Gemüsespaghetti

Schnell und lecker mit Vollkornnudeln
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Spaghetti (Vollkorn-)
  Olivenöl
Zwiebel(n)
Karotte(n)
Zucchini
Paprikaschote(n), rot
1 Stück Knollensellerie
Gewürzgurke(n) (Essig-)
1 EL Butter, oder Margarine
1 Schuss Weißwein
1/4 Liter Sahne
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Muskat
1 Tasse Kräuter, gemischt, z.B. Kerbel, Petersilie, Schnittlauch, gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Vollkornspaghetti in Salzwasser mit ein paar Tropfen Olivenöl bissfest garen, abgießen, abschrecken, abtropfen lassen.

Die Zwiebel, die Karotten, die Zucchini, die Paprikaschote und den Sellerie putzen und in feine Streifen schneiden. Die Essiggurken ebenfalls in Streifen schneiden.

Die Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin unter ständigem Rühren anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und mit der Sahne auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Muskat kräftig würzen und einreduzieren.

Spaghetti unter die Sauce ziehen und erhitzen. Nochmals kräftig abschmecken, dekorativ anrichten, mit den gehackten Kräutern bestreuen, ausgarnieren und sofort servieren.

Schmeckt auch mit normalen Spaghetti.

Kommentare anderer Nutzer


sabilda

06.07.2009 18:08 Uhr

Überzeugt hat das Rezept da es sich schon sehr lecker las. Ein bisschen skeptisch war ich allerdings bei den Essiggurken. Die hab ich auch mal rausgelassen ;-) Das Gericht war sehr sehr lecker und auch dem Rest der Familie hat es super geschmeckt. Viele Dank für das leckere Rezept

Sabilda

fionnghuala

16.10.2009 18:29 Uhr

Hallo sabila,
danke für das nette Kommentar! Freut mich das es geschmeckt hat. Naja das mit den Essiggurken kam weil ich die noch da hatte und ich auch generell auf süß sauer stehe, lohnt sich auf jeden fall mal das auzuprobieren. *G*

Liebe Grüße

agripina

08.07.2009 20:38 Uhr

Sehr lecker, ich hab allerdings auch die Gurken weggelassen. Danke für das Rezept :o)

fionnghuala

16.10.2009 18:30 Uhr

Huhu agripina,
ist ja kein Problem, hauptsache es hat trotzdem geschmeckt!

Liebe Grüße

Cassiopaia007

17.07.2009 12:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Superlecker! Ich hab anstatt normaler Sahne, eine fettreduzierte Variante verwendet. Die Essiggurken hab ich mit reingetan, hat man allerdings nicht rausgeschmeckt. Zusätzlich hab ich noch Knoblauch reingepresst.

Vielen Dank für dieses köstlich Rezept,dass auch bei Kindern großen Anklang findet.

Cassiopaia007

fionnghuala

16.10.2009 18:28 Uhr

hallo Cassiopaia007,
freut mich das es auch den kleinen geschmeckt hat!

Viele liebe Grüße

sukeyhamburg17

02.11.2010 16:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe dieses Rezept dieser Tage nachgekocht. Man haette auch das andere, voellig gleichlautende Rezept fionnghualas v. 28.9.09 nachkochen koennen...
Aber, nun, dieses Rezept vom 10.5.09. Es hat ganz gut geschmeckt.
Ich habe mit der Sauce angefangen, das Gemuese angebraten und mit Weisswein abgeloescht, dann weiter verfahren wie im Rezept angegeben. Somit war dann die Sauce fertig. Gleichzeitig habe ich die Spaghetti gekocht (ohne Oel im Kochwasser, das bringt ja leider gar nichts), sie kamen direkt in die fertige Sauce. Meistens koche ich erst die Sauce, die auf die Spaghetti wartet, dann packe ich die Spaghetti einfach nur noch in die Sauce, so haftet die Sauce besser an den Nudeln, beim Abschrecken mit kaltem Wasser verlieren die Nudeln die Staerke und Saucen haften nicht mehr.

Die suess-sauren Gurken waren wider Erwarten recht nett im Geschmack.
Wenn ich dieses Gericht noch einmal mache, werde ich einfach mal normale Gurken nehmen, mal sehen, wie das uns mundet..


Liebe Gruesse

Susan, Pittsburgh, PA, USA

Dumme

03.11.2010 11:10 Uhr

Ich finde dieses Rezept suuper. Durch die leichte Säure hat es was erfrischendes. Man kann auch, wie in Italien häufig, Kapern anstelle der Essiggurken nehmen. Ich kenne das Rezept so ähnlich von der italienischen Verwandschaft. Es kommt auch darauf an, aus welcher Region das Rezept stammt, dann wird sehr wohl und sehr gern mit Sahne gekocht. Denken wir an Panna cotta, Tortellini alla panna, Spaghetti carbonara...!
Also Daumen hoch!!!

Tilldingden

04.11.2010 13:18 Uhr

Ich habe das Rezept gerade ausprobiert und bin sehr begeistert, uns hat es wirklich sehr gut geschmeckt und es war schnell gemacht. Ich habe auf Wein verzichtet und anstatt Sahne Rama cremefin und Milch genommen. Danke für das tolle Rezept!

Monika001

05.11.2010 08:05 Uhr

Gestern habe ich das Rezept nachgekocht. Es ist mal was anderes. Es hat mir gut geschmeckt und ich werde es wieder kochen.

spicy_

05.11.2010 13:43 Uhr

Hallo fionnghuala,

Hmmmmmmm, sehr lecker!!!!!
Das fand auch meine Ma, für die ich gestern gekockt habe.
Auch und hat die Zusammenstellung der Gemüsesorten mit Nudeln, Wein & Sahne, sowie die Kombination mit Muskat erst einmal irritiert.

Aber, es schmeckt wirklich toll.
Die sauren Gurken habe ich einfach, wie andere auch weg gelassen und dafür mit Balsamiko Creme abgeschmeckt.

Tolle Idee deine Kombination.

Mit liebem Gruß
Leja (die eine Tochter hat die auch 22 Jahre jung ist ;-))

spicy_

05.11.2010 13:45 Uhr

auch uns, soll es heissen!!!!!

tommi96

05.11.2010 14:01 Uhr

Hallo fionnghuala,
habe Dein Rezept zum Anlaß genommen, meinen neuen Julienne-Schneider auszuprobieren. Der macht Gemüsestreifen, die so dünn wie die Spaghetti sind, und so konnte man alles gut auf die Gabel drehen. Das sah klasse aus, und superlecker war es auch noch. Mit der Gewürzgurke war ich etwas vorsichtig; beim nächsten Mal werde ich mich mehr trauen. Die Gewürzkombination war genau mein Ding; und dass mir der Cayenne-Pfeffer etwas ausgerutscht ist, war genau richtig. Meine Frau kam 2 Stunden später nach Hause und fand, dass es einfach g... in der Wohnung duftet. Und sie hat den Rest mit großem Genuß direkt aus der Pfanne verputzt. Fazit: Danke für diese einfache und sehr wohlschmeckende Bereicherung unseres Speisezettels!
Herzliche Grüße,
Tommi

akelus

06.11.2010 12:37 Uhr

Habe mit diesem Rezept gerade meinen Gaumen und Magen verwöhnt! Eine sehr schöne Zusammenstellung, die da aus der Vergessenheit wieder hochgeholt wurde. Die Essigurken geben dem Ganzen den letzten Kick!
Wer es noch nachkocht: Mit dem Gemüse nicht zu sparsam umgehen! Da kann schon einiges verschnippelt werden.
Danke für das gelungene Rezept.

akelus

spicy_

07.11.2010 01:04 Uhr

Hi akelus,

da gebe ich dir Recht! Ich habe auch viel mehr Gemüse verschnippelt. 1/2 Selerie, 2 rote Paprika, 2 Zuccinis, 1kl. Dose Möhren, (frische gab es leider nicht mehr!!!)

& das nächste Mal werde ich es mit den Gürkchen versuchen. ;-)

Nochmals vielen Dank für dieses Rezept.

hedwig1951

09.11.2010 11:56 Uhr

Super lecker !!!!!!!!!!!!
Habe aber auch die Gurke weggelassen weil ich keine hatte, dafür eine Eßlöffel Ziegenkäse untergerührt. Ein kleiner rest ist übriggeblieben den gibt es heute abend zu gebratener Hänchenbrust mit Käse vermischt Überbacken, mal probieren wie das schmeckt?????????

Struxl

09.11.2010 13:22 Uhr

hallo
habe das rezept heute probiert ich fand es sehr lecker
die essiggurken geben den gewissen pfiff
die müssen unbedingt rein

4coco

16.11.2010 10:26 Uhr

Hallo,

endlich mal eine etwas andere Nudelsauce!

Habe 1 Paprika mehr genommen (hatte ich noch übrig) und auch ordentlich Sellerie dazu gegeben.

Statt der Sahne habe ich etwas Milch dazugegeben und damit es etwas sämiger wird eine rohe Kartoffel reingerieben.

Danke für das sehr leckere Rezept!

LG
4coco

Pepeli

05.12.2010 18:04 Uhr

Ich habe die Gemüsespaghetti heute nachgekocht; die Zusammensetzung nach meinen Einkäufen und statt mit Sahne mit Frischkäse verarbeitet. Ein großer Anteil Sellerie kam besonders gut an.

Danke für die Idee, werde ich bestimmt wieder kochen.

Pepeli

Luthie

12.01.2011 13:34 Uhr

Hallöchen,

bei mir gabs dieses leckere Essen gerade eben als Mittagsessen. Kompliment, das Rezept ist super! Habe etwas mehr Weisswein - trockenen Grauburgunder - ca. 1/3l und zusätzlich eine Knoblauchzehe sowie etwas eingelegte Rote Beete verwendet. Als Kräuter hatte ich die TK 8-Kräuter-Mischung kurz vor Garende dem Gemüse zugefügt. Sehr würzig, das wird es jetzt öfters geben. Danke!

LG

Luthie

dragoz

21.01.2011 21:01 Uhr

Lecker wars und hat wirklich gut zu VK-Spaghetti gepasst!

lieblingoma59

24.01.2011 22:11 Uhr

Das Gericht hat mir sehr gut geschmeckt.Sogar meinem Mann schmeckte es gut.Ich habe allerdings die Gurken weck gelassen,und ich habe eine fettarme Sahne benutzt die man hier in Washington kaufen kann.Liebe gruesse,Connie!

Wilhelm007

22.01.2012 11:03 Uhr

Danke für diese leckere Idee. Ist sehr gut angekommen.

lupinchen16

19.09.2013 13:43 Uhr

dein rezept hat uns einfach supergut perfekt geschmeckt, auch mit den gurken ;-)
was ich anfangs ein bisschen ... naja ... doch es war wirklich toll!!danke für dein rezept

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de