Möhrensuppe mit Krabben

leckere Karottensuppe als Vorspeise, zum Brunch, Büfett oder als Hauptmahlzeit
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Zwiebel(n), klein gewürfelt
500 g Möhre(n), in Scheiben, bzw. gewürfelt
750 ml Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
125 ml Weißwein
1 Becher Crème fraîche, ca.
  Salz und Pfeffer
  Cayennepfeffer
  Zitronensaft
150 g Krabben, TK, (bis 200 g)
1 Bund Dill, klein geschnitten
  Croutons
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln mit den Möhren dünsten, Brühe aufgießen und ca. 15 min köcheln lassen. Dann pürieren.
Wein und Creme fraiche mit dem Schneebesen unterrühren, weitere 5 min köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Krabben hinzu geben, erwärmen, anschließend Dill unterrühren. Auf Teller portionieren und mit den Croutons bestreuen.

Ganz, ganz lecker als Vorspeise oder zum Brunch, auf kalt-warmem Büfett oder mit Weißbrot als Hauptmahlzeit!

Für die Krabben lässt sich auch ersatzweise Lachsschinken verwenden (oder vegetarisch).

Kommentare anderer Nutzer


makreb

10.09.2009 13:47 Uhr

Hab mich zum ersten Mal an ein noch nicht bewertetes Rezept getraut und dieses ist ausgesprochen gut, zudem einfach und schnell zuzubereiten. Vielen Dank

christina69zs

12.09.2009 18:17 Uhr

Hallo makreb,

vielen Dank für deinen Kommentar und die (erste) Bewertung!!

Ich habe diese Suppe kennen gelernt, fand sie total lecker und wollte dieses Rezept einfach weiter geben!

Schön, dass du es gefunden hast!!!

LG
Christina

badegast1

29.07.2010 13:17 Uhr

Hallo,
vielen Dank für das tolle Rezept. Wir haben die Suppe gerade gegessen, und sie hat auch den Kindern sehr gut geschmeckt!!!

Ich habe es etwas abgewandelt, da ich kein Creme fraiche im Haus hatte. Daher habe ich Kokosmilch verwendet und statt Krabben TK-Garnelen.

Ich werde es bestimmt wieder kochen!!!

Najtrok

28.09.2010 10:27 Uhr

Ich habe mir diese Suppe jetzt bereits drei mal gekocht, jedoch lieber Gehacktes genommen, da mir Krabben nicht so zusagen.

Ich koche es immer wieder gerne, habe jedoch festgestellt, dass der Geschmack der Creme fraiche etwas zu intensiv ist, es könnte sich unter Umständen lohnen, die Menge ein wenig zu reduzieren, dann schmeckts noch besser!

Ansonsten spitzen Rezept, besonders der Wein gibt dem Ganzen einen einzigartigen Charakter :)

christina69zs

28.09.2010 21:03 Uhr

Hallo Najtrok,
vielen Dank für deinen Kommentar u. die Bewertung!
Jedes Rezept eignet sich dazu, seinen eigenen Varianten u. Vorlieben zu entwickeln u. einfließen zu lassen...
Hack kann ich mir übrigens auch ganz gut vorstellen!
LG :-)
Christina

christina69zs

28.09.2010 21:06 Uhr

Entschuldigung - die Rechtschreibung...

Angellux

02.06.2011 21:28 Uhr

einfach nur lecker und schnell zubereitet....kam auch bei den Gästen gut an...


Lg angellux

christina69zs

06.06.2011 23:38 Uhr

Danke für deinen Kommentar und die Bewertung!!!
LG

BadTasteGirL

06.06.2011 19:42 Uhr

Schmeckt wirklich äußerst lecker!!
Werde das nächste mal die Krabben separat mit etwas Zitronenschale abbraten und wie die Croutons erst beim Servieren dazugeben.

christina69zs

06.06.2011 23:39 Uhr

Danke für deinen Kommentar und die Bewertung!!!
LG

nailawolke7

20.06.2011 13:04 Uhr

Ultimativ lecker! Gerade die Nordsee-Krabben peppen die Suppe richtig auf! Absolut empfehlenswert!

LG
nailawolke7

plätzchenwolke

26.02.2012 14:09 Uhr

Ich geniesse gerade ;) Da ich keinen Pürierstab habe, ist sie etwas stückig, ich habe nur einen Stampfer, aber sie schmeckt grossartig. Super Rezept! Auch ohne Krabben ;)

flavour1

06.04.2012 14:33 Uhr

Absolut perfekt, wenn man die frischen (selbstgepuhlten :) ) Nordseekrabben erst nachträglich mittig in den Suppenteller häuft und auch den Dill erst dann darüber streut.
Super lecker auch ohne Wein (falls Kinder mitessen).

Hasenbein82

07.04.2012 14:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe gerade diese Suppe für morgen gekocht. Schmeckt wirklich sehr lecker, aber ich hab sie noch ein bisschen abgewandelt.
Da mein Mann keinen Alkohol mag, auch den Geschmack nicht, habe ich auf den Wein verzichtet und nur Gemüsebrühe genommen.
Creme fraîche habe ich auch etwas weniger genommen, aber meinen Gästen steht morgen frei, sich ggf. noch etwas in die Suppe zu geben.
Und dann kam mir die Idee Orangensaft noch zuzufügen. Habe etwa nen halben Liter für 10 Portionen genommen. Lecker! Jetzt schmeckt es nicht nur gemüsig, sondern hat auch noch eine angenehme Fruchtnote.
Morgen werde ich dann noch die Krabben anbraten (mit Knoblauch und Zitrone und etwas Kokosflocken) und separat dazu stellen, mag ja nicht jeder, sowie kräutercroutons und frischen Schnittlauch (wir hassen alle Dill).
Mein Sohn darf gleich die Suppe vorkosten und ich freu mich auf das Ergebnis morgen mit den Einlagen. :)

Franzi20002001

14.09.2012 22:11 Uhr

Ich liebe diese Suppe.... Meine Tochter hat sie hier gefunden u gekocht.... Ich hab sie schon mehrmals nachgekocht....einfach lecker....

Beatine

11.03.2014 15:57 Uhr

Diese Suppe war am Samstag bei meinen Freunden der Hammer.
Ich habe anstatt Krabben, Garnelen genommen. Den Wein weggelassen und statt Dill habe ich
Schnittlauch genommen.
Danke, für dieses tolle Suppenrezept.

christina69zs

11.03.2014 18:59 Uhr

Hallo Beatine,

vielen Dank für deinen Kommentar und die tolle Bewertung!!

LG
Christina

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de