Zürcher Geschnetzeltes

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

4 EL Zwiebel(n), geschält und gehackt
160 g Champignons
560 g Kalbsschnitzel, handgeschnetzelt (3mm dick)
  Salz
  Pfeffer, weißer aus der Mühle
1 EL Mehl
2 EL Öl (Erdnussöl)
3 EL Butter
200 ml Wein, weiß
400 ml Rahm
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Geschnetzelte mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und in zwei Teile teilen.
Eine große Teflonpfanne mit der Hälfte des Erdnussöles sehr gut erhitzen, einen Teil des Fleisches beigeben und kurz (!) anbraten. (nicht zu lange, sonst wird das Fleisch zäh und trocken)
Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, warm stellen. Mit dem restlichen Fleisch ebenso verfahren.
In derselben Pfanne die Butter erhitzen, die Zwiebeln beigeben und dünsten. Die in Scheiben geschnittenen Champignons dazugeben, mit dem Mehl stäuben und vermischen. Weißwein beigeben und zur Hälfte einreduzieren. Den Bratensaft vom Fleisch und den Rahm dazugeben und alles zur gewünschten Konsistenz einkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Fleisch in die Sauce geben (nicht mehr kochen) und mischen.
Mit Rösti servieren.

Kommentare anderer Nutzer


matsedel

02.02.2005 23:21 Uhr

Ultralecker, eine richtige Delikatesse, einfach zuzubereiten.
Dazu Rösti und Salat.

Danke Matsedel
Kommentar hilfreich?

rodizio

17.04.2006 20:54 Uhr

WOW......habe es heute zu Ostern als Hauptgang zum 3-Gänge Menue gekocht. Die doppelte Menge aber statt 4 Becher Sahne habe ich 3 Becher Sahne und einen Becher Creme Fraiche genommen, das dickt gleich etwas an . Das Essen ist einfach supergut........hat allen klasse geschmeckt und es wird ab jetzt regelmäßig gekocht. Dazu gab es Rösti! Statt frischen Champignong habe ich tiefgefrorene in Scheiben genommen. Geht schneller!!!
Danke für das tolle Rezept!!!!! Gruß Andrea
Kommentar hilfreich?

monpticha

04.06.2006 20:32 Uhr

Das war mein erstes Zürcher Geschnetzeltes, und wir fanden es einfach délicieux !
Kommentar hilfreich?

s-regina

09.06.2006 15:04 Uhr

ECHT LECKER:

Habe das Rezept soeben ausprobiert.
Anstatt der 2 Becher Sahne kamen bei mir Kräuter-Créme fraiche dazu und um es noch etwas fettreduzierter zu kochen habe ich etwas Sahne mit fettarmer Milch ersetzt. Damit trotzdem die richtige Konsistenz erreicht ist, hab ich etwas mehr Mehl genommen.

Ansonsten bin ich ein totaler Kräuter-Fan und hab noch mit rischer gehackter Petersilie und Dill abgeschmeckt. Mit Reis serviert - super lecker!!!

Aber auch ohne diese Alternativen ist das Rezept echt zu empfehlen.
Kommentar hilfreich?

muskat

05.05.2012 17:29 Uhr

das hört sich lecker an, al zürcherin muss ich aber sagen: das ist dann aber nicht mehr zürcher geschnetzeltes ;-)
Kommentar hilfreich?

cjohanne

05.11.2007 12:49 Uhr

Sehr einfach gemacht und geschmacklich super!

Die Sahne habe ich auch teilweise durch Sauerrahm ersetzt... und dazu gab es Spätzle!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Skywalker2

12.12.2015 20:42 Uhr

Hallo, vielen Dank für dieses Rezept! Super einfach zuzubereiten und hammermäßiger Geschmack. Volle 5 Sterne und ab in das Kochbuch! Wird es jetzt öfter geben!
Kommentar hilfreich?

madameprovence

15.12.2015 17:52 Uhr

Kommentar hilfreich?

Katerchen77

31.12.2015 18:46 Uhr

Ich habs heute zum 2. mal ausprobiert. Seeeeeehr lecker !!!! Ist unter Kochbuch gespeichert. Danke fürs hochladen. LG Chris
Kommentar hilfreich?

Zorki

27.01.2016 14:33 Uhr

Einfach und gut!
Kommentar hilfreich?

Suessspeise82

12.02.2016 11:53 Uhr

Einfaches Rezept und alle waren total begeistert. Es blieb auch nichts übrig.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de