Berliner Currysauce

Currysauce zu Currywurst oder Currybouletten, so wie sie in Berlin gemacht wird
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Tomatenmark
175 g Apfelmus
500 ml Wasser
15 g Meersalz
15 g Zwiebelpulver, fein
15 g Paprikapulver
25 g Currypulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Tomatenmark, Apfelmus und Wasser in einen Topf geben, verrühren und kurz aufkochen.
Gewürze dazu fügen, fertig.

Die Sauce warm über die Currywürste geben!

Kommentare anderer Nutzer


jd140801

13.04.2009 12:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Moin Cry

was für Paprikapulver nimmst du, edelsüß, oder Rosenpaprika?

Noch eine Frage zum Tomatenmark, ist das doppelt, oder dreifach konzentiertes?

Ich werde die Soße jedenfalls ausprobieren, obwohl ich mir das Apfelmus da nicht so richtig vorstellen kann, allerdings geht ja probieren über studieren.

Kann es sein, dass die Berliner Küche so einen leichten Touch zu Süss hat?

Ein Berliner Freund von mir verfeinerte seine Linsensuppe auch mit einem großen Löffel Zucker und mit Essig - das hat meinen Geschmack allerdings nicht getroffen.

LG

Heinz

Crynman

13.04.2009 12:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Heinz, doppelt konzentriert.

Ich nehme entweder Paprika (rosen) oder das etwas schärfere orig. ungarische. Das ist Geschmackssache.

Das mit dem \"süß\", da hast Du vollkomen recht! Es gibt auch viele Budenbesitzer, die nehmen auch noch extra Zucker dazu!

Gruß Cry

peterpanik

13.04.2009 12:22 Uhr

Hi,

sag bitte noch welches Paprikapulver (Rosen scharf?) und welche Currymischung (Sharwoods Hot Curry Powder?) du nimmst.

Gruß pp

Crynman

13.04.2009 12:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo pp,

zum Paprikapulver hab ich oben schon etwas geschrieben.

Für dieses Rezept habe ich:

Curry \"English Style\" / \"Goldelefant\" von Fuchs genommen. Man kann aber auch mit anderen Mischungen experimentieren.

kastl

03.05.2009 15:01 Uhr

Hallo crynman,
in der Hoffnung, nicht immer nach Berlin fahren zu müssen, wenn der Jieper auf Currywurst kommt, habe ich Dein Rezept ausprobiert - aber wir sind leider etwas enttäuscht. Wir essen wohl an unterschiedlichen Currywurstbuden in Berlin, denn uns fehlt noch der letzte Pfiff........z.B. ein leichter Geschmack nach Zimt, Cayennepfeffer und auch das Fruchtige kommt trotz des Apfelmus zu wenig heraus. Tut mir leid, ich hätte gern mehr Sterne vergeben, aber das erinnert uns noch zu wenig an Berlin und seine Currywürste.
LG kastl

Crynman

03.05.2009 18:38 Uhr

Hallo kastl, schade daß es Euch nicht optimal geschmeckt hat. Es gibt leider zu viele Varianten der Berliner Currysauce. Aber vielleicht hilft es Euch ja, diese Sauce so nach Eurem Geschmack zu verfeinern, daß Ihr an das optimale Ergebnis kommt.

Vielen dank für die Kritik,

LG Cry

Snafilu

06.07.2009 09:31 Uhr

Großartig! Nachdem es hier in Leipzig fast unmöglich ist, eine halbwegs vernünftige Currywurst zu bekommen, mach ich sie ab jetzt lieber selbst. Das Rezept ist super, besonders wenn man noch ein paar Chilischoten mit verbrät :-)

Oleanna

10.07.2009 23:51 Uhr

Also wir haben in der Stadt ne neue Currywurstbude, da gibts Berliner Currywurst, bei den Preisen ist mir dann ja fast der Appetit vergangen, noch nen Prosecco dazu und man ist fast arm! - Da kam mir das Rezept gerade recht und ich bin begeistert! Schnell, einfach, lecker, ein Paket Fritten dazu -PERFEKT- Mir persönlich ein wenig zu scharf, aber dann mach ichs nächste Mal weniger scharf und meine Lieben würzen einfach nach, flexibel sein ist alles.

LG Grüße -Oleanna-

Engelchen201

16.07.2009 21:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Sauce schmeckt echt lecker. Ich habe statt Zwiebelpulver 1 halbe frische Zwiebel genommen.

