Zutaten

2 m.-großer Radicchio
  Wasser (Salzwasser)
  Salz und Pfeffer
Brötchen, altbacken
200 ml Milch, heiße
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Olivenöl
Ei(er)
80 g Käse (Pecorino), gerieben
2 EL Semmelbrösel
1 TL Kräuter, italienische
  Für den Dip:
150 g Joghurt
100 g Frischkäse
Chilischote(n), rot
2 EL Olivenöl
1 EL Balsamico bianco
1 EL Kräuter, italienische
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Buletten den Radicchio in einzelne Blätter teilen. Die Salatblätter in heißem Salzwasser 2 Minuten kochen, dann kalt abschrecken (entweder in Eiswasser oder in einem Sieb unter fließend kaltem Wasser). Den Salat gut abtropfen lassen, fest ausdrücken (!) und fein hacken.

Das Brötchen halbieren und in heißer Milch einweichen. Zwiebel fein hacken und im heißen Öl glasig anschwitzen. Den Knoblauch fein hacken, zu den Zwiebeln geben und kurz mit anschwitzen. Zum Radicchio geben.

Das Brötchen gut ausdrücken, zusammen mit den Eiern, dem geriebenen Pecorino und den Semmelbröseln ebenfalls zum Radicchio geben. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und gut zu einer Farce mischen.

Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen formen, flach drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 - 200°C (Umluft) etwa 25 - 30 Minuten backen.

Für den Joghurt-Dip den Joghurt mit dem Frischkäse glatt rühren. Die Chilischote halbieren, die Kerne entfernen. Die Schote sehr fein hacken. Zusammen mit dem Öl und dem Balsamico unter die Joghurtmischung rühren. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.