Frango à la Filomene

Portugiesisches Hähnchen mit Pasta - alles aus einem Topf

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Hähnchen, ohne Haut, in Stücke geteilt
1 große Zwiebel(n), in Würfel geschnitten
Knoblauchzehe(n), gehackt
1 Tube/n Tomatenmark, für die Sauce
1 Flasche Weißwein
300 g Spaghetti
  Salz und Pfeffer
  Piri-Piri oder Chili
 etwas Petersilie, fein gehackt
  Olivenöl, zum Anbraten/Rösten
 evtl. Gemüsebrühe, instant
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Olivenöl in einem Topf, nicht in einer Pfanne (!), erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. Nach kurzer Zeit auch den Knoblauch dazu geben und kurz mit rösten. Das Hähnchen mit hinzu geben, scharf anbraten und wenden. Wenn die Hähnchenteile eine schöne, bräunliche Kruste haben, mit Wein ablöschen. So lösen sich auch eventuell angelegte Zwiebeln. Ein wenig köcheln lassen und dann etwas Tomatenmark einrühren (am Anfang wenig und dann sehen, wie es wird; ich brauche für das Gericht maximal 3/4 der Tube). Mit Wasser auffüllen bis das gut Huhn bedeckt ist. Mit Salz, Pfeffer und Piri-Piri und evtl. gekörnter Gemüsebrühe abschmecken.

Aufkochen lassen und die Spaghetti (am besten einmal in der Mitte durchbrechen) mit in den Topf geben. Man merkt, ob man vielleicht für die Nudeln noch ein bisschen Flüssigkeit (Wein oder Wasser) dazu geben muss. Sobald die Nudeln gar sind, ist das Gericht fertig. Idealerweise sollte jetzt nicht mehr viel Flüssigkeit im Topf sein, sondern fast alles von den Nudeln aufgenommen. Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Kommentare anderer Nutzer


bienemaya

20.07.2009 12:02 Uhr

Ja, genauso kocht man in Portugal. Ein wunderbares einfaches Gericht. Würde allerdings nicht so viel Tomatenmark verwenden (wenn überhaupt). Stattdessen kann man auch Tomatenwürfel mit der Zwiebel anschwitzen. Karottenstückchen sind auch ganz gut für die Sauce. Statt Gemüsebrühe evtl. Hühnerbrühe verwenden. Und nach Belieben das Gericht mit Erbsen ergänzen.

LG
bienemaya

bienemaya

19.08.2009 09:49 Uhr

Hallo!

Gestern gab es dieses Gericht wieder bei uns. Hab noch ein Lorbeerblatt dazugegeben - das bringt noch zusätzlichen Geschmack.

LG
bienemaya

Abasi

27.07.2010 21:00 Uhr

Hallo bienemaya,

die Idee mit dem Lorbeerblatt hört sich auch sehr interessant an. Das werde ich mal ausprobieren! Danke!

VG,
Abasi

KiwiKind

27.07.2010 19:36 Uhr

Huhu
kann man das auch nur mit Hähnchenbrust machen?
lg

Abasi

27.07.2010 20:59 Uhr

Hallo KiwiKind,

aber natürlich kannst Du das Gericht auch nur mit Hähnchenbrust kochen! Allerdings geben eben Knochen und Haut immer so einen speziellen Geschmack ab - We beim Kochen von Hühnersuppe. Die geschmackliche Veränderung ist bei diesem Gericht hier nicht unbedingt stark, aber meiner Meinung eben doch angenehm :-)

Viele Grüße,
Abasi

KiwiKind

28.07.2010 10:35 Uhr

Aber das Hähnchen hier wird doch ohne Haut benutzt oder? Dann schau ich mal ob ich was mit Knochen besorge=) Dankeschön

KiwiKind

28.07.2010 10:36 Uhr

Ps: und ich wollte noch fragen wieviel Gramm ich wohl nehmen sollte? Danke=)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de