Hähnchen-Ananas-Curry mit Kokosmilch

schnell gemacht - auch im Wok
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Hähnchenbrust
1 Dose Kokosmilch
50 g Mandelblättchen
1 Dose Ananasstücke, leicht gesüßt oder frische Ananas (ca. 1/2)
Frühlingszwiebel(n)
  Currypulver
  Salz und Pfeffer
2 EL Sesamöl
 n. B. Chilipulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke (ca. 3 cm) schneiden und mit Pfeffer und Salz gut würzen.

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und im Wok oder in einer hohen Pfanne in ca. 2 EL Sesamöl kurz anbraten. Anschließend das Hähnchenbrustfilet dazugeben und kräftig anbraten. Dann die Mandelblättchen dazugeben und mit anrösten lassen. Alles mit der Kokosmilch aufgießen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Curry würzen. Die Ananasstücke hinzugeben, heiß werden lassen und nochmal 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Wer es scharf mag, kann auch noch etwas Chili mit dazugeben.

Dazu passt besonders gut Basmatireis.

Kommentare anderer Nutzer


geli6954

07.07.2009 14:03 Uhr

sehr gut! Habe es mit frischer Ananas gekocht und noch ein Essl. Kokosflocken dazugegeben....
Kommentar hilfreich?

ohoboho

13.09.2009 13:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei frischer Ananas bietet es sich an, sie nach dem Fleisch und den Mandelblättchen auch mit anzubraten, bevor die Koskosmilch dazu kommt.
Wem das Curry danach och zu flüssig ist, der kann es mit Speisestärke (Speisestärke mit Wasser verrühren und dann in das Curry einrühren) binden.
Kommentar hilfreich?

Angelll

16.11.2009 12:02 Uhr

Hallo

Super lecker hat uns sehr gut geschmeckt wird es bald bestimmt wieder geben :-) Danke fürs Rezept !!!Bildchen ist auch schon hochgeladen :-)

Gruß
Kommentar hilfreich?

Heikili

30.11.2009 22:48 Uhr

5 Sterne-perfekt.
Kommentar hilfreich?

engelue

01.12.2009 15:25 Uhr

auch von mir 5 Sterne !! Genau nach meinem Geschmack. Bild folgt
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Mayaline

28.11.2014 17:18 Uhr

Sehr lecker!
habe statt Currypulver einen Esslöffel Currypaste verwendet und das Fleisch vorher mit Fischsoße, Sojaöl, Kurkuma und Zitronengras mariniert.
Zudem habe ich Zuerst das Fleisch angebraten und herausgenommen, bevor ich die anderen Zutaten wie im Rezept beschrieben zubereiteet habe. Kurz vor dem Servieren habe ich es wieder in das Curry gegeben.
So bleibt das Hühnchen saftig.

Insgesamt ein Superrezept, einfach und sehr schmackhaft. Gerade die Mandeln in Kombination mit Kokos und Ananas sind spitze! ^^
Kommentar hilfreich?

angimaus

28.01.2015 11:11 Uhr

Hallo,

ganz mein Geschmack und einfach zu machen.
Ich würze allerdings meistens nach dem anbraten.
Gewürzt mit viel indischem Curry und etwas Chili.
Dazu Basmatireis.

Liebe Grüße

Angi
Kommentar hilfreich?

Disil

19.03.2015 13:18 Uhr

Sehr gutes Rezept. Der Tipp mit dem Chilli ist klasse, gibt dem Ganzen den perfekten Tick Schärfe.

Einziger Kritikpunkt: Mengenangaben bei den Dosen Ananas & Kokosmilch wäre hilfreich, gibt es doch verschiedene Größen. Ich habe 400ml Kokosmilch und 340g (Abtropfgewicht) Ananas genommen und es hat gut gepasst.
Kommentar hilfreich?

IsilyaFingolin

04.09.2015 16:53 Uhr

Grüß Euch,
ein leichtes und leckeres Rezept. Vielen Dank

LG Isy
Kommentar hilfreich?

Hanne89

08.01.2016 14:21 Uhr

Super leckeres Rezept!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de