Bhatura

indisches Ballonbrot
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Weizenmehl
1 EL Joghurt
1 EL Olivenöl
7 g Trockenhefe
1 TL Salz
1 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
80 ml Wasser, warmes
  Öl, zum Frittieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl in eine Schüssel sieben. Salz, Kreuzkümmel, Hefe dazu und trocken mischen.
Wasser, Joghurt und Öl dazugeben. Gut durchkneten und 15-20 Min. zum Gehen warm stellen.
Teig noch mal kurz durchkneten und 8 kleine Fladen ausrollen. Kurz gehen lassen bis das Öl zum Frittieren heiß ist.

In heißem Öl ausbacken, dabei mit einem Löffel heißes Öl drüber gießen. Wenden und nicht zu dunkel werden lassen.
Auf Küchenkrepp Fett ablaufen lassen.

Die Bhaturas sind kleiner als im Restaurant, da ich zum Ölsparen einen kleinen Topf nehme.

Kommentare anderer Nutzer


JUWAYRIYYA

02.05.2009 19:31 Uhr

hallo,

Super Lecker !!!!!!!!!

Lg:)

zaripi

24.09.2010 21:46 Uhr

hi!

welche temperatur soll das öl denn haben?
mit ausbackteig frittiere ich bei 180°C, ist das für batturas auch in ordnung?
(ich benutze immer eine frittoese mit thermostat)

lg, zari

veronika1959

26.12.2010 08:29 Uhr

Hi,

das brot ist einfach zu machen und schmeckt super super lecker.

danke für`s rezept

gruß veronika

benji91

16.01.2011 20:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

danke für's leichte, schnell zubereitete rezept!

ich hatte keinen kreuzkümmel und hab stattdessen etwas curry genommen, sonst hätt's wahrscheinlich genau wie beim inder geschmeckt.

und in einem kleinen topf braucht man wirklich nur verdammt wenig öl!

lastdayonearth85

17.04.2011 23:47 Uhr

Ein Traum... super einfach und super lecker :o) ThX

Sue1010

01.07.2011 09:16 Uhr

Ich liebe Bhatura, super Rezept! Wirklich einfach zuzubereiten.

Chiliqueen

10.07.2011 18:03 Uhr

Kann mich allen nur anschließen ... mit einem scharfen Hähnchencurry ein Gedicht!

NadineMausi1

14.08.2011 19:16 Uhr

Hi und zwar, ich möchte dieses rezept echt mal ausprobieren, nur 1 problem gibt es ich hab keine Fritteuse :( kann man das noch anders machen wenn man keine Fritteuse hat??

ricci75

23.11.2011 14:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei youtube wird auf dem Kanal von \"SuperVeggieDelight\" gezeigt,wie man es auch ohne Friteuse machen kann; also in einer Pfanne von beiden Seiten kurz backen und dann über einem Gitter über die Kochplatte halten und es geht wunderbar auf.
So werd ich dieses Rezept hier auch machen.

pygmalion

01.09.2011 12:31 Uhr

Auf dem ersten Bild siehst du, dass ein Topf mit Öl zum frittieren benutzt wurde und keine Fritteuse.

-nine

12.09.2011 18:09 Uhr

Einfach nur verdammt lecker, wie beim Inder!
Ich liebe Bhatura, endlich kann ich es selbst zu Hause zubereiten.

Vielen Dank für das Rezept!

Vegita

04.11.2011 23:14 Uhr

Hab ich vor einiger Zeit mal mit veganem Joghurt gemacht.
Meine ganze Familie und ich waren absolut begeistert!
Dieses Rezept ist einfach unheimlich toll.
Vielen vielen dank dafür :)

5 Sterne!

TonicWalter

21.12.2011 19:27 Uhr

Super Lecker!


Schmeckt wie beim Inder!!!

Sebastian89

10.05.2012 20:27 Uhr

Wie beim Inder schmeckte es bei mir leider gar nicht. Zwar ganz lecker (irgendwie nach Weißbrot) es ging auch schön rund auf. Aber der geschmack ist irgendwie ganz anders. Da fehlt noch irgendwas, was so den kleinen Kniff Indergeschmack ranbringt.

Granatapfel86

04.07.2012 17:59 Uhr

Damit es wie beim Inder schmeckt mach ein kleines bisschen Kurkuma rein!!

Granatapfel86

04.07.2012 17:57 Uhr

Das ist ein super Rezept! Habe es ausprobiert und bin begeistert!!! Danke!!!

moesha3110

02.09.2012 18:02 Uhr

Sehr gut! Einfach nur lecker!
Habe diese Ballonbrote schon mal gegessen und immer wieder versucht nachzumachen. Leider nur mit mäßigem Erfolg.
ABER jetzt habe ich das Rezept!!! DANKE!!!

