Zutaten

1/2 kg Hackfleisch vom Schwein
Brötchen
2 EL Milch
Zwiebel(n)
Frühlingszwiebel(n), evtl.
Ei(er)
1 EL Tomatenmark
1 EL Senf (z. B. Estragonsenf)
5 EL Margarine
1/8 Liter Wasser, lauwarmes
1 TL Majoran, gerebelt
1 Prise(n) Thymian, gerebelt
  Muskat
2 EL Petersilie, gehackt
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
 evtl. Suppengewürz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Brötchen in etwas lauwarmem Wasser mit 2 EL Milch einweichen. Die Zwiebel (und die Frühlingszwiebeln) klein schneiden, die Petersilie fein hacken.

Das Brötchen, wenn es gut durchgeweicht ist, gut ausdrücken und mit den Fingern zerpflücken. Das Hackfleisch mit dem Brötchen, der Zwiebel, dem Ei, Majoran, Thymian, etwas Muskat, Petersilie, Tomatenmark und dem Senf gut verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und abschmecken.

Die Masse zu einem länglichen Laib formen. Auf einer Bratenform 2 EL Margarine in der Mitte verteilen, darauf vorsichtig den Hackbraten legen und 3 EL Margarine auf dem Braten verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 1 Std. braten. Nach etwa 10 Min. 1/8 l lauwarmes Wasser über den Braten gießen. Während des Bratens den Hackbraten gelegentlich mit dem Saft übergießen. Am Schluss kann der Bratensaft evtl. mit etwas Suppenwürze abgeschmeckt werden.

Wichtig: Zum Übergießen kein kaltes Wasser verwenden, denn dadurch würde der Braten schrumpfen und es würde kein guter Bratensaft entstehen.
Auch interessant: