Dampfnudeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl
50 g Zucker
30 g Hefe
1/4 Liter Milch
Ei(er)
50 g Butter
1 Prise Salz
1/4 Liter Milch
40 g Butter
50 g Zucker
1 Prise Salz
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker auf den Rand streuen und Hefe in eine Mulde bröseln. Mit etwas lauwarmer Milch zu einem Vorteig rühren und 15 Minuten gehen lassen.
Das Ei mit der restlichen Milch verquirlen und zum Vorteig geben. Die restlich Zutaten ebenfalls zugeben. Mit der Maschine zu einem Teig kneten. Anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche den Teig schlagen, bis er Blasen wirft.
Jetzt den Teig in 10 gleiche Stücke zerteilen und zu glatten Kugeln formen. Nicht zu dicht auf ein bemehltes Backbrett legen und zugedeckt nochmals 30 Minuten gehen.
In der Zwischenzeit die letzten 4 Zutaten aus der Liste zum dämpfen in einem nicht zu kleinen Topf etc. (alle Nudeln müssen reinpassen) zum Kochen bringen. Dann die Teigbällchen reingeben, zudecken und bei schwacher Hitze 20 Minuten dämpfen. Deckel nicht öffnen.
Dazu serviert man am besten Vanillesoße.

Kommentare anderer Nutzer


funtastik

06.02.2004 18:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Meine Oma gibt auch noch Milch in den Kochtopf (eigentlich nur Milch und Butter) dann bekommen die Dampfnudeln unten eine saftige Kruste - ich liebe es

7morgen

27.01.2006 11:59 Uhr

Es geht aus dem Rezept nicht ganz klar hervor, ab wann die Zutaten für's Dämpfen beginnen!

@ funtastik

Da sind doch 1/4 l Milch, Butter, Zucker und Salz angegeben, worin die Dampfnudeln dann gedämpft werden sollen! Dabai erhalten sie die beschriebene köstliche Kruste! Weinsoße dazu schmeckt super (solange keine Kinder mitessen, da sie wirklich sehr "weinig" sein muss!).

LG Tamara

Hilde2301

09.07.2006 20:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Um eine schöne braune Kruste (das Beste an für mich an einer Dampfnudel mampf!!)zu bekommen rühre ich in die Milch mit der Butter immer 1 - 2 EL Zucker ein. Gruß Hilde2301

WinnieBernd

18.08.2006 12:23 Uhr

Sehr lecker das Ganze! Wir haben es allerdings als Hauptgericht gegessen. Da reichte die Menge für vier Personen. Dazu gab's Vanillesoße und Obst (Pflaumen, Pfirsiche und Aprikosen). Resultat: Vier mal Magenschmerzen wegen vollgefressen! Gruß WinnieBernd

Streitimuck

22.10.2006 17:38 Uhr

So erster Teig für A*** ist leider n bischen Flüssig geworden, da wie wenn man hier vorher gelesen hätte, da n Trennstrich fehlt und sich noch jeder über die doppelten Mengen gewundert hat..

also los in den 2. Anlauf ^^

Streitimuck

22.10.2006 19:40 Uhr

So mal bewerten... waren sehr lecker... aber ich will wegen der schlechten Anleitung nicht ne schlechtere Note geben ^^

black30

14.11.2007 14:26 Uhr

die Menge an zutaten ist etwas zu wenig,da wird der teig zu flüssig. das ist aber nicht so wild!
Ich gare die Dampfnudeln immer im wasserdampf dort werden sie sehr locker und leicht!!!!
Dazu spanne ich ein sauberes geschirrtuch mit wäscheklammern auf einen grossen topf mit kochendem wasser, und lasse sie 20min im dampf liegen ( kleiner tipp: in das dampfende wasser 1-2 vanilleschoten geben das gibt einen leichten geshmack von vanille!!!!!)

trotzdem super lecker

black30

öfi

07.07.2010 07:40 Uhr

Bei uns gibt es immer Dampfnudeln auf Kartoffeln. Dazu geschälte Kartoffeln in Scheiben schneiden. Es sollte eine 2 cm hohe Schicht im Kochtopf ergeben und diese salzen sowie einen Eßlöffel Fett (Öl oder Schmalz) zugeben. Soviel Wasser eingießen, dass die Kartoffeln mit 1 cm Wasser überdeckt sind. Das ganze zum Kochen bringen und dann die Nudeln aufsetzen. Weiter wie oben beschrieben. Das Wasser sollte verdampft sein, so dass die Kartoffeln leicht geröstet sind. Man sollte es riechen wenn es so weit ist. Dazu reichen wir Apfelmus und Saure Soße (Dunkle, mit Essig und Nelken gewürzte Sauce) .

Viel Spaß damit....

öfi

Emmy-Ly

26.08.2010 19:25 Uhr

Das Rezept ist gut, aber leider ist die Zutatenliste etwas verwirrend.
Es fehlt einfach ein Absatz, damit man weiß, welche Zutaten für den Teig und welche für das Dämpfen sind.

Ich mache sie in einer Bratpfanne mit hohem Rand. Das geht sehr gut.

LG Emmy - Ly

SHanai

05.09.2010 15:34 Uhr

Hallöchen,
schmeckt echt super dein rezept, bild folgt

fenji

06.11.2010 18:40 Uhr

Hallo leopaf,

auch uns hat es gut geschmackt. Ich habe die Dampfnudeln mit VK Mehl gemacht, sie gehen dann zwar etwas weniger auf, sind aber geschmacklich sehr gut. Dazu gabs selbstgemachte Vanillesauce.

Alles Liebe,

fenji

silli175

22.10.2011 17:04 Uhr

Hallo!
Ultra lecker!!
Ich nehme den ganzen Würfel Hefe und lasse die geformten Dampfnudeln 1 Stunde gehen. Das macht sie ultralocker und super lecker. Dann etwas mehr Milch Butter und Zucker in den Topf.-mmh

wesenmitbesen32

10.01.2012 11:28 Uhr

Das Gericht schmeckt super. Die Zutatenliste ist für mich absolut deutlich und klar. Man gibt ja schließlich in einen Hefeteig nicht 2 Mal Milch und schon gar nicht bei 500 g Mehl.
Wir essen Dampfnudeln immer mit braunem Zucker, zerlassener Butter und heißen Pflaumen aus dem Glas. Super lecker zum Mittagessen!

cookeandbake

25.04.2012 16:24 Uhr

Hallo,

die waren Mega lecker und supi einfach zu machen.Habe nur die Hälfte des Rezepts genommen und noch drei Stück eingefroren.Hatte eingedickte Kirschen und Vanillesoße dazu.Ich hätte mich rein setzen können.
Lieben Dank für das tolle Rezept,die wird es wieder geben.5 ***** dafür,Bild ist unterwegs.

Liebe Grüße
Silvia

silli175

07.07.2012 20:07 Uhr

Habe wiedermal die Dampfnudeln gemacht. Diesmal habe ich den ganzen Würfel Hefe in der lauwarmen Milch aufgelöst und dann zum Vorteig gerührt. Und wieder sehr lange gehen lassen- schön fluffig!:-)

ully56

04.08.2012 14:35 Uhr

Waren lecker, deine Dampfnudeln...
habe nur noch etwas Zitronenabrieb in den Teig!
Von hier verdiente 4****

Servus
Ully

Fiammi

11.03.2014 20:04 Uhr

Hallo,

ein sehr leckeres Dampfnudel-Rezept.

Ciao
Fiammi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de