Zutaten

175 g Mehl
75 g Butter, kalte
50 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz
Ei(er)
150  Haselnüsse
200 g Nougat
250  Kuvertüre
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl sieben und mit dem Puderzucker und der Prise Salz mischen. Die kalte Butter in kleinere Stücke schneiden und zusammen mit dem Ei dazu geben. Alles zügig zu einem Mürbeteig verkneten. Den Mürbeteig in Klarsichtfolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Insgesamt werden ca. zwei Backbleche voll. Wer zwei Backbleche hat, kann beide mit Backpapier auslegen, sonst die Plätzchen nacheinander backen.

Zwischen zwei Klarsichtfolien den Mürbeteig rechteckig dünn ausrollen. Den ausgerollten Teig in 1,5 cm breite und 5 cm lange Streifen schneiden. Die Stangen auf die Backbleche legen und ca. 10 Minuten backen.

Den Nougat im Wasserbad schmelzen. Den flüssigen Nougat in eine Schüssel geben und cremig rühren. Wer eine Spritztüte hat, füllt den Nougat in die Spritztüte, andernfalls den Nougat in eine Plastiktüte füllen und von der Tüte ein Eck abschneiden. Auf jede Stange einen Strang Nougat spritzen und darauf je drei Nüsse setzen. Für ca. 1 Stunde kalt stellen, damit der Nougat wieder fest werden kann.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Nuss-Nougat-Barren in die flüssige Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und auf Backpapier, am besten über Nacht, trocknen lassen.
Auch interessant: