Spanische Vanilletorte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Marzipan -Rohmasse
150 g Zucker
Vanilleschote(n)
1 Prise Salz
Ei(er)
150 g Mehl
100 g Kuvertüre, halbbitter, gehackt
  Für die Glasur:
200 g Kuvertüre, halbbitter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Marzipan zerkleinern, mit 75 g Zucker, dem Mark der Vanilleschote, Salz, 1 Ei und 6 Eigelb verrühren. 6 Eiweiß mit 75 g Zucker steif schlagen, unter die Marzipanmasse heben. Nach und nach Mehl und gehackte Kuvertüre (oder Schokolade) unterziehen. In eine Rosettenform füllen und bei 190° C (Heißluft 170° C) ca. 45 bis 60 Min. backen. Auskühlen lassen.
Kuvertüre auflösen und den Kuchen damit überziehen.

Kommentare anderer Nutzer


Bonine

08.01.2004 20:05 Uhr

Hallo Henrietta,

das ist ein ganz ganz tolles Kuchenrezept. Meine Kinder und deren Freunde stürzten sich über den Kuchen her. so dass für mich grad noch ein Ministück zum Probieren übrig blieb.
Liebe Grüße
Elke

curly64

15.08.2007 17:19 Uhr

Diese Torte habe ich schon sehr oft gemacht. Der ist wirklich lecker. Läßt sich auch prima einen Tag vorher zubereiten.

CBR-Lutzi

16.09.2008 10:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die neue Lieblingstorte meines Sohnes. Aber auch alle anderen Testesser waren begeistert! Hab sie gleich 2x hintereinander gemacht, weil sie so schnell weg war. Mir gefällt besonders gut, dass kein Fett in den Teig kommt. Marzipan und Schokolade sind ja auch recht gehaltvoll, aber seeehr lecker.

Ein paar Tipps zur Zubereitung:

Das Marzipan lässt sich ganz gut auf einer groben Küchenreibe zerkleinern, wenn es vorher einige Zeit im Kühlschrank gelegen hat.

Beim Eiweiß sollte man viel Geduld beim Schlagen haben. Ich gucke wirklich immer auf die Uhr und halte 8 Minuten durch. Der Teig bleibt dann schön locker, trotz den "schweren" Zutaten die untergemischt werden.

Den fertigen Kuchen nicht gleich aus dem Ofen nehmen, er erschreckt sich sonst. Lieber erst die Ofentür ein Stückchen öffnen und den Ofen abkühlen lassen.

Vielen Dank für das Rezept, kann ich jedem nur empfehlen!!

LG, Lutzi

Kerstin02

07.10.2008 12:32 Uhr

Hallo,

kann man die Vanilleschote durch 1 Pck. Vanillezucker ersetzen? Kenn mich nicht aus damit. Vielen Dank.

LG Kerstin

Henrietta

07.10.2008 13:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kerstin,

sicher kannst Du die Vanilleschote auch durch Vanillezucker ersetzen. Ich würde den echten Bourbon-Vanillezucker nehmen und auch eher 2 Päckchen davon.

LG
Henrietta

alisah

17.11.2009 20:09 Uhr

Hallo,

kann mir jemand sagen welche Temperatur und Zeit der Kuchen in einem normalen Ober- und Unterhitze Backofen braucht???

Danke

Henrietta

18.11.2009 13:05 Uhr

Hallo alisah,

190° C ca. 45-60 Min., kommt auf den Ofen an. Also erst mal nach 45 Min. nachsehen und entweder herausnehmen oder evtl. noch etwas länger im Ofen lassen, je nachdem wie dunkel Du den Kuchen haben möchtest.

LG
Henrietta

Yanahashi23

04.12.2009 10:20 Uhr

hallo ich wollte mal fragen wielange im Voraus man den kuchen machen kann?? wird er schnell trocken, hab gehörte da man ihn auch mit Marmelade füllen kann??? Würde mich sehr über eine schnelle Antwort freuen danke

Henrietta

04.12.2009 10:50 Uhr

Hallo Yanahashi23,

den Kuchen kannst Du schon 2-3 Tage im voraus backen. Dann ist er auch besser durchgezogen und schmeckt mehr nach Vanille. Mit Marmelade habe ich ihn noch nie gefüllt, er ist auch so schon ziemlich süß (ist aber Geschmackssache). Wenn, würde ich evtl. eine dunkle Marmelade nehmen, also nicht unbedingt Himbeere. Schwarze Johannisbeere oder Brombeer könnte ich mir schon vorstellen.

Einfach mal probieren. Viel Erfolg.

LG
Henrietta

Zuckerschock

10.07.2011 21:10 Uhr

Hallo
vielleicht liegt ea ja an meinem ofen, aber dieser kuchen wurde staubtrocken. habe mich ans rezept gehalten und denke, es ist die butter, die fehlt. ein versuch war es wert. sry anna

cooking-for-family

11.09.2012 09:14 Uhr

Da mein Sohn ein großer Vanillefan ist, haben wir uns für diese Geburtstagstorte auf der "Erwachsenenparty" entschieden. Optisch war sie auch wirklich top.
Geschmacklich leider ein Flop. Muss mich den Vorrednern anschließen und sagen, dass sie sehr trocken ist. Sie schmeckt weder nach Marzipan noch nach Vanille und wird daher umgehend aus meiner Rezeptsammlung gelöscht. Wir mögen lieber saftigen Kuchen.

blitzi1000

03.04.2013 09:42 Uhr

Habe das Rezept als - KUCHEN IM GLAS - gebacken und das ganz gut
funktioniert, nur der Kuchen ist einfach zu trocken.

Der Geschmack war gut, nur beim nächsten Mal werd ich Milch o.ä. dazugeben,
damit der Kuchen saftiger wird.

Ich hab das Marzipan vorher kurz in der Mikrowelle erwärmt, damit sich das besser verrühren lässt.

Pralinen-Prinzessin

03.07.2013 00:33 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe das Rezept heute als meinen ersten selbst gebackenen Kuchen ausprobiert.
Bei Ober- und Unterhitze hatte ich ihn am Anfang auf 190°C im Ofen, musste ihn jedoch nach ca. 15 Minuten auf 170-175°C runterstellen. Insgesamt lies ich ihn 1 Stunde drin und habe ihn ca. 5 Minuten vor Backzeit nochmal auf 190°C gestellt.

Nach dem Abkühlen habe ich ihn mit Kuvertüre bestrichen und am Rand gehackte Mandeln mit einem Messer festgedrückt.

Ich hatte am Ende noch einiges an Kuvertüre und Mandelstückchen übrig, da ich beides zu schade zum wegschmeißen fand, habe ich einfach ein paar kleine Pralinen draus gemacht und sie danach auf den Kuchen/die Torte gesetzt.
Beides vermische dazu noch ein Päckchen Vanillezucker und auf einem Teller mit Alufolie kleine Häufchen setzen. Für 10 Minuten ins Gefrierfach - fertig. (Wenn es nicht so warm ist kann man darauf auch verzichten. :-) ) Habe sie danach noch mit etwas Puderzucker bestreut.

Mimameid

13.01.2014 16:41 Uhr

Kann man den Kuchen durchschneiden, ohne dass er mir zerbricht oder zerbröselt?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de