Roggenmischbrot

Roggen- und zweierlei Weizenmehl
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig: (Vorteig), Ruhezeit 36 Stunden
75 g Roggenmehl
80 ml Wasser, warmes
1 Prise Kümmel
 g Für den Teig:
275 g Roggenmehl
150 g Weizenmehl (Vollkorn)
150 g Weizenmehl, Type 550
315 ml Wasser, lauwarmes
15 g Hefe, frische
2 TL Salz
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag 17 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten des Vorteiges miteinander in einer großen Schüssel (z.B. Tupperschüssel mit Deckel) vermengen und abgedeckt 36 Stunden ruhen lassen und nach 24 Std. umrühren.

Ist der Vorteig soweit, wird für den Teig die Hefe mit dem lauwarmen Wasser glatt gerührt und zum Vorteig gegeben dann gut vermengen.

Die Mehle für den Teig mit dem Salz in einer großen Schüssel vermischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefemischung zugießen, nach und nach das umliegende Mehl mit einarbeiten. 10 Minuten kneten bis ein glatter, elastischer Teig entstanden ist. In eine leicht geölte Schüssel geben und mit einer leicht geölten Klarsichtfolie abdecken und an einem warmen Ort ca. 1,5 Std. (bis sich Volumen verdoppelt hat) gehen lassen.

Den Teig zurückschlagen und nochmals vorsichtig kneten. Zu einem runden, länglichen oder ovalen Laib formen und auf ein bemehltes Backblech oder in einen bemehlten Brotkorb (Gärkorb) legen.
Brotkorb muss gut bemehlt sein, sonst bleibt der Teig dran hängen.
Brotlaib leicht bemehlen und mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 2-3 Stunden gehen lassen.
Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Hat man das Brot in einem Korb gehen lassen, dann auf ein bemehltes oder leicht gefettetes Backblech stürzen und ca. 35-40 Minuten backen.
Auf dem Gitterrost auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


claudi2711

11.12.2009 21:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe heute Dein Brotrezept ausprobiert und ich muß sagen, daß es wirklich sehr gut bei mir und meiner Familie angekommen ist. Die einzige Änderung, die ich vorgenommen habe: ich habe fertigen Sauerteig verwendet. Ach ja, und ich habe statt nur Kümmel eine Mischung aus Kümmel, Fenchelsamen und Koriander (bekannt als Brotgewürz) verwendet.
Danke fürs Rezept, dieses Brot wird es jetzt öfters bei uns geben!
Liebe Grüsse
Claudia

cookeandbake

11.12.2009 22:35 Uhr

Hallo claudi2711,

es freut mich das euch das Brot schmeckt und bedanke mich für die Bewertung.Ab und an verwende ich auch gerne Brotgewürz.

LG Silvia

Pumpkin-Pie

21.02.2011 23:53 Uhr

Hallo Silvia,

dieses Brot hatte ich noch bei dir entdeckt und musste es gleich probieren. Es ist ganz besonders fein gewesen, wie sollte es auch anders sein.

Der Teig hat sich sehr schön verarbeiten lassen und alles passte bestens. Ein Reszept das ich gerne wieder machen werde.
Auch hier sind Fotos schon unterwegs.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

milka59

01.03.2011 11:23 Uhr

Hallo cookeandbake,
habe dieses rezept von dir schon etwas länger gespeichert und mich, bis gestern, nicht so ans Backen getraut.Mich hat die Zeit abgeschreckt,muss ich leider gestehen.Nur immer wieder viel mir dein Rezept ins Auge und nun habe ich dieses köstliche Brot gebacken.Ok,ok,ich muss gestehen ( zu meiner Schande )habe mich nicht an die Zeiten gehalten.Morgens angefangen den kompletten Teig zu kneten und ihn dann ca 4Std in Ruhe gelassen,dann,wie angegeben habe ich ihn geschlagen und nochmals 3 Std gehen lassen.Ab in den Backofen,mit der Blumenspritze besprüht und genau nach Angabe gebacken.Himmlisch,mehr kann man dazu nicht sagen.Dieses Brot ist sowas von lecker,herrlich in der Krumme und innen genau wie ich es von einem Brot erwarte.Habe noch etwas Brotgewürz dazugegeben.Aber nur etwas.Anleitung bleibt jetzt an meiner Küche hängen*lach*.Danke für dies tolle Rezept.
Liebe Grüße
Milka:-)

cookeandbake

01.03.2011 13:31 Uhr

Hallo milka,

es freut mich das du dir die Zeit genommen hast und vor allem das es dir dann auch geschmeckt hat.
Vielen Lieben Dank fürs Nachbacken,den netten Kommentar und die tolle Bewertung.

Liebe Grüße
Silvia

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de