Königinpastetchen mit Hähnchen in einer feinen Estragon - Sahne - Sauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Pastete(n), (Königinpastetchen)
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 EL Öl
  Salz und Pfeffer
Schalotte(n)
150 g Pilze (z. B. Champignons, Pfifferlinge)
20 g Butter
100 ml Hühnerbrühe
100 ml Schlagsahne
2 TL Estragon, getrockneter (oder frischer)
100 g Erbsen, TK
2 EL Crème fraîche
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hähnchenfilet in kleine Würfel schneiden, kräftig in Öl anbraten. Salzen, pfeffern und aus der Pfanne nehmen. Schalotte fein würfeln. Pilze putzen, ebenfalls in kleine Stücke schneiden und zusammen mit der Schalotte in derselben Pfanne in Butter glasig dünsten. Mit Hühnerbrühe und Schlagsahne ablöschen und mit dem Estragon würzen. 3-4 Minuten einkochen lassen. Fleisch und Erbsen zugeben und 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. 2 EL Crème fraîche einrühren und mit Salz & Pfeffer würzen.
Königinpasteten im Ofen kurz aufbacken lassen und ein Teil Fleischmischung reingeben. Deckel aufsetzen und restliches Fleisch auf dem Teller verteilen.

Ich nehme immer den getrockneten Estragon, der Geschmack in Verbindung mit der Sahne, den Erbsen und den Pilzen ist einfach fantastisch!

Geht auch ohne Pasteten, dafür als Beilage dann Reis reichen.
Als Vorspeise eignen sie sich auch sehr gut, dafür dann einfach die Zutatenmenge für 4 Personen rechnen.

Kommentare anderer Nutzer


Lizzy111

04.08.2011 19:49 Uhr

Habe heute das Rezept nachgekocht. Es hat sehr lecker geschmeckt. Ein Bild habe ich heute hochgeladen.

bollineNRW

06.01.2014 17:18 Uhr

Ich nutze dieses Rezept gern, um Putenbraten-Reste zu verwerten. Schmeckt mir besser als herkömmliches Ragoût Fin! Die Erbsen habe ich allerdings weggelassen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de