Rotkohl einmachen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 kg Rotkohl
2 EL Salz
1 Liter Essig (Weinessig)
500 g Zucker
  Lorbeerblätter
  Pfeffer - Körner
  Nelke(n)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rotkohl raspeln und mit dem Salz 24 Stunden, stehen lassen.
Kohl abschütten, abtropfen lassen, in Gläser schichten.
Weinessig und Zucker vermischen. Aufguss auf die Gläser verteilen. Gewürze hinzufügen.
1 ½ Stunden bei 95° im Kessel, oder im Backofen bei 180° 70 Min.

Kommentare anderer Nutzer


roslin

12.07.2003 12:33 Uhr

Wir essen diesen Rotkohl auch gerne als Salat.
Deswegen mache ich persönlich die Gewürze nicht beim Einkochen rein.
Sondern nur wenn ich Gemüse koche.
LG roslin
Kommentar hilfreich?

Nimrodel

12.10.2004 08:00 Uhr

Ist das nicht eine sehr saure Angelegenheit?

LG Sabrina
Kommentar hilfreich?

Suesse-Mami

03.12.2004 23:01 Uhr

Hallo,
das werd ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
LG

Annemarie
Kommentar hilfreich?

Frauenlob

06.02.2005 16:59 Uhr

Hallo roslin,

wir haben heute ein Glas aufgemacht.
Und was soll ich sagen?!?

Spitzenmäßig!

Ich werde Rotkohl nur noch so einkochen.
Danke, für dieses geniale Rezept.

LG, Frauenlob
Kommentar hilfreich?

roslin

14.03.2005 22:02 Uhr

Hallo Frauenlob,

ich war auch begeistert über das Rezept und mache es jetzt seit vielen Jahren so.
Meine Freundin hat es in einem Landfrauen-Kochbuch.
Vor allem essen wir den Rotkohl auch gerne als Salat.

Liebe Grüße

roslin
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Elefantenheim

14.02.2014 13:02 Uhr

Hallo roslin,

vielen Dank für dieses echt leckere Rezept. Habe zuvor erst einmal selber Rotkohl zubereitet, damals war ich überhaupt nicht zufrieden, aber nun der erneute Versuch, TOP.

Also nochmal besten Dank,
Elefantenheim
Kommentar hilfreich?

chusie79

18.10.2014 18:40 Uhr

Erst einmal herzlichen Dank für deinen Beitrag! :-)

Ich habe heute das Rezept nachgekocht....

Hier muss ich jetzt aber eins dazu sagen:

Bitte vorsicht bei der Verwendung mit Schraubdeckelgläsern!!!
Mit Schraubdeckelgläsern ist die Methode mit dem Backofen mir zu gefährlich. Die Gläser stehen ordentlich unter Druck, und man weiß nicht, ob so eins auch Mal platzt!

Mit WECK-Gläsern geht das wahrscheinlich gut, die Gläser sind auch dicker!

Ich werde beim nächsten Mal, ganz klassisch zuerst den Rotkohl fertig kochen im Topf und dann, wie bei Marmelade, den heißen, fast gar gekochten Rotkohl in zuvor heiß ausgespülte Gläser einfüllen und anschließend auf den Kopf stellen, bis sie abgekühlt sind.
Kommentar hilfreich?

julianovy88

08.01.2015 23:12 Uhr

Hallo, die erten Schritte sind gemacht, der kohl steht gesalzen in der Küche und morgen gehts weiter. Die gewürze kommen als letzte schicht drauf? Und von der menge ca?
Kommentar hilfreich?

samsmi

18.10.2015 05:30 Uhr

Wahrscheinlich hast du deinen Rotkohl längst aufgegessen, aber vielleicht taucht deine Frage noch bei jemandem auf, deshalb hier meine Antwort:

Ich habe die Gläser verwendet, in denen man Würstchen kaufen kann. Für diese Menge habe ich je 1 Lorbeerblatt, 5 Pfefferkörner und 3 Nelken verwendet (unten rein, damit sie ihr Aroma in die Flüssigkeit und darüber in den Kohl abgeben können). Die Flüssigkeit habe ich auf alle Gläser gleichmäßig verteilt, mir kam es am Ende etwas wenig vor, aber beim Einkochen ist nichts übergelaufen und geschmeckt hat es wunderbar. Beim Aufwärmen habe ich allerdings noch einen Löffel Zucker pro Glas eingerührt, sonst war es etwas zu herzhaft.
Kommentar hilfreich?

Lüntje

22.11.2015 14:37 Uhr

Ich bereite den Rotkohl fix und fertig zu und koche ihn dann in Twist-off-Gläsern ein. So kann ich bei "spontan auftretendem Rotkohl-Heißhunger" ganz schnell ein Glas erhitzen. Bei mir kommt dann manchmal noch ein Stückchen schwarze Schokolade mit dazu....

LG - Marlies
Kommentar hilfreich?

mirjaplinsky

26.11.2015 17:27 Uhr

Also wenn's so schmeckt wie's riecht...himmlisch! Die Maßangaben passten auch wunderbar. Vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de