Gulasch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Gulasch, gemischt
2 große Zwiebel(n)
1 EL Mehl
2 EL Tomatenmark
3 EL Paprikapulver, edelsüß
250 ml Rotwein
750 ml Fleischbrühe, oder Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
1/2 EL Kümmel
1/2 EL Thymian
1/2 EL Majoran
Knoblauchzehe(n)
 etwas Zitronenschale
20 g Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleisch und Zwiebel in große Würfel schneiden. Öl sehr heiß werden lassen und die Fleischwürfel gleichmäßig braun anrösten. Die Zwiebel zugeben und ca. 15 Minuten mitbraten. Das Tomatenmark zugeben und gut verrühren. Mit Mehl stauben und so lange rühren, bis sich alles vom Topfboden löst. Paprikapulver zugeben und kurz mitrösten. Mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Für das Gulaschgewürz die Knoblauchzehen ausdrücken und mit Butter vermischen. Zitronenschale und Gewürze dazugeben. Alles mischen und zum Fleisch geben. Bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 90 Minuten schmoren.

Dazu essen wir Semmelknödel.

Kommentare anderer Nutzer


FrauMausE

06.01.2010 19:08 Uhr

Superlecker.


das ist ein ganz tolles, einfaches Rezept mit Gelinggarantie.
Ich habe die doppelte Fleischmenge mit 6 großen Zweiebeln zubereitet und nur 250 ml Rotwein auf die Gesamtmenge verwendet.
Das Gulasch ist traumhaft zart und würzig.


Kann ich nur weiterempfehlen...


LG


FrauMausE

olymph

06.01.2010 19:22 Uhr

Hallo FrauMausE,

es freut mich, daß das Gulasch so gut angekommen ist. Danke für den netten Kommentar. Das ist noch ein Rezept meiner Mutter und bei mir kommt kein anderes auf den Tisch.

lg funny

Serano

16.02.2010 20:17 Uhr

Ein tolles Rezept , was toll geklappt hat und wirklich gut geschmeckt hat .

olymph

16.02.2010 20:21 Uhr

Hallo Serano,

danke für deine nette Bewertung. Ich habe auch diese Woche das Gulasch wieder gemacht und es kommt immer gut bei meiner Familie an. Die wollen kein anderes.

lg funny

Martina_acht

28.02.2010 19:36 Uhr

War das erste Rezept, was ich von dieser website ausprobiert habe. Eigentlich erst fuer heute abend gedacht, aber es schmeckt und riecht so lecker und die Farbe erst, yummy. Hoffentlich ueberlebt es die paar Stunden noch. Vielen Dank fuer's Rezept teilen, habe mich dann gleich mal hier angemeldet, scheint sich wirklich zu lohnen. LG Martina

olymph

28.02.2010 20:05 Uhr

Hallo Martina,

es freut mich , daß du mein Gulasch als erstes Rezept ausprobiert hast. Es war eine gute Entscheidung, dich anzumelden. Du wirst hier viele tolle Rezepte entdecken.

lg funny

ScarFaceXXL

16.04.2010 23:16 Uhr

Bisher habe ich Gulasch auf eine völlig andere Weise gemacht. Das schmeckt mir gut, ist aber sehr viel aufwendiger.
Also habe ich dieses Rezept probiert und das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Die Zusammenstellung und die angegebenen Mengen der Gewürze sind gut aufeinander abgestimmt.

Die Zwiebeln habe ich aber klein geschnitten und den Knoblauch ganz weggelassen. Fleisch könnte man auch auf 1000g erhöhen.
Die Zitronenschlalen auch, weil ich keine hatte. Bleiben die wirklich als Schale erhalten oder werden die klein geschnitten. Wie wirkt sich das geschmacklich aus ?

olymph

17.04.2010 20:11 Uhr

Hallo,

es freut mich, daß dir mein Gulasch schmeckt.Von der Zitronenschale wird etwas Abrieb genommen, je nach Geschmack.

lg funny

windelhose

30.05.2010 16:09 Uhr

meine Tochter mit ihren 11 Jahren hat heute das Rezept mit leichter Unterstützung nachgekocht! Das Rezept ist echt super und die Zitrone hat das gewisse etwas. Wir haben das Rezept fast unverändert gemacht und waren mit Konsistenz und Garzeit super zufrieden. Haben nur ein wenig Chilli für mehr schärfe dazugegeben. Ich empfehle euch dieses Rezept
Damit ist ein Stammplatz im Familienkochbuch sicher!
gruß
Windelhose

Katharina84

21.09.2010 10:34 Uhr

Mein erstes Gulasch, das ich gekocht habe... und gleich habe ich mein "Stammrezept" gefunden.

