Hallo!
Hatte vom Wochenende 1,5 Chicoree übrig - und einen Rest Kräuter-KaPü. Außerdem muss der Kochschinken weg - da kam mir dieses Gericht wie gerufen!
Hab das KaPü in die Form gegeben, daneben den Schinken-Chicoree, drüber die Sauce und den Käse - und ab in den Ofen.
Hmmm, war das lecker! =)
Fotos folgen - als Dank fürs Rezept!
Sonnige Grüße vom Bäumchen.

Baumfrau

14.02.2011 15:05 Uhr

PS: Als Saucenflüssigkeit hab ich die Dünstflüssigkeit genommen (ist doch zu schade zum Wegkippen) - und etwas Frischkäse eingerührt, also keine Milch.

louismama2009

03.04.2011 17:26 Uhr

hallo,

dein rezept gab es heute mittag bei uns, werde beim nächsten allerdings auch statt der milch, gemüsebrühe nehmen, dazu gabs spätzle....

danke



LG

Chriswoe

07.05.2011 02:06 Uhr

Hallo,

habe wie auch schon einige vor mir noch nie Chicoree als warmes Gemüse gegessen. Heute habe ich dein Rezept ausprobiert - allerdings mit rohem Schinken, weil kein gekochter da war.

Resultat: ***** super lecker!

Das war seit langem mal wieder ein Gemüsegericht, von dem nix übrig geblieben ist! ;-) Ist schon in meiner Rezeptesammlung verschwunden.

LG!

KarinJoel

24.06.2011 12:53 Uhr

Mache ich schon ewig ganz genauso, und wird immer von allen gern gegessen. Einzige Änderung, die ich neuerdings mache, vor dem Überbacken streu ich erst Paniermehl obendrauf, darauf Butter, und dann den Käse obendrauf.

Haras85

10.09.2011 22:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo
ich mache das rezept immer mit lauch hatte es mit chicoree noch nicht probiert aber ich muss sagen sehr lecker....
aber probiert es auch mal mit lauch...

lg

fuenf4

22.10.2011 09:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kenne das Rezept auch aus einem Frau Antje-Kochbuch und liebe diesen Auflauf! Leider tun das meine Kinder weniger, obwohl ich den Strunk immer großzügig entferne.

In meinem Rezept wird der Chicoree in eine Scheibe Käse und eine Scheibe Schinken eingewickelt, dafür entfällt der Käse über dem Auflauf.

Bei uns gibt es dazu immer Salzkartoffeln.

LG,
fuenf4

Herbstzeit

15.11.2011 01:17 Uhr

ich bereite Chicoreé seit Jahrzehnten genau so vor! Leicht, lecker, beliebt bei Jung & Alt. Als ich Kind war, hat meine Mutter schon den Chicoreè gekocht..., da war er aber noch sehr viel geschmacksintensiver (bitterer), trotz herausgeschnittenen Ansatzes....

Von mir 5 Punkte...., weil ich das Rezept liebe!!!

Bibanesi

25.12.2011 14:29 Uhr

die Mühe hat sich gelohnt, schmeckt einfach nur lecker.

Peggy88

28.03.2012 15:13 Uhr

Sehr lecker, vielen Dank :)
Ich habe erst ein paar Kartoffeln gehobelt in die Auflaufform, und darauf dann den halbierten rohen Chicoree.
Wegen Mangel an Kochschinken hab ich Schwarzwälder drumgewickelt.

War aber wirklich richtig lecker, es ist auch alles schön gar geworden in der Zeit.
Das schreit nach einer Spargelalternative :)
LG Peggy

Bibanesi

02.04.2012 20:14 Uhr

oh ja, das war klasse.

Ich hatte noch 4 Chicoree im Kühlschrank und dachte : "was machsten damit?" Dieses Rezept hat mich angelacht und beim lesen lief mir schon das Wasser im Munde zusammen. Ich habe es genau so nach gekocht und kanns nur loben.

LG

gs_pe

14.05.2012 19:43 Uhr

Hallo,

wir lange muss der Chicoree kochen?

LG
gs_pe

gs_pe

15.05.2012 07:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe den Chicoree 10 Minuten im Ganzen gegart und das Rezept etwas abgewandelt und zwar mit Frischkäse statt Milch und Mehl.
Danke für Deine Rezeptidee.