LG
Engelchen201

cath_rinchen

14.08.2009 10:58 Uhr

Hallo,
ich komme grad aus Berlin und hab die leckerste Currywurst meines Lebens gegessen.
Die Currysoße werde ich in jedem Fall ausprobieren aber ich habe Bedenken was die Wurst betrifft.
Hier bei uns im Rheinland nimmt man Grillwürste in verschiedenen Varianten aber in Berlin war die Wurst rötlich, schmeckte aber nicht wie eine Krakauer.
Kannst du mir da weiterhelfen?

Liebe Grüße und schon mal vielen Dank
cath_rinchen

Aennica

19.10.2009 19:22 Uhr

Hallo cath_rinchen,
ich bin zwar nicht Cry, kann Dir aber wegen der Currywurst vielleicht trotzdem weiterhelfen. DIE Berliner Currywurst ist eine Brühwurst ohne Darm. Die rote, die Du gegessen hast, ist eine Dampfwurst mit Darm.
LG
Aennica

KarinG

02.12.2011 22:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,
bei Lidl gibt es im 3er Pack Currywürste. Die sind groß, ohne Pelle und sehr lecker. Ich brate sie kurz in der Pfanne und serviere sie mit Currysauce.
Probiere die mal aus, ich denke, sie kommen der Berliner Currywurst recht nah.
LG Karin

AFRED1

26.10.2009 10:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, Cry!

Vielen Dank für das tolle Rezept. Da es bei uns hier keine Buden gibt, wo man eine richtig vernüftige Currywurst essen kann muß man diese selbst machen. Für den Geschmack und das Rezept vergebe ich
5* Sterne. Mehr kann ich ja nicht geben. :-)

Habe für das Rezept eine mittel große Zwiebel verwendet gehabt. Diese kurz in ganz wenig Öl gedünstet; dann zum Schluß die Sauce pürriert.


Liebe Grüße
AFRED1

Jessy08

13.11.2009 07:40 Uhr

Ich habe das Rezept gestern ausprobiert und bei uns ist die Soße etwas sehr scharf geworden. Ich habe da aber auch meine Waage im Verdacht, die beim Gewürze abwiegen leichte Zicken gemacht hat. Also kann die zu hohe Schärfe auch an mir und meiner Waage gelegen haben.

Ich werde es aber sicher noch mal ausprobieren und dann mit mehr Bedacht würzen. :-)

LG,

Jessy

Schubs

19.11.2009 21:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

mein Geschmack war die Soße leider nicht.
Ich habe noch Zucker, Essig und Salz dazu gegeben, dann war es lecker.

LG Bettina

Heinrich_K

24.11.2009 01:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich finde die Rezeptur echt GUT!

Ich hab halt noch Knobi und angeschwitzte Zwiebeln dabei gemacht, hätt aber auch ohne bestimmt
sehr lecker geschmeckt!

Thx Heinrich

Tedela

06.12.2009 19:39 Uhr

Ich fand die Sauce echt klasse. Der Familie hat sie auch super lecker geschmeckt.

Jetzt wollte ich nur mal wissen ob ich da eine größere Menge machen kann und in eine Glasflasche abfüllen. Denn wie lange würde die sich halten????

Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

LG Tedela

Crynman

07.12.2009 18:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tedela,

ich mache auch größere Mengen und fülle sie in leere Marmeladen- oder Fondgläser. Wenn Du sie heiß befüllst, kannst Du sie mehrere Monate aufheben.

Im Kühlschrank ein paar Wochen.

Du kannst sie aber auch in ganz normalen Gefrierdosen einfrieren.

Cry

Tedela

07.12.2009 19:00 Uhr

Super. Vielen Dank. Dann werde ich diese demnächst machen und für Silvester bereit stellen :)

LG Tedela

hopto

20.12.2009 21:59 Uhr

... das mit dem Apfelmus kannte ich so nicht - ich habe das immer mit Orangensaft gemacht (das hat mir mal ein Berliner Currybudenbesitzer verraten, dessen Curry einfach lecker war).

Werde aber auch Deine Variante mal probieren.

Crynman

24.12.2009 10:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Hopto,

ich hatte auch mal eine Currywurstbude in Berlin...

Aber es stimmt, jeder hat sein eigenes Rezept, mit O-Saft ist es auch eine Variante, die gut schmecken kann. Pobier einfach mal etwas rum.