Das Fleisch wird sehr zart, die Soße ist göttlich. Schön "dick" und geschmackvoll...

Filoumouse

21.10.2010 20:32 Uhr

Das war ein sehr leckeres Rezept, uns (meinen 3 Söhnen und mir :-) ) hat es sehr gut geschmeckt.
Danke für's Rezept und fünf ***** von mir :-).

gewuerzgurkebs

18.11.2010 02:08 Uhr

Ich habe auch grade zum ersten mal Gulasch gemacht, und zwar mit diesem Rezept, und es ist wirklich wahnsinnig lecker geworden. Auch mein Freund, der sich ausgesucht hat, dass wir heute Gulasch essen, war begeistert :D
Wirklich super!!

cachorra

14.12.2010 12:27 Uhr

Hallo, habe das Gulasch Rezept jetzt schon ein paar mal gemacht! Ist super einfach, einfach lecker und meine Gäste sind immer begeistert! Gulasch hat vor diesem Rezept keiner gern gegessen da ich immer auf Tüten zurückgegriffen habe, mittlerweile rangiert es auf Platz 1!!!!! Danke!!!
Habe die Soße auch schon für Rouladen verwendet schmeckt auch sehr lecker!

Kristin1989

16.01.2011 18:53 Uhr

Habe heute auch meinen ersten Gulasch gekocht und dieses Rezept dafür verwendet.
Ich kann nur sagen es war super einfach zum nachkochen und hat super lecker geschmeckt.

Nur zu empfehlen....

Lg

Katharina84

05.05.2011 09:46 Uhr

Gelingen ist garantiert.
Es mundet allen. Das Rezept habe ich schon häufig empfehlen können. :)

elreico

07.05.2011 15:34 Uhr

Dachte früher immer, Gulasch sei kompliziert! Dieses Rezept jedoch beweist das Gegenteil! Habe es schon oft nach-gekocht und bin jedes Mal vom Geschmack begeistert. Da braucht es wirklich kein Ma99i-F1x usw. mehr. Die Gewürzmischung, so wie angegeben, ist einfach eine Wucht!

galaxy500

30.06.2011 19:48 Uhr

Hmmm dieses Gulasch schmeckt sehr gut! Majoran und Thymian kommen gut durch und die leichte Zitronennote gibt das gewisse Etwas. Hab am Ende noch ein wenig Zucker hinzugefügt...macht`s noch runder ;) 4**** und Bild ist hochgeladen;)

kälbi

26.07.2011 19:32 Uhr

Hallo,

ein einfaches, leckeres Gulaschrezept, das uns sehr gut geschmeckt hat. Für die Schärfe habe ich auch ein kleines Stück Peperoni mitgekocht.

LG Petra

anneliese87

16.01.2012 12:52 Uhr

Das perfekte Gulasch Rezept, eigentlich koche ich gerade was die Angaben von Gewürzen angeht meißt nach Gefühl. Bei diesem Rezept hab ich mich fast genau an die oben angegebenen Zutaten gehalten!!
Ich kann nur sagen es hat uns super geschmeckt und wird ab sofort immer so gekocht!!!
Vielen Dank für dieses tolle Rezept!!!!!! 5***** von mir!!!!!

Ijeomaboy

06.02.2012 01:06 Uhr

Hat dieses Rezept schon jemand ohne Wein probiert?
Gibt zwar andere Rezepte ohne Wein, aber dieses hört sich allgemein echt gut an, nur der Wein stört mich halt.

Wäre schön wenn ich eine Antwort erhalten würde.

LG

Back-Fischi

08.02.2012 10:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ijeomaboy, siehe mein Kommentar vom 8.2., ich verwende stattdessen ungesüssten Traubensaft mit einem TL Zitronensaft und einem TL Senf, das ersetzt zwar keinen Wein gibt aber eine ähnlich pikante Note. Etwas süsser wird es dadurch natürlich, mich stört das aber nicht.

Ijeomaboy

08.02.2012 14:56 Uhr

Vielen Dank,

das ist echt ne nette Idee.
Werde es auf jeden Fall probieren.

LG

olymph

06.02.2012 16:52 Uhr

Hallo Ijeomaboy ,

lass doch einfach den Wein weg und lösche mit Fleischbrühe oder Gemüsebrühe ab. Schmeckt bestimmt genauso gut.

lg olymph

Ijeomaboy

08.02.2012 14:58 Uhr

Hallo olymph

Ich werde es einfach mal ohne Wein probieren, aber auch die Idee von Backfischi probieren.