Habe nur eine Zutat geändert, bzw. ich habe statt nur Wasser, die Hälfte davon durch Sahne ersetzt. Kenne das eigentlich nur mit Kokosmilch und Butter und ohne Trockenhefe.Aber nichts desto trotz hat es genau so geschmeckt. Zum Reinsetzen!!!!

Wird auf jeden Fall gespeichert und immer wieder gemacht! :)

LG

Beemy

25.11.2012 11:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das erste Rezept, das wirklich so lecker ist wie beim Inder. Vielen Dank dafür.
VG, Beemy

Almdudles

10.01.2013 17:51 Uhr

Es hat echt lecker geschmeckt
allerdings sind sie bei mir nicht so schön aufgegangen wie ein Ballon hat nur hier und da den Ansatz dazu gemacht :(
Irgendwelche ideen wieso? (worauf muss man achten?) gibts da nen Trick?

Biotstone

12.02.2013 02:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Achte auf zwei Dinge:

1. Der Teig darf nicht zu \"trocken\" sein. Die Feuchtigkeit verdampft beim Frittieren und bläst den Teig auf.

2. Der Teig muss schön dünn und gleichmäßig ausgerollt werden. Wenn der Teig zu dick ist, reicht die Kraft des Dampfes nicht aus, um einen Ballon zu formen.

Wie bei vielen Rezepten öfters machen und Erfahrung sammeln!

LG Peter

MonaLulu

08.03.2013 15:01 Uhr

Also ich habe die doppelte Menge genommen, da ich mir dachte, wenn ich schonmal einen Topf Öl verbrate, dann soll es sich lohnen :-) Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und möchte anmerken, dass es mir zu salzig war. Für Leute, die gerne salzig essen, passt es genau - für mich reicht die Hälfte der Salzangabe, das werde ich beim nächsten Mal berücksichtigen. Ansonsten Daumen hoch und vielen Dank für das Rezept.

Yuna123

19.03.2013 23:53 Uhr

Hallo,

Weiß jemand ob das Brot auch kalt schmeckt? Dann eventuell mit Dip? Ich kenne es leider nicht, da ich beim Inder immer Naan bestelle.

Astronautin_Ari

07.04.2013 20:34 Uhr

Habs heute gemacht zum knabbern zum Abendesse.
Hat super gut geschmeckt und war leicht und schnell zu machen.
Ich hab die Bhatura im Topf frittiert und das ging super.
Habe noch etwas Ingwer und Curry zugegeben, aber nur ein hauch.
Danke für das tolle Rezept!!
Ich werde mich in Zukunft mal an einem Indisches Menü versuchen, natürlich dürfen da die Bhatura nicht fehlen. (:

CookingMilerna

16.04.2013 18:15 Uhr

Super Rezept!

Habe schon mehrfach die Ballonbrote zubereitet. Einmal war ich zu faul richtig auszurollen, nun weiß ich wie wichtig das ist, damit die Brote sich richtig aufblasen.

Schmeckt wie beim Inder!

brokenflow

08.06.2013 21:12 Uhr

Super einfach, super schnell, super lecker!

klappt toll und schmeckt total authentisch. Und das Beste: Man hat die Zutaten immer zu Haus und muss nicht in irgendeinen Spezialladen.

LG Flo

Evilized

20.07.2013 14:22 Uhr

Schmeckt nicht annähernd wie beim Inder!!! Die Mengenangaben stimmen auch nicht.

enohot

18.09.2013 09:43 Uhr

kanns auch nicht - ich hatte noch nie Kreuzkümmel in meinem Bhatura !!! Ein indisches Bhatura ist wie jedes normale Brot frei von untypischen Gewürzen , also mal abgesehen von salz und zucker kommt da nichts anderes rein . Auch Olivenöl wird in der indischen Küche wohl eher selten verwendet .

enohot

18.09.2013 09:50 Uhr

wer es lieber authentischer haben will sollte sich an solche rezepte halten und man bekommt auch nen guten trick gezeigt wie man seinen ballon schön beeindruckend bekommt

#URL zu YouTube von Admin entfernt --> Suchbegriff: Bathura - By Vahchef @ Vahrehvah.com#

DeBerliner

29.01.2014 12:30 Uhr

Hallo, das Rezept war wirklich sehr gut. Ich habe lediglich mehr Kreuzkümmel (doppelte Menge) dazugegeben, da es sonst kaum indisch schmeckt.

KochMaus667

15.02.2014 15:44 Uhr

Hallo bipol,

ich habe gestern Dein Rezept ausprobiert. Leider sind sie bei mir nicht aufgegangen. Aber der Geschmack war super und die werde ich nochmal machen. Nächstesmal rolle ich sie ganz dünn aus! Aber für den Geschmack gebe ich Dir 5*****!
Foto schicke ich auch.

LG Jutta

Morgenstern975

19.03.2014 10:20 Uhr

sehr, sehr lecker! Leider sind die Bhatura bei mir auch nicht so schön aufgegangen (vielleicht weil ich Dinkelmehl genommen habe), aber der Geschmack war super!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de