Gruß Cry

Mühlchen

24.12.2009 19:19 Uhr

Hallihallo,

wir hatten heute ganz traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat zum Abendessen und da mir beim Stöbern das Soßenrezept in die Hände gefallen ist, haben wir es gleich mal ausgetestet.

Uns hat es sehr gut geschmeckt und ich habe mir das Rezept gleich abgespeichert.

Liebe Grüße
Mühlchen

Olav

16.01.2010 07:31 Uhr

Moin.
Gestern beim Essen fragte mein Sohn(16): Wasn das fürn geiles Ketchup? :-(
Aber sowas von lecker,da fragst du nicht nach Sonnenschein.
Werde aber noch ein bißchen testen. z.B.: halb Wasser,halb Apfelsaft,Scharfen Paprika usw.
Feines Rezept,danke
greez Olav

kaninchenpups

24.02.2010 06:01 Uhr

Hallo!
Wir haben gestern diese Sauce getestet, meine Schwester hat ziemlich kariert aus der Wäsche geschaut, als ich nach einer knappen Minute mit der Sauce fertig war und nur noch warm machen musste. Für mich als Sauce perfekt, meine Schwester wird mit Sicherheit noch mit einigen schärferen Sachen nachhelfen (sie ist härter im Nehmen als ich *g*). Freu mich jetzt schon auf die Grillsaison, dann wird diese Sauce der Renner. Danke fürs Rezept, Gruß, kaninchenpups

basement-kid

14.04.2010 02:03 Uhr

Da wundert man sich seit Jahren, wieso es bei "Konopke" so lecker schmeckt aber die mit Liebe gemachte Currywurst zuhause nicht so richtig funzt - es ist der Apfelmus an der Soße.

Ich hätte es nicht geglaubt. Aber es bringt einen wirklich authentischen Geschmack. Super!

susa_

28.07.2010 19:43 Uhr

Einige Kommentare mussten gelöscht werden. Die Kommentarfunktion dient dem fachlichen Austausch über das Rezept und setzt idR ein Nachkochen voraus. Diskussionen, Plaudereien und die Frage nach regionalen Essgewohnheiten können in den passenden Fachforen geklärt werden.

susa_*
Team Chefkoch.de

Legierer

01.08.2010 10:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Crynman,

tolles Rezept - die Mädels haben gester reingehauen und sowas wie: "Total lecker!" oder "Besser als im Freibad..." gesagt =)

Ich habe den Apfelmus ohne Zucker verwendet, musste dann natürlich noch einen Löffel Zucker dazu geben. Übrigens passen auf meinem Esslöffel genau 15 g, so brauche ich keine Wage zum Nachkochen ;-)

Vielen Dank!
Legierer

Crynman

01.08.2010 12:10 Uhr

Hallo Legierer,

das freut mich, dass Deine Mädels Gefallen an der Sauce hatten! Guter Tip mit dem Löffel!

Grüße

Cry

connipausg

30.09.2010 20:29 Uhr

Hallo Crynman, ich habe heute deine Berliner-Currywurstsoße ausprobiert. Sie ist wirklich mega schnell gemacht und schmeckt frisch. Sie war mir etwas zu säuerlich, aber das hatte bestimmt mit dem Apfelmus zu tun. Habe selbstgemachten genommen, daher auch die stabile Konsistenz der Soße. Der gekaufte ist mir oft zu flüssig.
Werde sie sicher auch im nächsten Sommer zum Grillabend anbieten. Vielen Dank by by
Bilder sind unterwegs.

Rolle60

15.11.2010 18:10 Uhr

Alle Mützen - supergut!!

Habe zwar keinen Vergleich zum "Original", aber die Sauce schmeckt bonfonzionös !!!

LG Rolf

dgrahnert

18.12.2010 11:24 Uhr

Die Currysoße ist perfekt.... Habe aber gewürfelte Zwiebeln und einige eingelegte Pfefferkörner reingetan. Am Anfang hatte ich beim abschmecken Angst, dass die Soße mir viel zu süß ist, aber nachdem ich sie einmal durchpüriert hatte (um Zwiebeln und Pfefferkörner klein zu kriegen) war sie perfekt!

bibibeate

29.12.2010 20:31 Uhr

Hallo,
heute abend gab es diese Soße zur Bratwurst. Sie hat wirklich lecker geschmeckt.
Nur ein bisschen zu flüssig war sie. Hat das am Apfelmus gelegen? In die restliche Soße werde ich morgen beim Resteessen etwas Soßenbinder einrühren.

lg bibi

nadi1006

11.01.2011 19:49 Uhr

Wir haben gerade das Rezept probiert genau nach Mengenangaben und Anleitung nur Sorry aber es schmeckt Scheußlich!!! Also wenn das der Geschmack aus Berlin ist dann Gute Nacht Hauptstadt!!!