LG

Back-Fischi

08.02.2012 10:50 Uhr

Das war das beste Gulsch das ich je gegessen hab, gut ein paar kleine Individualitäten erlaub ich mir immer, so darf ich z.B. keinen Alkohol verwenden, dafür geht auch ungesüßter Traubensaft dessen Süße man mit etwas Senf und Zitronensaft wieder einfangen kann, geht auch.
Ein wenig mehr Zwiebel hab ich genommen, das liegt aber an der Definition "große Zwiebel", bei meinen sind das ca. 400g, ich hab 1:1 zum Fleisch Zwiebel genommen, also im Prinzip für 600g Fleisch dann drei "große".
Die Gewürze hab ich gemörsert, vor allem wegen dem Kümmel. Salz und Pfeffer dagegen kaum verwendet.

Auch mit "sooo" vielen Änderungen, es ist das perfekte Gulasch und so ist auch die Wertung. Danke dafür :)

Pauline2901

11.02.2012 10:10 Uhr

Bis auf den Wein, die Zitronenschale und den Thymian koche ich dieses Rezept schon seit fast 50 Jahren. Hatte es damals in einem Dr. Oe...kochbuch gefunden.
Aber ich liebe auch die Abwechslung, deshalb gibt es bei mir Gulasch auch mit Pilzen oder Sahne, mit Paprikastückchen oder mit Sauerkraut.

Das Ursprungsrezept ist mir aber das liebste.

aveffer

11.02.2012 10:51 Uhr

Hallo,
super lecker dieses Gulasch und die Gewürzmischung unter die Butter mit Knoblauch vermengen ist der Oberhammer.
Habe am Schluß noch etwas dunkle Schokolade reingetan.
***** die hast du Dir verdient!
LG aveffer

sonica89

11.02.2012 12:12 Uhr

Hallo,
schade, dass es nur 5 sterne gibt, ich finde das rezept hätte viel mehr sterne verdient, weil es einfach und super lecker war:-)
alles ist ratz fatz leer geworden.
das werde ich öfter kochen:-)
viele grüße sonja

hipetuk

11.02.2012 13:34 Uhr

Hallo,
ich habe eine Messerspitze Kaiser-Natron an das Gulasch getan - eine Garantie für Zartheit des Fleisches.
Als Beilage werden bei mir tradionell Salzkartoffeln UND Hörnchennudel gereicht.
Die Variante mit den Klößen wartet noch.

fasäla

11.02.2012 14:24 Uhr

Hallo,
das ist ein prima Grundrezept, da braucht man keine Tüten.
Ich nehm allerdings Fleisch und Zwiebeln 1:1, damit fällt das abstäuben mit Mehl weg.
Das Fleisch kommt in einen Bräter und bei ca. 150 Grad mindestens 2 Std. in den Backofen. Die Zeit ist aber auch verlängerbar. (Hab mal vergessen den 0fen abzuschalten und so war es fast 4 Std. drin - ganz zart!! halt nur noch wenig Flüssigkeit)
Warum die Butter reinkommt ist mir jedoch ein Rätsel. Die Gewürze können doch einfach so in die Soße und den Knoblauch lass ich ganz, dann kann man ihn wieder rausfischen.

Grüssli fasäla

aguna

15.02.2012 17:44 Uhr

Hallo fasäla,
warum fällt das Abstäuben mit Mehl weg, wenn man Fleisch und Zwiebeln 1:1 verwendet? Binden die Zwiebeln auch die Flüssigkeit?
Gruß
karlaguna

kipfla

15.02.2012 21:09 Uhr

hallo karlaguna,
ja, die Zwiebeln zerfallen beim schmoren und geben eine wunderbare Bindung.
Gruß aus Unterfranken - fasäla

aguna

15.02.2012 21:37 Uhr

hallo fasäla,
vielen dank für die schnelle antwort. beim nächsten gulasch werde ich es gleich ausprobieren - meine sauce ist häufig trotz langem einkochen zu flüssig.
grüße aus dem hohen norden nach unterfranken
karlaguna

kerger

11.02.2012 19:16 Uhr

Wirklich schade, dieses Rezept hätte mehr als 5 Sterne verdient !
Ist wirklich leicht zu kochen und geschmachklich ein Traum. Habe nur Rindfleisch verwendet und den Gulasch im Schnellkochtopf gegart. Auch hatte ich keinen ganzen Kümmel, habe gemahlenen Kümmel verwendet. Habe auch mit Rotwein gekocht, obwohl mein Kind mitgegessen hat (hab zuerst nur den Rotwein zum Ablöschen hinzugegeben u. etwas kochen lassen - Alkohol war garantiert verdampft), danach die Brühe. Das Fleisch war nach 15 Minuten im Schnellkochtopf butterweich und die Konsistenz + Farbe der Sauce einfach unbeschreiblich... - D I C K E S L O B !