LG
gs_pe

schwberlin

30.07.2012 14:38 Uhr

Großartiges Rezept. Vielen Dank

Vampy-Maus

06.10.2012 19:09 Uhr

Da hat sich mein Mann diese Tage Chicoree gewünscht,so wie er es vor 25 Jahren in Frankreich bei seiner Mutter immer gegessen hat...OHA welche Aufgabe für mich...den ich hab noch nie welchen gegessen oder welchen gemacht. !
Aber Dank Deinem Rezept,hab ich nun wohl den glücklichsten Mann auf dieser Erde;)
Selbst meine Kinder haben kräftig gegessen und ich hab ein neues Lieblingsrezept:)
Ganz lieben Dank
und Gruß,
Michi

inge2511

08.11.2012 19:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

ich hätte mir auch eine zeitangabe fürs kochen des chicorees gewünscht.
dafür brauchte ich nur etwa 25 min zum überbacken (nicht vorgeheizt) - bei den angegebenen 45 min. wäre der käse kohlschwarz verbrannt gewesen.

geschmacklich okay - aber nicht so ganz unser geschmack.
mit lauch wäre es bestimmt ein neues lieblings-gericht.

lieben gruß, inge

kalleG

30.01.2013 09:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ein Lob für dieses gute Rezept. Einige Abwandlungen habe ich vorgenommen:
1.Chicoree 10 min in Gemüsebrühe gedünstet. Anschliessend der Länge nach halbiert. So kann man problemlos den Strunk entfernen und es lässt sich leichter in den Schinken (in meinem Fall kreisrunder Kochschinken) einwickeln. 3 Chicoree (6 Hälften) reichten so für 4 Personen
2. Reste von Schmelzkäse und Creme fraiche fanden Verwertung in der Sosse
3. 25 min Garzeit im Ofen reichten bei mir völlig aus.Der Chicoree war ja halbiert und vorgedünstet, hatte so noch leicht "Biss"; ausserdem wäre der Käse sonst wohl doch verbrannt
Mein erster Chicoree nach ca 20 Jahren- einfach lecker!!

best-friend

24.02.2013 13:03 Uhr

Super einfaches leckeres Rezept. Wir sind begeistert von dem Gesamtgeschmack-- Chicoree- Schinken- Käsesauce. Ist gespeichert, gibt es definitiv wieder. Ich hatte den Chicoree auch vorgegart und halbiert. das verkürzt die Zeit im Ofen beachtlich.

eike66

04.03.2013 22:44 Uhr

nach dem 4mal nachkochen wirds endlich Zeit auch mal ne Wertung abzugeben.
für mich gabs jedes mal glatte *****Sterne,
ich wollte heute Abend eigentlich mal nen Chicoreesalat machen, aber dieses lecker lecker:-)) Rezept verführt mich immer wieder zum Nachkochen.
lg eike

tirza

29.05.2013 22:12 Uhr

Hallo,

ich habe dieses Rezept heute nachgekocht. Es ist wirklich einfach zuzubereiten und schmeckt extrem lecker. Als Beilage habe ich Pasta dazugereicht.

Vielen Dank für dieses leckere Rezept.

LG tirza

Camarro

16.08.2013 00:20 Uhr

Absolut genial!
Wenn wir die Zutaten in unsere Gemüsekiste haben wird das regelmäßig gekocht!

Cusana

17.09.2013 23:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo an die Rezeptverfasserin und an alle Interessierten:
Ich habe dieses Chicoree-Rezept schon seit langem sehr gerne als Anregung zum Experimentieren genommen. In seiner Urfassung ist das Rezept einfach ‚sehr gut’!
Womit man sehr gut ‚spielen’ kann, ist die Soße: z.B. Schalotten und evtl. Knofi in der Butter anschwitzen, 1 TL Mehl dazu und mit kräftigem (Fleisch-/Gemüse-)Fond ablöschen. (Nach Bedarf noch Sahne - alternativ Schmand oder Milch ,dazu geben.)
Guter Pfeffer ist wichtig, neben schwarzem Pfeffer würze ich noch mit Piment d'Espelette‎ und mit reichlich frisch geriebener Muskatnuss. (Die Soße sollte sehr, sehr gut abgeschmeckt werden, denn sie gibt dem Chicoree-Auflauf das 'Gesicht'!)

Anstelle von geriebenem Käse in der Soße kann man sehr gut Schmelzkäse mit kräftigem Geschmack nehmen (z.B. Blauschimmel-Schmelzkäse).
Zum Bestreuen nehme ich Emmentaler oder Greyerzer und gebe als knusprigen Kick noch Panko (grobes asiatisches Paniermehl) über den geriebenen Käse. Das ergibt 'Gaumensex': knackiges Gemüse, samtige Soße und knusprige Käsekruste.
Meine bescheidene Meinung zu einer tollen Rezeptidee.
LG Cusana

shivanova

27.09.2013 17:11 Uhr

Hallo,

Habe es heute nachgekocht und es war sehr lecker.

Allerdings ist die Sauce sehr flockig geworden....... Woran könnte das liegen?

ninchenmami

21.10.2013 20:00 Uhr

Ich habe das Rezept letztens nachgekocht- genau nach Angabe. Das ganze endete in einer völligen Katastrophe: Die Soße war flüssig wie Wasser und hat sich komplett getrennt, darin schwammen dann noch Käse-Flocken herum. Die Mehlschwitze vorher war vollkommen in Ordnung, hatte super geschmeckt. Aber nach dem Backen dann das... Wo lag denn da der Fehlen? Ich kann es mir nicht erklären....

bernachen

14.11.2013 10:12 Uhr

Hallo, lecker!
Bei mir muss in die Soße noch locker ein Viertelliter Weißwein (trocken)!!! Sehr gut so und die Strünke müssen raus, die machen den Chicoree so bitter.
Tach auch!

Sööte_Diern

22.11.2013 19:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe heute ein Rezept mit Chicoree gesucht und dieses hier gefunden.

Anstelle Kochschinken wurden meine halbierten Chicoree mit rohem Schinken umwickelt. Das passte prima! Milch habe ich nicht benutzt, dafür das Kochwasser. Zur Soße habe ich etwas Zitronensaft, Muskat, Pfeffer und Brühpulver gegeben. Das ganze ziemlich dick eingekocht und über den Schinken-Chicoree gegeben. Der war nur ganz knapp bedeckt. Darauf dann etwas Semmelmehl und geriebenen Parmesan.

Das ganze bei 180 °C 15 Minuten gebacken und nochmal 5 Minuten gegrillt - das Ergebnis war ein knuspriger Chicoree mit wenig, aber leckerer Soße!

Vielen Dank für die Inspiration!

hboese

11.01.2014 13:01 Uhr

wie lange muß der chicoree kochen

Kuschelmaus2404

18.01.2014 20:37 Uhr

... das ich da nicht selbst drauf gekommen bin..... so mache ich immer meinen Porree-Auflauf und heute hab ich ein Rezept gesucht, um meinen restlichen Chicoree zu verwerten.. Das passte doch hervorragend.

Meine Chicoree-Kolben waren allerdings sehr groß, so dass ich sie schon vor dem kochen halbiert, dann knapp 10 Minuten gekocht und dann je 1 Scheibe gekochten Schinken um eine Hälfte gewickelt habe.

Hat uns lecker geschmeckt, danke für´s Rezept.
Kuschelmaus2404

Hex2013

03.02.2014 11:18 Uhr

Super tolles Rezept, hat so gar meinen Kinder sehr gut geschmeckt und kommt jetzt öfter auf den Tisch.Lg Hex2013

KPxd

11.03.2014 20:28 Uhr

Wir haben das jetzt einmal mit Chicoree gemacht. & einmal mit Poree :)
War beides sehr Gut.

La_Maman

28.03.2014 10:33 Uhr

Hallo,

das war sehr lecker. Danke für's Rezept!
Kleinere Abwandlungen habe ich vorgenommen: Statt Milch habe ich zur Hälfte Milch und Wasser genommen. Die Sauce habe ich noch mit Muskat und Petersilie gewürzt. Nach 25 Minuten war das Gericht bei mir fertig.

LG,
La_Maman

Fannylein

15.04.2014 09:47 Uhr

Hallo,

danke für das Rezept. Es hat der Familie super geschmeckt. Nur die Zeit im Ofen habe ich verkürzt, denn nach 25 Minuten im Backrohr war der Käse schon schön braun, bei 45 Min. wäre er bestimmt verbrannt gewesen. Trotzdem 5 Sterne von mir.

lg
Fannylein

ecuadoriangirl

15.04.2014 22:42 Uhr

Wir fanden es ok, aber nicht mehr. Wir hatten Chicoree von der Bio Kiste dabei und mindestens zwei Rezepte mussten her um alles zu verbrauchen. Als erstes haben wir "Rindfleisch mit Chicoree" ausprobiert und es hat uns sehr sehr gut geschmeckt. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen heute vom Chicoree. Sämigen Soßen mögen wir auch gerne ab und zu. Allerdings wurden wir ziemlich enttäuscht. Sehr viel Soße, bitteren Geschmack von weichen Chicoree (8 Min. gekocht, im Rindfleisch gericht war es noch knackig), dazu noch ziemlich bitter trotz entfernen des Stiels. Es ging. Wir konnten es essen, es hat geschmeckt, aber es ist im gegenteil zum anderen Rezept kein Rezept, die wir nochmal machen würden. Für uns passte Chicoree einfach besser zu den asiatisch angehauchten Rezept.

ooKampfZwergoo

17.05.2014 15:46 Uhr

Oh ja, das Rezept aus den Frau Antje Käsekochbuch mmmh ja den machen wir auch gerne! :)

erdbeere2015

07.08.2014 22:11 Uhr

Hallo,
Vielen Dank für dieses Rezept. Habe von französischen Bekannten gehört, dass der Chicorée über Nacht abtropfen müsse; hatte dafür aber keine Zeit und habe mich nach einem Rezept umgeschaut. Dieses Rezept hat mich dann davon überzeugt, dass es auch ohne langes Abtropfen geht. Das Ergebnis hat sehr lecker geschmeckt.
Ein Bild gibt es von mir auch.
Grüße

adanis86

14.10.2014 20:44 Uhr

Hallo, ich hab den Auflauf ausprobiert und für gut befunden.
Den werde ich sicher mal wieder auftischen.
Liebe Grüße

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de