Lavendula_

24.01.2011 16:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Cry, vielen Dank für dieses Rezept! Ich habe es ja schon öfters gemacht und gerade festgestellt, dass ich es noch gar nicht bewertet habe. Eine sehr feine fruchtige Currywurstsauce. Schnell zubereitet und hebt sich von vielen würzigen Rezepten deutlich ab. Man sollte allerdings darauf achten, dass das Apfelmus nicht zu dünnflüssig ist, sonst hat man wirklich eine dünne Plörre über der Wurst bzw. diese hält sich nicht einmal auf der Wurst und bildet eine Pfütze auf dem Teller. Ist das Apfelmus aber dick und glänzend, so klappt es auch mit der Saucenkonsistenz. Mit einem fruchtigen Curry und einer feinen Wurst wird daraus eine Delikatesse.
LG Lavendula_

britmax

27.04.2011 12:36 Uhr

hallo Crynman,
was meinst Du denn im Rezept mit Zwiebelpulver?
Gibt es das in Gläsern zu kaufen ? oder kann/muss ich getrocknete Zwiebeln (Röstzwiebeln aus Plastikdosen) fein zermahlen?

Vielen Dank für eine Info. Möchte die Soße nämlich gerne auf Vorrat für meinen Sohn herstellen. Die Marmeladengläser stehen schon parat :-))

LG Britmax

sukeyhamburg17

23.06.2011 15:21 Uhr

Halo britmax,

leider ist ja doch ein wenig Zeit vergangen... aber hier meine Antwort: Es gibt in jedem gutsortierten Supermarkt Zwiebelpulver verschiedener Hersteller zu kaufen. Stehen bei den Gewuerzen.

Hoffe, ich habe dir noch helfen koennen.

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

neo30880

23.06.2011 19:03 Uhr

Hallo! Ich fand die Sosse nicht schlecht. War beim Apfelmuss etwas vorsichtig und habe nach und nach die Zutaten reingetan, bis es mir geschmeckt hat. Aber bei den Schweden kommt sie nicht so gut an.Die kennen das nicht und meist essen die auch gerne süss.
Mir gefällts und gibt mir deutsches Feeling an der Pommesbude wieder.
Gruss aus Stockholm!

Jacky5017

04.08.2011 15:27 Uhr

Hallo,

hab deine Soße heute ausprobieren und muss sagen sie trifft voll unseren Geschmack, zwar hab ich noch keine orignial Berliner Currywurst gegessen, doch mit denen die man bei mir in der Region bekommt, kann die Soße alle mal mithalten.
Wird es bei uns ab jetzt sicher öfters geben.
lg Jacky

Pepi

31.08.2011 16:59 Uhr

Sorry, aber mir geht es wie nadi. Sie hat mir überhaupt nicht geschmeckt.
Bin aber auf der Spurensuche, was der Grund ist dafür. Ob es wohl am falschen Curry oder, oder liegen konnte.

Gruß

Pepi

gottjoker

27.03.2012 19:05 Uhr

Vielleicht schmeckt euch die hier besser:

[http://www.chefkoch.de/rezepte/1155591221759649/Currywurst-Sosse.html]

- kommt ebenfalls ohne Ketchup aus
- hab sie heute ausprobiert - schmeckt wie früher in der DDR - 5*****

Gruß

Gerrit

CBR-Lutzi

10.09.2011 21:28 Uhr

Œkhêm

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


CBR-Lutzi

18.02.2013 15:06 Uhr

Das ist unsere allerliebste Lieblings-Currywurst-Sauce!!!

Jetzt auch endlich mal ein Bild dazu. LG, Lutzi

panzer69

19.04.2013 00:06 Uhr

Das grundsätzliche Rezept ist super, allerdings fehlte mir der letzte "Pfiff". Ich habe die Sauce deshalb noch mit Pfeffer, Zitronensaftkonzentrat, Zucker und Maggi abgeschmeckt. Dann war sie superlecker, wie eine richtige Currywurstsauce halt sein sollte!

