American Pancakes

So gab es sie bei uns in Tennessee
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 Tasse/n Mehl, gesiebt
2 EL Zucker
4 TL Backpulver, ca. 1 Päckchen
1 TL Salz
Ei(er), geschlagen
1 1/2 Tasse/n Milch
1/4 Tasse/n Öl
  Ahornsirup
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Erst die trockenen Zutaten mischen. Dann die nassen Zutaten verrühren und darüber gießen. Schnell verrühren, bis keine großen Klumpen mehr da sind. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und pro Cake 2 Löffel Teig nehmen. Bei E-Herd auf Stufe 2 braten. Wenn die Blasen platzen, nachsehen, ob die Unterseite braun ist. Dann wenden.
Wenn die Pancakes fertig sind, macht sich jeder einen kleinen Turm, immer erst Pancake, dann Sirup usw., bis man so 3-4 Pancakes gestapelt hat.

Kommentare anderer Nutzer


flügelfisch

05.05.2009 17:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Absolut gelingsicheres und familienfreundliches Rezept. Ich empfehle, in einer großen Pfanne immer 3-4 Pfannkuchen gleichzeitig zu machen. Ich hatte eine kleine Pfanne auf dem Ofen, in die immer nur ein Pancake passte, so dass das Abbacken fast eine Stunde in Anspruch genommen hat. Selbst schuld!
Als Tassengröße habe ich die 250 ml Kaffeepötte verwendet. Mangels Ahornsirup haben wir Honig verwendet: auch sehr lecker, aber natürlich nicht ganz so authentisch.
Fazit: einfacher, schneller und leckerer sind American Pancakes nicht zu machen. Vielen Dank für dieses wunderbar unkomplizierte Rezept!
Kommentar hilfreich?

missschoki

05.02.2010 10:53 Uhr

genau so kenne ich die richtigen pancakes auch! sehr sehr lecker!
......ohne saure sahne o.ä.!das verdirbt einem die figur und wird schnell schlecht!
statt backpulver nehme ich stets natron...das schmeckt man nicht so sehr durch ;)
Kommentar hilfreich?

Küchenzauberer

21.01.2011 13:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zählt die 1/4 Tasse Öl zu den flüssigen Zutaten oder ist die zum Ausbacken gedacht?
Kommentar hilfreich?

CharlotteHolmes

22.01.2011 22:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Öl zählt zu den nassen Zutaten.
Kommentar hilfreich?

CharlotteHolmes

31.10.2012 14:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Öl kommt in den Teig
Kommentar hilfreich?

erinyen

10.07.2011 16:27 Uhr

Habs heute mittag nachgekocht und schmeckt wirklich sehr lecker, genauso wie im Amerikaurlaub :-)
Das Ahornsirup möchte ich persönlich allerdings nicht missen :-)
Kommentar hilfreich?

Nomi

07.08.2011 15:48 Uhr

Hallo,

heute gab es bei uns diese Pancakes zu einem späten Frühstück.

Ich habe auf die einzelnen Pancakes in der Pfanne vor dem Wenden Blaubeeren verteilt, sehr lecker.

Beim nächsten Mal probiere ich es mit etwas mehr Zucker im Teig, war so aber auch gut.

Sie ließen sich auch sehr gut ohne zusätzliches Fett braten bei mittlerer Hitze.


VG
Nomi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Sandrii83

05.01.2016 14:34 Uhr

Ich wollte es erst nicht glauben, dass diese Pancakes genauso schmecken wie in den USA.
Aber es ist so. Super lecker. Und so schnell gemacht. Habe einen Turtlepfannkuchen gemacht.
Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

Prisezimt

06.01.2016 10:49 Uhr

Wie heisst es bei uns im ländle? net geschimpft ist gelobt genug
Kommentar hilfreich?

Michi3004

09.01.2016 11:33 Uhr

Sehr, sehr lecker! Wir haben die Pancakes schon 2 x gemacht und nun muss ich endlich mal bewerten.
Die Kinder lieben diese Pancakes und heute wird es sie zum 3. Mal geben....
Kommentar hilfreich?

Nessa88

09.01.2016 19:23 Uhr

Super Rezept ! Have ich in den letzten 2 Wochen bestimmt fast 10 Mal gemacht !
Kommentar hilfreich?

pollifax

16.01.2016 11:33 Uhr

Einfaches, schnelles und sehr leckeres Rezept - die Pancakes gab's grad zum Frühstück, die Hälfte mit Bananenscheiben, hat auch prima geschmeckt :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de