Liebe Grüße

Crossbow17

12.02.2012 18:01 Uhr

Super Rezept für den Klassiker. Wir geben noch Knoblauch hinzu und essen den Gulasch mit Semmelknödeln und Chicorée. Das passt sehr gut.
Danke :)

Crossbow17

SchmackoFatz3

12.02.2012 18:41 Uhr

Hallo,

ein sehr lecker gewürztes Gulasch. Da wir Rindfleisch hatten, haben wir das Fleisch in der Soße 3 Stunden köcheln lassen. Die Soße ist ein Knaller und wird es gerne so wieder geben.Dazu gab es Speck- und Zwiebelknödel, so wie Rotkraut. Ein perfektes Sonntagsessen, deshalb bleiben auch 5 ***** hier.

Gruß der SchmackoFatz3

MissDaySea

12.02.2012 19:55 Uhr

Mein erstes Gulasch und gleich ein gelungenes Essen für den Sonntag.

Weil mir die Gewürze gefehlt haben, hab ich nur Thymian, Salz und Pfeffer rein, aber mit einem geschmackvollen Wein und frischen Paprikastücken wird die Soße trotzdem ein Genuss.

Super Grundrezept!

rata00

13.02.2012 14:43 Uhr

Nach 90 Minuten ist das Rindfleisch weich, das Schweinefleisch jedoch völlig verkocht. Schade um das Fleisch!!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Dessi1

13.03.2014 17:34 Uhr

Hallo,


ganz tolles Rezept! Es schmeckt uns allen dreien und Nr. 3 ist mein 17 Monate junger Sohnemann. Ich war begeistert, dass er das Essen auch so toll findet!
Für meinen Mann und mich kommen noch Pepperoni rein für eine leichte Schärfe.

Danke fürs Rezept! 5 Sterne!

Louisa81

06.04.2014 14:24 Uhr

Super lecker. Das mach ich gerne wieder

schnucki25

14.04.2014 14:10 Uhr

sehr lecker,mehr kann ich dazu nicht schreiben.Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs.
lg dani

Baer_Cgn

01.07.2014 14:36 Uhr

Hallo
das Gulasch war sehr lecker
habe aber noch 1 rote Paprika in großen Würfeln hinzugefügt
LG Peter

wucki2006

28.07.2014 10:13 Uhr

Hallo, wir hatten das Gulasch gestern. Habe allerdings bei 1 kg Gulasch 500 g Zwiebeln gewürfelt, den Rotwein und die Zitronenschale weggelassen. Dafür aber noch 2 Paprikaschoten klein gewürfelt und in den Topf gegeben. Fazit: Meine Männer und ich waren begeistert und das Rezept wurde sofort in unserem Rezeptordner verewigt.

Danke für dieses leckere Gericht!

LG Wucki

Finja3012

09.08.2014 19:10 Uhr

Das beste Gulasch überhaupt und so einfach!
Schon mehrmals gekocht...einfach lecker
lg Finja

Sim2004

05.09.2014 20:31 Uhr

Hallo, auch ich habe noch kein besseres Gulasch wie dieses gegessen. Wir sind echt sprachlos gewesen, so ein Genuss war das. Dazu gab es Nudeln, aber dieses Rezept wird auch noch mit selbst gemachten Kartoffelklößen probiert. Da ich nur 500g Fleisch hatte, habe ich die Flüssigkeitsmenge dementsprechend angepasst.

Danke!

LG Sim2004

suemnik

19.10.2014 14:02 Uhr

Der Gulasch war echt super und so einfach und schnell zuzubereiten!
Als einzigste Abweichung habe ich als Ersatz für die Zitronenschale den Saft einer halben Zitrone hinzugefügt.
Sehr zu empfehlen, wird es öfters geben.

Viele Grüße und Danke

SternchenNRW

27.10.2014 10:39 Uhr

Fantastisch

Annika_Huß

16.11.2014 19:57 Uhr

Ich habe das Rezept gerade ebend gekocht.
Alles auf ein Kilo Gulasch abgestimmt und den Rotwein weggelassen.
Es ist wirklich oberlecker und kommt in mein digitales Kochbuch hier und zuhause in mein privates! :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de