Bruzzelseelchen

22.05.2013 20:32 Uhr

Mit 3 kleinen geriebenen Chilis haben meine Leute die Soße RatzFatz verdrückt.
Allerdings nicht auf Wurst;
sondern auf 3cm, den Punkt genau und knusprig gegrillten, leicht gepfefferten
Bauchfleisch.
Super Rezept.... Danke

dadede

05.06.2013 14:28 Uhr

Hallo,

ich muss auch mal wegen des Zwiebelpulvers fragen. Wo bekommt man das denn? Ich habe in den Gewürzregalen nur "Zwiegelgranulat" und "gehackte Zwiebeln" gefunden ...


Dede

BobboMH

02.02.2014 21:02 Uhr

Hi Dede,
kannste beides in einer alten Kaffemühle sehr fein mahlen - probiers auchmal mit fein gemahlenen Röstzwiebeln.............

BobboMH

unusual1984

06.08.2013 18:16 Uhr

Hallo Crynman,

aaaaaalso, mir als in Berlin aufgewachsene Göre hat die Currysauce sehr gut geschmeckt und mich sehr sehr stark an die Berliner Currybuden erinnert.

In Sachsen scheint man es nicht ganz so tomatig gewohnt zu sein, ich muss also trotzdem weiter suchen, damit auch der Rest der Familie vollkommen zufriedengestellt ist.

Liebe Grüße
unusual1984

SaandMa

21.12.2013 13:33 Uhr

Hallo

Danke für das leckere und schnelle Rezept. Eine sehr fuchtige Sauce.

LG SaandMa

Travelamigos

07.01.2014 17:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Heute habe ich endlich mal das Rezept nachgebaut. Es gefällt mir besonders, weil es ohne Ketchup und die entsprechende Chemie auskommt. Zwiebelpulver hatte ich keines, also nahm ich 2 feinstgewürfelte frische Zwiebeln und ließ die Sauce ca. 30 Minuten gut durchkochen. Curry und Paprika habe ich glücklicherweise nach und nach und nicht in den angebenen Mengen zugegeben, denn mit den von mir verwendeten Marken wäre es in den angegebenen Mengen wohl doch ein zu heftiger Aromenmix geworden. Es kommt wohl sehr auf die verwendeten Marken bzw. Currymischungen an. Ich hatte nur das 08/15 Currypulver von Ostmann und rosenscharfes Paprikapulver aus dem Discounter, beim nächsten Mal werde ich höherwertige Produkte nehmen und statt rosenscharfem wohl eher edelsüßen Paprika oder eine Mischung aus Beidem. Die Menge vom Apfelmus habe ich beim Abschmecken verdoppelt und ein ganzes kleines Glas hineingegeben, dann noch mit Zucker, einem kleinen Schuss Balsamico und einem Hauch Garam Masala abgeschmeckt - lecker!

Die Reste der Sauce habe ich nochmal gut aufgekocht und wie Marmelade in sterile Twist - Off - Gläser gefüllt, die auch alle brav Vakuum gezogen haben.

Geschmäcker sind verschieden, jeder schmeckt anders ab - 5 Sterne von mir für ein Super - Currywurstrezept!

BobboMH

02.02.2014 20:59 Uhr

WOW..............
Super Rezept! Hab jetzt schon verschiedene Paprika- und Currysorten ausprobiert. Schmeckt jedesmal anders aber immer gut. Statt Zwiebelpulver bleibe ich aber nun bei fein gemahlenen Röstzwiebeln.

Einfach ein Superrezept!!!!!!!!!!!!!!

wuschel58

01.10.2014 23:52 Uhr

ein Gedicht, mein Mann wollte gerne Currywurst Pommes Rot-Weiß. Da es aber in Canada so etwas nicht giebt habe ich dein Rezept gemacht, es war wie ein 5 Sternmenü für uns. einfach lecker!!!!!
Sterne von mir dafür danke für das tolle Rezept

bodenseefroeschle

04.11.2014 15:45 Uhr

super Currysosse, habe statt Zwiebelpulver und Apfelmuss 1 Zwiebel und 2 Äpfel fein gerieben und die Sosse dann gut durchkochen lassen. Habs dann doch noch püriert weil mir die Konsistenz noch nicht gefallen hat. Habe auch mehr Curry und Paprikapulver gebraucht und nach meinem Geschmack noch mit Kreuzkümmel und Zimt sowie Sojasosse und Zucker abgeschmeckt. Aber das sind persönlich e Vorlieben, ansonsten super Rezept!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de