Weltbester Mürbeteig

ideal für Apfel- und Pflaumenkuchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Weizenmehl
200 g Margarine
200 g Zucker
Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Pck. Backpulver
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einfach alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten, auf einem Backblech ausrollen und nach Belieben mit Pflaumen oder Äpfeln belegen.

Bei 170 Grad 60 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


Sahabi

02.08.2009 13:50 Uhr

Hallo Andora710,

habe den Teig heute ausprobiert. Super, einfach gut.
Ich glaube meine Mutter hat den Teig auch so gemacht. Vielen Dank für das schnelle Rezept.

Viele Grüße

Sahabi

susanne1974

02.10.2009 18:50 Uhr

habe den Kuchen gerade im Ofen und stelle nach 45 min.fest das die Pflaumen anfangen zu verbrennen bzw.schwarz zu werden...riechen tut es sehr gut...
habe jetzt backpapier drüber gelegt und lasse ihn die paar min,noch im Ofen hoffentlich leiden die Pflaumen nicht zu sehr und es schmeckt wie es riecht

L.g.Susi

vi-per

06.10.2013 14:06 Uhr

Hallo Susi,
es gibt \"billigere\" Öfen (oder so Noname-Marken), bei denen das Thermostat nicht so sauber arbeitet.
Ich Habe mir angewöhnt, immer 10° (bei manchen Öfen sogar 20°) weniger einzustellen als empfohlen, und manchmal sogar die Zeit um 5% zu verkürzen (bei längeren Backzeiten).
Grüßle
V.P.

susanne1974

03.10.2009 11:31 Uhr

Kuchen wurde etwas dunkel aber schmeckt sehr gut!

connipausg

12.09.2010 18:10 Uhr

Du hast recht, der Mürbeteig ist richtig Klasse und schmeckt hervorragend.

Hast du schon mal Gebäck draus gemacht? Würde das wohl gehen?

Ich habe einen Zwetschgenkuchen mit Cremeguss gebacken, in einem Umluftherd, 50 Minuten bei 160°. Klappte Prima, schön auch das man den Teig nicht erst kalt stellen musste. Ab jetzt gibt es nur noch den Mürbeteig. Fotos sind hochgeladen ;)

Ganz klar, dafür gibt es 5 Sterne ;)
Vielen Dank fürs Rezept, lieben Gruß, Conni

YayaSara

06.04.2011 16:54 Uhr

Bin diesen Kuchen grade am Backen. Leider haben meinen Pflaumen nicht ausgereicht, sodass ich den Rest mit Aprikosen belegt habe. Bin gespannt, wie er wird! Die Bilder sehen aber gut aus!

LG YayaSara

rescholli

28.07.2011 19:13 Uhr

Ich habe den Teig heute gemacht und mit Pflaumen belegt. Allerdings habe ich den Teig ca 10 Min vorgebacken, weil die Pflaumen immer so viel Saft ziehen und der Teig oft weich bleibt. Der Kuchen ist perfekt gelungen. Vielen Dank für das Rezept, es ist bei mir abgespeichert.
Lb Gr. Renate

ruedbabe

15.05.2012 19:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,
gegen das Aufweichen des Teiges bei Pflaumenkuchen hilft, wenn man nach dem Ausrollen des Teiges auf dem Backblech, den Teig mit Paniermehl/Semmelbröseln bestreut und dann die Pflaumen drauflegt. Dann ab in den Ofen !
Die Semmelbrösel saugen dann die austretende Flüssigkeit der Pflaumen auf und der Mürbeteig weicht nicht durch !

connipausg

25.04.2013 00:58 Uhr

Hallo andora710, ich muss noch einmal schreiben das dieses Rezept wirklich toll ist. Der Mürbteig gelingt immer und ist so einfach herzustellen. Vielen Dank noch einmal dafür :-)

Bianka1903

05.09.2013 17:26 Uhr

Backen ist nicht meine Leidenschaft, doch die Männer in meinem Haushalt lieben frisch gebackenen Kuchen...
Den Teig kann man wunderbar auch mit den Kids zusammen machen und sie haben Spaß dabei!
Er lässt sich leicht zubereiten und schmeckt recht gut.

Klinan

21.09.2013 11:47 Uhr

Hallo,
ob es nun der Weltbeste ist, kann ich nicht beurteilen, da ich zum ersten mal einen Mürbeteig mit
Pflaumen gebacken habe.
Was ich wohl weiß, daß dieser Teig Super, Super lecker ist.
Von Tag zu Tag wurde er sogar immer noch besser.
Sehr empfehlenswert und unbedingt ausprobieren.
Vielen, vielen Dank
Angelika

Grüffelo2012

11.10.2013 22:20 Uhr

Tolles Rezept, schnell zu machen, schmeckt lecker!
Ich hatte noch etliche Birnen und habe es einfach mit diesen versucht- klappt prima!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de