Rindfleisch-Curry

exotisch mariniertes Fleisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Gulasch vom Rind
1/4 Liter Joghurt
1 Tasse Wasser
1 große Ingwerwurzel, frische
1 große Zwiebel(n)
1 Knolle/n Knoblauch, roten
2 EL Koriander, gemahlen
2 TL Kurkuma, gemahlen
2 EL Tomatenmark
2 EL Öl, (Distelöl)
  Salz, nach Geschwack
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Marinade:
Ingwer und Knoblauch schälen und in der Mulinette klein hacken. Den Joghurt sowie eine Tasse Wasser mit einer Prise Salz dazugeben Das Fleisch hinein geben und über Nacht marinieren.

Am nächsten Tag die große Zwiebel fein gehackt goldbraun anbraten und das Koriander- und Kurkumerpulver mit dem Tomatenmark 5 Minuten anbraten. Danach das Fleisch samt der Marinade dazugeben und fertig garen.

Kommentare anderer Nutzer


karin510

19.07.2009 19:03 Uhr

Hallo,
dein Rezept klingt sehr lecker, aber ich habe eine Frage zum Knoblauch.
1. Was ist Roter Knoblauch ? Ich kenne nur die weissen Knollen.
2. Ist es richtig, dass man eine ganze KNOLLE braucht ? Oder meintest du eine ZEHE ?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

LG
Karin
Kommentar hilfreich?

gs_pe

20.07.2009 05:58 Uhr

Hi!
Roter Knoblauch ist Chinesischer Knoblauch! 1 Knolle.... keine Zehen, die
Schalen sind leicht rötlich, deshalb der Name! Wird meistens in kleinen geflochtenen Körbchen verkauft!

LG
Gs_Pe
Kommentar hilfreich?

cotedurhone

24.08.2009 11:55 Uhr

mhmm,. aber so Gulasch - das kocht doch schon mal so ne gute Stunde... und dann .. Joghurt mitkochen? ka
Kommentar hilfreich?

gs_pe

24.08.2009 13:30 Uhr

Hallo,
das Fleisch wird doch in eine Joghurtmarinade über Nacht eingelegt. Dann wird es samt der Marinade zu den angebratenen Gewürzen, Zwiebeln gargekocht. Wir nehmen immer den Schnellkochtopf (45 Min.)
LG
gs_pe
Kommentar hilfreich?

karin510

25.10.2009 14:28 Uhr

Hallo,

habe das Rezept heute ausprobiert. Vom Geschmack her war es gut, nur leider ist der Joghurt während des Garens ausgeflockt.

LG
Karin
Kommentar hilfreich?

gs_pe

26.10.2009 05:57 Uhr

Hast du ein mageres Joghurt genommen (1,5 % ) ?
Wir benutzen immer ein mageres Joghurt, und bis jetzt wars immer ok!!
Kommentar hilfreich?

karin510

27.10.2009 11:30 Uhr

Hallo,

mein Joghurt hatte 3,5% Fett. Es ist aber doch so, je fetter der Joghurt, desto geringer ist die Gefahr des Gerinnens.

LG
Karin
Kommentar hilfreich?

gs_pe

27.10.2009 11:53 Uhr

Hallo,

wir sind keine Profis und können uns nur wiederholen, dass uns der 1,5%ige Joghurt jemals ausgeflockt ist!

Tut uns leid, wenn diese Antwort keine Hilfe war.

LG
gs_pe
Kommentar hilfreich?

karin510

27.10.2009 17:52 Uhr

Macht doch nix :-))
Kommentar hilfreich?

gs_pe

28.10.2009 06:21 Uhr

Die Hauptsache ist. das es gemundet hat.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de