Zutaten

250 g Linsen
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
  Öl
Tomate(n)
Ei(er)
1 EL Mehl, (Volkornmehl)
  Salz
  Kräuter, fein gehackte, nach Geschmack
  Currypulver
2 EL Mehl, (Volkornmehl)
4 Tasse/n Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
Ei(er)
300 g Mehl, (Volkornmehl)
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 10 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Linsen mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen. Am nächsten Tag wieder mit Wasser bedecken und in 30-40 Minuten weich kochen. Danach das Wasser abgießen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in etwas Öl anbraten. Die Tomate klein schneiden und mit den Zwiebeln und dem Knoblauch zu den Linsen geben. 1 Ei und ca. 1 EL Mehl unterrühren, es muss eine formbare Masse ergeben. Die Kräuter untermischen und die Masse mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Frikadellen formen und langsam in Öl auf beiden Seiten schön braun braten, warm stellen.

2 EL Vollkornmehl in der Pfanne anschwitzen, in der zuvor die Frikadellen gebraten wurden. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Sahne verfeinern und mit den Gewürzen abschmecken.

5 Eier schaumig rühren. 300 g Mehl und etwas Salz dazu geben, Wasser in kleinen Mengen unter Rühren so lange dazu geben, bis der Teig Blasen wirft und sich von der Schüssel löst. Nach und nach kleine Portionen vom Spätzleteig in kochendes Salzwasser schaben. Wenn die Spätzle an die Oberfläche kommen, 3 Minuten sieden lassen, dann heraus nehmen und ebenfalls warm stellen.

Wenn aller Teig verbraucht ist, die Frikadellen mit den Spätzle und der Sauce servieren.
Auch interessant: